Antriebskonzept Ampera, Prius, i3 und andere

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Antriebskonzept Ampera, Prius, i3 und andere

Beitragvon BuzzingDanZei » Sa 13. Jul 2013, 19:52

Ich glaube das brächte die Elektromobilität kaum nach vorne, genau so wenig wie eine Kaufprämie. Alles kurzfristige Strohfeuer! Ich finde den Weg der Regierung da gar nicht schlecht, nur die Förderempfänger und Projekte sind oft sehr fragwürdig.

Würde man mal 100 Millionen davon in die Hand nehmen und Deutschland mit Ladesäulen zupflastern, würde das wesentlich mehr bringen!
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2642
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Anzeige

Re: Antriebskonzept Ampera, Prius, i3 und andere

Beitragvon Rogriss » Mo 15. Jul 2013, 09:21

War das St-Éxupéry der sagte:
"Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer."

Direkte Geldförderungen fallen für mich unter Holzbeschaffung. Gelungene Werbung und Produkte (wie Tesla) unter zweiteres...
FEDDZ gewünscht? Cezeta gesucht?

www.motoerchen.ch
info@motoerchen.ch
+41 79 594 34 59
Benutzeravatar
Rogriss
 
Beiträge: 747
Registriert: Do 15. Nov 2012, 10:33


Re: AW: Antriebskonzept Ampera, Prius, i3 und andere

Beitragvon Karlsson » Mo 15. Jul 2013, 10:26

Als Steuerzahler möchte ich eigentlich nicht, dass da wer auf meine Kosten umsonst tankt.

Ladesäulen, die nicht funktionieren, auf Firmengeländen nicht erreichbar sind etc. finde ich als Steuerzahler auch so richtig zum Kotzen. Zumal heute auch nur ungefähr 0,006% der Bevölkerung davon profitieren könnten, falls es denn mal funktionieren würde.
Kann eigentlich nicht sein, dass die Allgemeinheit so etwas finanziert.
Außer wir wären schuldenfrei und hätten ein gut funktionierendes Rentensystem und eine solide Gesundheitsversorgung inkl. vernünftiger Pflegeversicherung für jeden.
Aber solange wir sogar jedes Jahr.noch neue Schulden machen, finde ich jeden so ausgegebenen Euro falsch.

Richtig fände ich die lebenslange KFZ Steuerbefreiung für in den nächsten Jahren erstzugelassene Elektrofahrzeuge und Plug-in Hybride mit einer gewissen elektrischen Mindestreichweite.

Oder auch eine Befreiung der Mehrwertsteuer auf Akkus bis 2020.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 15205
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bisi und 7 Gäste