An Tagen wie diesen könnte man k***en...

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

An Tagen wie diesen könnte man k***en...

Beitragvon Berndte » Mi 15. Okt 2014, 20:00

Hallo allerseits,

heute wie gewohnt mit dem Zoe zur Arbeit.
Wie die Tage vorher mit ca. 25km Restreichweite an der Ladesäule Grundbergsee Süd angekommen.
Kabel raus und eingestöpselt. Da die Säule im Messmodus läuft klackt auch das Schütz in der Säule und beim Zoe wanderte die Batterieladeanimation nach oben (dieser Ring ums Batteriesymbol).
Anzeige der Restladezeit --:-- .... hmmm nach 1 Minute immer noch keine aktuelle Restzeit und warum hört man nicht das typische Pfeiffen beim Laden? SOC blieb auch unverändert bei 16%!

Also nochmal mehrmals einstecken, neu starten, Abschließen, Einschlafen lassen... etc.... das üblich halt.
Langsam wurde die Zeit knapp, ich muss ja auch mal irgendwann bei der Arbeit erscheinen.
Ok, zusammenpacken und einmal die Autobahn nach Stuckenborstel, umdrehen und nochmal Raststätte Grundbergsee Nord probieren.
Jetzt SOC 12% und Restreichweite 14km.

Hier exakt das gleiche Spiel!
Alles scheint zu funktionieren, aber es fließt kein Ladestrom.
Dann RWE angerufen, vielleicht ist der Messemodus ja beendet und ich muss die Säule freischalten??? Man weiß ja nie.
RWE hat keine Verbindung zur Säule und versichert mir, dass sie dann im Messemodus laufen muss... geht aber nicht!
Kurze Schilderung, dass das Problem auch gegenüber auftritt und ich da schon gestrandet war... der gute Mann von RWE kann die Säule laut seinem System überhaupt nicht finden... die Nummer existiert nicht!

Was ist also los? Beide Säulen defekt? Ist ja unwahrscheinlich... Ladegerät am Auto defekt... na toll, das habe ich noch gebraucht...
Die Ladesäule gab nach ein paar Minuten den Stecker frei und am Zoe kommt keine wirkliche Störung, sondern die sonst blaue "Weltkugel" wurde plötzlich rot! Kein "Batterieladung unmöglich" oder so!
Vorn an der Ladebuchse ZE in Rot blinkend.
Einschlafen lassen, etc. brachte keine Änderung mehr... nur noch rotes ZE blinken.

Jetzt habe ich schon eine Stunde vertrödelt und komme nicht mehr wirklich weit.
Also meine Frau angerufen und nach weiteren 20min haben wir die Fahrzeuge getauscht.

Ich zur Arbeit, meine Frau sollte noch einmal zur EWE Säule bei Dodenhof in Posthausen fahren und dort probieren.
Mit 6% SOC und 9km Restreichweite hat Sie dann feststellen müssen, dass die EWE Säule auf beiden Seiten GESPERRT anzeigt!
Jetzt war ja kein Stress mehr und sie ging zum EWE Service bei Dodenhof und meldete die Störung der Säule.
Ich habe unterdessen beim Händler angerufen und danach die Renault Assistance mit einen Abschlepper kommen lassen.

EWE Techniker (aus Verden) und Assistance (aus Walsrode) sind fast zeitgleich eingetroffen.
Man einigte sich darauf zuerst die Säule mal neu zu starten und danach nochmal einen Ladetest zu machen.
Säule lief, Zoe angesteckt ... und ... LÄDT!
Meine Frau war froh lieber noch ein wenig zu shoppen als auf dem Beifahrersitz vom Autotransporter mitzufahren ;)

Man man man... was macht man nicht alles mit!

Sorry fürs ausheulen...
Gruß Bernd

Weiter geht's:
während der Renaultabschlepper, EWE Techniker und meine Frau an der Ladesäule stehen kommt ein älterer Mercedesfahrer an und stellt sich direkt daneben an den noch freien Ladepunkt. Auf den Hinweis, dass hier nur für E-Fahrzeuge ist kam nur ein "Ich hab keine Zeit!". EWE-Techniker zum Renaultabschlepper: " Kannst den gleich mitnehmen oder umsetzen?" "Leider nicht, habe hier keine Lizenz!"
EWE Techniker nimmt sein Handy und ruft den örtlichen Abschlepper an: "Ich habe hier mal wieder einen bei Dodenhof, der will umgesetzt werden!".
Es scheint also, dass hier konsequent abgeschleppt wird. Nach 5 Minuten war der Abschlepper aus dem Ort auch schon da und setzte den Mercedes neben der Dodenhof-Tankstelle ab... da passt er auch besser hin!

Nach einer Stunde klingelt mein Handy auf Arbeit... eine nette Frau ist dran und meldet den Ladestand von 99%.
Meine Handynummer steht ja im Tankdeckel und sie wollte auch gern laden. Sie dachte, dass links noch der alte CEE 16 Anschluß ist... huhu EWE: wo bleibt die Beschriftung???
Ich also an meine Frau weitergeleitet und die beiden haben noch ne halbe Stunde Ladetratsch gemacht.
Dabei kam ein Mann Mitte 40 vorbei und berichtet er arbeite bei Dodenhof und habe wohl heute früh mit seinem BMW i3 die Säule "abgeschossen" aber noch keine Störung gemeldet. hmmm. naja...

Hier ist was los....
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: An Tagen wie diesen könnte man k***en...

Beitragvon umberto » Mi 15. Okt 2014, 20:33

Mir tun die Verbrennerfahrer echt leid....die erleben ja gar nichts spannendes. :-)

Gruss
Umbi (da sind wir wohl alle mal so oder so durch)
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: An Tagen wie diesen könnte man k***en...

Beitragvon STEN » Mi 15. Okt 2014, 20:43

umberto hat geschrieben:
Mir tun die Verbrennerfahrer echt leid....die erleben ja gar nichts spannendes. :-)



.. doch - kostenpflichtige Umsetzungen gegen eine Unkostenpauschale von ca. 300€.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: An Tagen wie diesen könnte man k***en...

Beitragvon ZOES » Mi 15. Okt 2014, 21:06

Berndte hat geschrieben:
...Sorry fürs ausheulen...

Passt schon, dafür sind wir doch da! ;)
Und ich finde es beruhigend, dass es nicht die ach so unzuverlässige Renault-Technik ist, die hier Probleme bereitet hat.
Zoe Intense (04/2013) seit Dezember 2013 - Eigenimport aus F - keine Wallbox - 12.500 km/a
ZOES
 
Beiträge: 121
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 22:06
Wohnort: an der Teck

Re: An Tagen wie diesen könnte man k***en...

Beitragvon Robi » Mi 15. Okt 2014, 22:00

Hallo Bernd. Hast Du nochmal Versucht auf dem Rasthof Grundbergsee Strom zu bekommen. Wäre interessant zu sehen, ob es evtl. an den RWE Säulen liegt.

Gruß Dirk
Zoe 12/2013 - 04/2016, Twizy ab 01/2015, Leaf ab 04/2016, Smart ED 453 ab 06/2017, 10 KWP Solar Anlage ab 11/2013, Stromtankstelle 43 KW Typ 2, Ladepunkt mit CEE rot 22 KW und Schuko, 24 Std. zugänglich. Mittlerweile 14 Länder elektrisch bereist :D
Benutzeravatar
Robi
 
Beiträge: 674
Registriert: Di 17. Dez 2013, 19:03
Wohnort: Hamburg

Re: An Tagen wie diesen könnte man k***en...

Beitragvon Elektrolurch » Do 16. Okt 2014, 06:09

Weil ich auch hin & wieder die EWE-Säule im Dodenhof nutze: Wo ist denn da der EWE Service? Falls ich ihn mal brauche?
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: An Tagen wie diesen könnte man k***en...

Beitragvon Berndte » Do 16. Okt 2014, 06:39

Hallo,

heute früh fahre ich noch mal Grundbergsee Süd (mit fast vollem Akku) an.
Gegen Abend dann Nord.
Es muss ja an den RWE Säulen liegen... bei EWE klappe der Ladevorgang ja sofort.

Der EWE Service ist bei Dodenhof drinnen zwischen Technik und Supermarkt.

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: An Tagen wie diesen könnte man k***en...

Beitragvon Michael4711 » Do 16. Okt 2014, 06:55

Berndte hat geschrieben:
Hallo,

heute früh fahre ich noch mal Grundbergsee Süd (mit fast vollem Akku) an.
Gegen Abend dann Nord.
Es muss ja an den RWE Säulen liegen... bei EWE klappe der Ladevorgang ja sofort.

Der EWE Service ist bei Dodenhof drinnen zwischen Technik und Supermarkt.

Gruß Bernd


und hat die RWE funktioniert?
Benutzeravatar
Michael4711
 
Beiträge: 274
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 17:02

Re: An Tagen wie diesen könnte man k***en...

Beitragvon Berndte » Do 16. Okt 2014, 07:09

bin noch daheim... wenn es eilt schreibe ich eine Antwort direkt von der Ladesäule... in ca. einer Stunde
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: An Tagen wie diesen könnte man k***en...

Beitragvon rolandk » Do 16. Okt 2014, 08:03

Insgesamt hatte es ja auch was gutes: Dein Aufkleber hat sich bewährt!

Hat die gute Frau, die bei Dir angerufen hat, denn gleich einen Aufkleber geordert?

Was mich allerdings wundert: Von Grundbergsee bis zu deinem Arbeitsplatz sind es doch keine 25km. Hättest Du nicht einfach mit der Box in der Firma (im schlimmsten Fall) an Schuko laden können?

Außerdem, was ist es eigentlich, was einen Typ2 Anschluß zum Absturz bringt?
Ein klebender Schütz?

Gruss
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste