An Alle: Ausdrucken und in 3 Jahren prüfen...

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

An Alle: Ausdrucken und in 3 Jahren prüfen...

Beitragvon DCKA » Mo 11. Mai 2015, 16:49

...was daraus geworden ist bzw. wieviel heiße Luft.
http://motor-traffic.de/news.php?newsid ... witterfeed
„Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.“

Hermann Hesse
Benutzeravatar
DCKA
 
Beiträge: 634
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 17:38

Anzeige

Re: An Alle: Ausdrucken und in 3 Jahren prüfen...

Beitragvon midimal » Di 12. Mai 2015, 11:24

Es ist auf jeden Fall spanende Zeit!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6524
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Re: An Alle: Ausdrucken und in 3 Jahren prüfen...

Beitragvon E-Fan » Di 12. Mai 2015, 14:04

midimal hat geschrieben:
... auf jeden Fall spanende Zeit!

Zerspanend oder abspanend ?
E-Fan
 

Re: An Alle: Ausdrucken und in 3 Jahren prüfen...

Beitragvon Rob. » Do 14. Mai 2015, 20:35

Richtig spannend wird's mit dem Model 3. Wenn die anderen dann nicht klar kommen, sind's vielleicht irgendwann die Chinesen, die liefern werden...

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype), Leaf MY2018, GLC 350 e 4MATIC, EQ fortwo, I-Pace, Model X
Rob.
 
Beiträge: 647
Registriert: Do 22. Mai 2014, 18:10
Wohnort: Germany

Re: An Alle: Ausdrucken und in 3 Jahren prüfen...

Beitragvon Cavaron » Fr 15. Mai 2015, 08:21

Das ist doch mal ein realistischer Artikel über kommende E-Autos. Model 3 wird wohl deutlich später als 2017 nach Europa kommen (Ende 2018 oder so), ansonsten habe ich wenig zu meckern.

Gerüchteweise habe ich gehört, das Nissan noch vor Jahresende eine E-Bombe zünden möchte, aber das ist hoch spekulativ und kann alles sein (z.B. Akku-Option auf 20% mehr Reichweite bei Neukauf).
Cavaron
 
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 16:45

Re: An Alle: Ausdrucken und in 3 Jahren prüfen...

Beitragvon ElektroAutoPionier » Fr 15. Mai 2015, 08:48

Ja wir haben ja alle "Strom" geleckt. Daher warte ich auch endlich auf ein familientaugliches Auto mit einer Reichweit von 250-300 km netto und einem Preis, den man sich als Normalverdiener leisten kann.
Unsere Zoe ist super im Umkreis von 100-150 km, auch von der Ladegeschwindigkeit her. Da macht auch meine Frau mit, wenn sie nicht 1 Stunde Ladepause während der Fahrt machen muß. Aber wir brauchen in 2-3 Jahren einen Ersatz für unseren betagten Opel Zafira A, der im Moment nur für Parallelfahrten und Weitstrecke genutzt wird!
Dann können wir locker die 230 km in einem Rutsch zu meiner Schwägerin fahren und dort dann für die Rückfahrt laden. Dazu bräuchte man im AC-Bereich natürlich 11-22KW und im DC-Bereich mind 50KW. Aber dann sollte die Ladeinfrastruktur stehen. SLAM stockt ja. Nur privat können wir ja im Moment etwas schaffen. Was mach Renault? Setzen die weiter auf 22/43KW AC oder kommen die demnächst mit TYP2/CCS? Lassen wir uns mal überraschen!!
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 90000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 1413
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 21:07
Wohnort: Nieheim

Re: An Alle: Ausdrucken und in 3 Jahren prüfen...

Beitragvon Eagle_86 » Fr 15. Mai 2015, 09:34

Ha, na dann weiß ich jetzt ja auch wo der Blogger hier kopiert hat, ohne Quellen zu nennen:

http://griin.de/entwicklungen/elektroautos-die-naechste-welle-rollt-an
Benutzeravatar
Eagle_86
 
Beiträge: 594
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:42
Wohnort: Köln

Re: An Alle: Ausdrucken und in 3 Jahren prüfen...

Beitragvon Karlsson » Fr 15. Mai 2015, 10:16

ElektroAutoPionier hat geschrieben:
Ja wir haben ja alle "Strom" geleckt. Daher warte ich auch endlich auf ein familientaugliches Auto mit einer Reichweit von 250-300 km netto und einem Preis, den man sich als Normalverdiener leisten kann.
Unsere Zoe ist super im Umkreis von 100-150 km, auch von der Ladegeschwindigkeit her. Da macht auch meine Frau mit, wenn sie nicht 1 Stunde Ladepause während der Fahrt machen muß. Aber wir brauchen in 2-3 Jahren einen Ersatz für unseren betagten Opel Zafira A...

Genau. Bei uns ist es nicht Ersatz, sondern überhaupt ein Familiengleiter mit Platz und Reichweite, den wir zur Zeit noch nicht haben, aber in wenigen Jahren auch brauchen werden.
Und ich befürchte, dass es den 2018 im besten Fall als Blindbestellung geben wird. Also als Neuwagen ohne längere Praxiserfahrungen. Zu der Zeit werde ich dann ohnehin ziemlich blank sein, also keine Option.
Also auch wenn mein Diesel 2015 durch ein E-Auto ersetzt wird, werden wir den Benziner meiner Frau 2017-2018 wohl gegen einen weiteren Verbrenner ersetzen müssen.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14823
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: An Alle: Ausdrucken und in 3 Jahren prüfen...

Beitragvon Wiese » So 9. Sep 2018, 14:24

So, ich bin der Aufforderung gefolgt und habe ein paar Zitate aus dem link kommentiert.
Allerdings sind seither nicht 3 sondern über 5 Jahre vergangen.

Klar ist auch, dass der Smart ein reines Elektroauto bleibt.
Immerhin wird der Smart ab 2020 rein elektrisch, es soll keine Verbrenner mehr geben.

Das gilt auch für den Nissan Leaf. Das weltweit beliebtestes E-Mobil könnte für einen mächtigen Schub sorgen, wenn Ende 2016 die zweite Generation in den USA an den Start geht. Europa dürfte wohl erst 2017 in den Genuss der möglicherweise auf rund 300 Kilometer verdoppelten Reichweite kommen.

Ja, passt halbwegs.

Mit dem Chevrolet Bolt kommt 2017 ein ehrgeiziger Konkurrent auf den amerikanischen Markt. Der schick gezeichnete Mini-Crossover soll laut Hersteller General Motors mehr als 300 Kilometer weit fahren können und dabei weniger als 30.000 Dollar kosten - zumindest nach Abzug staatlicher Kaufhilfen. Nach Europa kommt er möglicherweise 2018 unter dem Opel-Logo.
Nein, das hat nicht geklappt. Zumindest in Europa ist der Opel kaum zu bekommen.

Auch VW verspricht eine kleine Revolution. 2018 will Europas Marktführer ein fünfsitziges E-Mobil mit einer Reichweite von rund 500 Kilometern auf den Markt bringen.
VW ist am weitesten von seinen Versprechungen weg. Leider nur Ankündigungsweltmeister.

Und die anderen deutschen Hersteller? Sie arbeiten sich vor allem an Tesla ab. Als Reaktion auf deren Prestige-Erfolg mit der E-Limousine Model S plant Porsche nun offenbar einen eigenen Elektro-Gleiter unterhalb des Panamera. 2018 könnte das Business-Modell auf den Markt kommen.
Porsche kommt später, aber der versprochene Porsche ist fertig.

In die gleiche Richtung dürfte der für 2018 erwartete BMW i5 gehen, die erste Reiselimousine in der i-Familie, die möglicherweise aber zusätzlich zum E-Motor einen Verbrenner erhält.


Ist wohl eher umgekehrt, BMW hat nur zusätzliche E-Motoren zum Verbrenner. Das ist ein großer Unterschied.
Audi hingegen plant dem Vernehmen nach für diesen Zeitpunkt mit einem Elektro-SUV.
Audi hat sein Versprechen gehalten. Der e-Tron wird jetzt gebaut.

Tesla arbeitet derweil weiter an der Markteinführung seines neuen Model X. Der Crossover aus SUV und Familien-Van soll in Kürze verfügbar sein. Anfang 2016 wollen die Kalifornier dann ihr neues Einstiegsangebot Model 3 präsentieren - und den E-Automarkt ein zweites Mal revolutionieren. Die Mittelklasselimousine soll nur rund 40.000 bis 45.000 Euro kosten und dürfte 2017 auf den Markt kommen.
Das hat nicht so ganz gepasst, 2 Jahre Verspätung sind schon heftig.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab Mai 2006 Honda Civic Hybrid
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:
Wiese
 
Beiträge: 701
Registriert: Di 14. Mär 2017, 19:01
Wohnort: Stutensee

Re: An Alle: Ausdrucken und in 3 Jahren prüfen...

Beitragvon Karlsson » Di 11. Sep 2018, 21:13

Wiese hat geschrieben:
Das hat nicht so ganz gepasst, 2 Jahre Verspätung sind schon heftig.

Das kommt darauf an, welchen Markt Du meinst. Start 2017 war ja nun nicht völlig verkehrt. Nur halt nicht bei uns.

Wiese hat geschrieben:
VW ist am weitesten von seinen Versprechungen weg. Leider nur Ankündigungsweltmeister.

Dafür kommt von VW dann mit etwas Verspätung ziemlich viel. Die Zahlen zum MEB Baukasten sind beeindruckend.

Wiese hat geschrieben:
Nein, das hat nicht geklappt. Zumindest in Europa ist der Opel kaum zu bekommen.

Bekommen kann man ihn mittlerweile wohl schon, er ist aber auch noch teurer geworden und die Leute rennen Opel da auch nicht gerade die Bude ein, auch wenn es wohl schon ein gutes Auto ist.

Karlsson hat geschrieben:
werden wir den Benziner meiner Frau 2017-2018 wohl gegen einen weiteren Verbrenner ersetzen müssen.

Ach sieh an, da lag ich ja richtig, obwohl ich mich gern geirrt hätte.
Nicht erwartet hatte ich allerdings, dass das ein Benziner wird, weil die Umstände damals andere waren. Dafür fährt der aber besser als erwartet.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14823
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste