FAKT IST: DERZEIT ERREICHT KEIN VERBRENNER DAS E-AUTO !

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

FAKT IST: DERZEIT ERREICHT KEIN VERBRENNER DAS E-AUTO !

Beitragvon redvienna » Mi 24. Dez 2014, 01:15

Alles Auto 12/2014 - E-Autos nicht besser als Verbrenner ?!

Hat jemand das Heft gekauft ?

Angeblich ist die Gesamtenergiebilanz nicht wirklich gut.
Zuletzt geändert von redvienna am Fr 26. Dez 2014, 18:56, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Re: Alles Auto 12/2014 - E-Autos nicht besser als Verbrenne

Beitragvon micky4 » Mi 24. Dez 2014, 06:47

Einer fangt an, alle anderen plappern nach (schreiben ab). Das Thema haben wir schon öfter an anderen Stellen diskutiert, für solchen Blödsinn gebe ich kein Geld aus ...
Liebe Grüße, Michael ! (begeisteter Ampera-Fahrer)
Benutzeravatar
micky4
 
Beiträge: 538
Registriert: Di 12. Mär 2013, 21:58
Wohnort: Wien, Österreich

Re: Alles Auto 12/2014 - E-Autos nicht besser als Verbrenne

Beitragvon redvienna » Mi 24. Dez 2014, 10:11

Wie gesagt ich kenne den Artikel nicht.

Es gibt aber 2 ungeklärte Punkte:

Gesamtenergieaufwand / Herstellung Strom (Derzeit oft leider noch sehr schmutzig)

Herstellung der Batterien (Material, Luftverschmutzung, Entsorgung Chemie)

Den Link habe ich jetzt gefunden:
https://web.archive.org/web/20141110095 ... 00702.html
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Alles Auto 12/2014 - E-Autos nicht besser als Verbrenne

Beitragvon e-lectrified » Mi 24. Dez 2014, 11:26

redvienna hat geschrieben:
Wie gesagt ich kenne den Artikel nicht.


Der wurde hier doch schon vorher verlinkt und bringt keine großartig neuen Aspekte auf.

redvienna hat geschrieben:
Gesamtenergieaufwand / Herstellung Strom (Derzeit oft leider noch sehr schmutzig)


Ich kann dem Artikel nicht entnehmen, ob die benötigten Strommengen für die Förderung und Weiterverarbeitung von Rohöl in die Klimabilanz einkalkuliert wurden. Die werden nämlich immer schön verschwiegen.

redvienna hat geschrieben:
Herstellung der Batterien (Material, Luftverschmutzung, Entsorgung Chemie)


Hier habe ich absolut kein schlechtes Gewissen, da die Entsorgung keine Rolle spielt (Stichwort: Nutzung als Energiespeicher bei der Stromerzeugung). Alle anderen Aspekte gibt es beim Verbrenner in der Herstellung des Kraftstoffs auch. Somit ergibt sich allenfalls eine Pattsituation.

Und dennoch hat für mich das Elektroauto die Nase vor: zu Hause Ökostrom, auf der Arbeit Ökostrom und an allen öffentlichen Ladesäulen, die ich nutze, auch Ökostrom (außer bei einer bin ich nicht ganz sicher).
e-lectrified
 

Re: Alles Auto 12/2014 - E-Autos nicht besser als Verbrenne

Beitragvon redvienna » Mi 24. Dez 2014, 11:58

Die Frage bleibt offen woher die Rohstoffe für Millionen von Batterien herkommen.

Wobei man auch sagen muss, dass Tesla übliche Zellen verwendet die zu Milliarden weltweit in Verwendung sind.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Alles Auto 12/2014 - E-Autos nicht besser als Verbrenne

Beitragvon redvienna » Mi 24. Dez 2014, 12:34

Habe jetzt einen Beitrag auf FB online gestellt, da ich diese Behauptungen nicht glauben möchte.
https://www.facebook.com/17950776886806 ... =1&theater
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Alles Auto 12/2014 - E-Autos nicht besser als Verbrenne

Beitragvon PowerTower » Mi 24. Dez 2014, 12:49

Beim Verbrenner redet kein Weihnachtsmann über die Umweltverträglichkeit / Energiebilanz / gesundheitlichen Folgen des Fahrzeugs oder des Kraftstoffs. Nur das Elektroauto muss zwingend Öko sein und eine weiße Weste haben. :roll:
"Lass die Leute reden und hör einfach nicht hin..."
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4308
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Alles Auto 12/2014 - E-Autos nicht besser als Verbrenne

Beitragvon e-lectrified » Mi 24. Dez 2014, 13:39

redvienna hat geschrieben:
Habe jetzt einen Beitrag auf FB online gestellt, da ich diese Behauptungen nicht glauben möchte.
https://www.facebook.com/17950776886806 ... =1&theater


Den Öl-Junkies hältst du einfach das vor die Nase:



Quintessenz: 5600 Gigawattstunden Strom vebrauchte alleine die britische Ölindustrie zum Raffinieren von Öl im Jahr 2005!!!

Eine Gallone Benzin braucht etwa 4,5 kWh an Energie! Wenn wir das also mal auf den deutschen Strommix hochrechnen, verbraucht eine Tankfüllung von 50 Litern (ca. 13 Gallonen) ca. 58,5 kWh an Energie. Der deutsche Strommix für 2013 wies ein Verhältnis von 559 Gramm CO2 für eine Kilowattstunde aus. D.h. Pro 50-Liter-Tankfüllung verbraucht ein Verbrenner 32,70 Kilogramm an CO2 zusätzlich. Berichtigt mich, wenn ich einen Fehler gemacht habe!

Oder kurz:

Elon Musk hat geschrieben:
Wir hätten reichlich Energie für Elektroautos, wenn wir aufhören würden Öl zu raffinieren.
e-lectrified
 

Re: Alles Auto 12/2014 - E-Autos nicht besser als Verbrenne

Beitragvon TeeKay » Fr 26. Dez 2014, 10:24

Du hast einen Fehler gemacht. Eine Raffinerie verbraucht nicht 4,5kWh elektrische Energie pro Gallone, sondern 4,5kWh Primärenergie.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Fakt ist: Derzeit erreicht kein Verbrenner das E-Auto!

Beitragvon redvienna » Fr 26. Dez 2014, 13:33

Natürlich rede ich von der Umweltverträglichkeit.

Wie eben herausgefunden ist die Produktion der Batterien eigentlich recht harmlos von der Umweltbelastung her.

Der Betrieb kann je nach Stromherkunft sehr sauber erfolgen !

Europäischer Strommix entspricht ca. 3-4 l Benzin / km (Nicht einmal Dieselautos erreichen diese Werte !)

Österreichischer Strommix entspricht ca. 1-2 l Benzin / km

Zukünftig:
Reine Windenergie oder Wasserkraft wahrscheinlich unter 1l / km !!

(Solarenergie wenn die Zellen besser hergestellt werden können.)
Zuletzt geändert von TeeKay am Fr 26. Dez 2014, 18:52, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Großschreibung geändert. Warum schreist du jetzt auch noch im Threadtitel herum? Reichen nicht zig neue Threads pro Woche?
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: UliZE40 und 4 Gäste