Aerodynamik-Verbesserung eurer Autos

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Aerodynamik-Verbesserung eurer Autos

Beitragvon Jan » Do 23. Jul 2015, 18:56

Also Michael, Dein Auto finde ich sehr spannend. Wenn Du langsamer wirst, senken sich Stützräder ab, oder? Geht das von allein? Und bist Du schon einmal auf der Seite gelandet?
Was die Aerodynamik betrifft, so sind ja die Seitenspiegel auch immer wieder im Gespräch. Nur sollte man sie eingeklappt lassen? Oder Kameras verwenden? Und dann sind die Linsen immer schmutzig, auch nicht schön.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1949
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Anzeige

Re: Aerodynamik-Verbesserung eurer Autos

Beitragvon Michael4711 » Do 23. Jul 2015, 19:17

Gregor hat geschrieben:
@ Michael471: Der Schritt zum "Kabinen-Motorrad" - finde ich übrigens spitze(!) - ist natürlich einer der radikalsten Wege.


@Gregor:
Der Luftwiederstand und das Gewicht der Fahrzeuge ist einfach der Haupteinflussfaktor für den Verbrauch (Mal vom Fahrer abgesehen).
Da ist so ein 2 Rad einfach unschlagbar. Und die Eiform gibt den Rest. Ich merke das auch immer bei viel Gegenwind, schlechten Straßen, Wetter... Da ist dann der Verbrauch auch 0,5 - 1 kW / 100km höher als normal. Aber die Verbrauchswerte eines solchen Fahrzeugs sind einfach unschlagbar Derzeit fahre ich die Kiste mit knapp 7 kW / 100km. Und das bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp 80km/h. (A.bahn mit 120km/h, Landstr. 100 km/h, Rest Stadt.)

Das Tunen mit Radkappen... bei Autos mag vielleicht etwas bringen, halte ich aber für minimal. Da kann man dann wesentlich mehr über den rechten Fuß erreichen.


Jan hat geschrieben:
Also Michael, Dein Auto finde ich sehr spannend. Wenn Du langsamer wirst, senken sich Stützräder ab, oder? Geht das von allein? Und bist Du schon einmal auf der Seite gelandet?
Was die Aerodynamik betrifft, so sind ja die Seitenspiegel auch immer wieder im Gespräch. Nur sollte man sie eingeklappt lassen? Oder Kameras verwenden? Und dann sind die Linsen immer schmutzig, auch nicht schön.


@Jan:
Die Stützräder müssen manuell per Schalter aus- und wieder eingefahren werden und sind dann innerhalb 1/2 Sekunde raus oder rein.
Klar, den Fehler habe ich auch schon gemacht. Schalter nicht erwischt und schwupps, lag ich auf der Seite. Bis auf ein paar Kratzer und ein kaputtes Stützrad aber nichts passiert.

VlG

Michael
Benutzeravatar
Michael4711
 
Beiträge: 274
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 17:02

Re: Aerodynamik-Verbesserung eurer Autos

Beitragvon HubertB » Do 23. Jul 2015, 20:00

Wenn das Teil nicht so schweineteuer wäre... seufz.
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2153
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Aerodynamik-Verbesserung eurer Autos

Beitragvon umberto » Do 23. Jul 2015, 21:19

Jan hat geschrieben:
Was die Aerodynamik betrifft, so sind ja die Seitenspiegel auch immer wieder im Gespräch. Nur sollte man sie eingeklappt lassen?


Es gibt Autos, die sind mit eingeklapptem Spiegel schlechter als mit ausgeklapptem. Vor allem, wenn der Spiegel vorher schon optimiert war.

Oder Kameras verwenden? Und dann sind die Linsen immer schmutzig, auch nicht schön.


Das kriegt man in den Griff. Abzüglich des Stroms für die Kamera und die Displays sollten 1-2% Reichweite übrig bleiben...bin gespannt, wann der erste damit in Serie geht. Model X hatte das ja bei der ersten Vorstellung, scheint aber wohl zu teuer gewesen sein.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Aerodynamik-Verbesserung eurer Autos

Beitragvon prophyta » Do 23. Jul 2015, 21:26

Geht es hier wirklich um den Golf GTE ?
Ich dachte der schafft locker 1000 km !
Nach der Verbesserung dann 1011 oder was ? ;)
https://evw-forum.de/
Grüße aus dem eVW Forum
Bild
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: Aerodynamik-Verbesserung eurer Autos

Beitragvon Jan » Do 23. Jul 2015, 21:38

Hier die mit Kreisel. Aber es gibt da immer noch nichts auf dem Markt.

https://www.youtube.com/watch?v=pg_IP3p8OII
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1949
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Aerodynamik-Verbesserung eurer Autos

Beitragvon Jan » Sa 25. Jul 2015, 07:56

Was die Spiegel beim Model S betrifft, gibt es auch welche, die sich nicht Anklippen lassen? Elektrisch geht's bei dem hier nicht, aber per Hand müsste das doch möglich sein, oder? Versucht habe ich es, wollte sie allerdings auch nicht abbrechen. :)
Dateianhänge
image.jpg
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1949
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Aerodynamik-Verbesserung eurer Autos

Beitragvon Gregor » Sa 25. Jul 2015, 08:40

@harleyblau1:
Ja, schmalere Reifen mit niedrigem Rollwiderstand und entsprechend strömungsgünstigen Radkappen oder Alufelgen zu verbauen ist vermutlich die einfachste und effektivste "konstruktive" Möglichkeit, den Verbrauch zu senken. Natürlich zusammen mit einer angepassten Fahrweise. Ich bleibe auf der Autobahn meist unter 130 km/h und wenn auf Land- oder Bundesstraßen niemand hinter mir ist und ich die Strecke mit ihren Ampeln, Kreuzungen und Kreisverkehren halbwegs kenne (um vorausschauender fahren zu können) belasse ich es auch schonmal bei 75-80 km/h - je nach Laune ;).
Ich ärgere mich mittlerweile schon ein wenig darüber, dass wir uns beim Golf die 18"-Alus gegönnt haben. Die sind erstens etwas breiter und zweitens mit Sicherheit aerodynamisch fragwürdiger als die Serienbereifung. Naja, eine Rückrüstung ist jetzt wirtschaftlich keinesfalls mehr sinnvoll, sodass wir uns mal auf die Winterräder konzentrieren wollen...

@HubertB:
Ja, leider. Sonst ein wirklich sehr interessantes Fahrzeug. Leider habe ich es bislang noch bei keiner regionalen Elektromobilitätsveranstaltung sehen und vielleicht auch proberitten können.

@prophyta:
Ja, es geht bei mir tatsächlich um den Golf GTE. Es ist aus meiner Sicht das hier besprochene Thema betreffend unerheblich, ob es sich nun um ein konventionelles Verbrennerfahrzeug, einen Plug-in-Hybriden oder ein reines Elektroauto handelt - grundlegend geht es mir darum den Ressourcenverbrauch je gefahrenem Kilometer zu senken.
Und ja, 1000 km ohne Nachlade- oder Tankstopp sind beim GTE machbar. ;)

@Jan:
Ich würde beim Anklappen der Außenspiegel eines modernen Fahrzeugs während der Fahrt eher mit einer Erhöhung des Luftwiderstands rechnen. Ganz abgesehen davon ist es der Verkehrssicherheit sicherlich nicht zuträglich ohne den "Rückblick" unterwegs zu sein.
VW Golf GTE (EZ 03/2015)
Gregor
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 7. Jul 2015, 16:29
Wohnort: Franken

Re: Aerodynamik-Verbesserung eurer Autos

Beitragvon Jan » Sa 25. Jul 2015, 12:44

Ja, da hast Du natürlich völlig Recht. Mir ging es jetzt gerade darum, das Model S ohne Schaden in die Garage zu bekommen, mit ausgeklappten Spiegeln ungünstig. Aber sie lassen sich per Hand klappen, Bei diesem Wagen leider nur auf der Beifahrerseite.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1949
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste