300 km echte Reichweite in den nächsten 12 Monaten?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: 300 km echte Reichweite in den nächsten 12 Monaten?

Beitragvon Alex1 » Mo 24. Apr 2017, 19:31

@Karlsson: Werd mal erwachsen und pinkel nicht Leute an, die Dich auf Deine eigenen Aussagen hinweisen! Das ist doch nicht mehr zum Aushalten!

Nochmal: Ob der Herr Karlsson "nicht zu schnell" schreibt oder ich "normal", das kommt m.E. exakt auf Dasselbe raus. Könnten wir uns darauf einigen und diesen kindischen Kleinkrieg beenden?
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: 300 km echte Reichweite in den nächsten 12 Monaten?

Beitragvon Alex1 » Mo 24. Apr 2017, 19:39

Karlsson hat geschrieben:
corona hat geschrieben:
Die Beiträge des anderen (Alex1) sind meist gut und hilfreich.

Wenn Du auf Fanatismus, Weltfremdheit und wenig reelle Zahlen stehst, kommst Du hier oft auf Deine Kosten.

Ok, ich versuche die Kritik an Falschdarstellungen mal kompakter zu verpacken.
Und was war bei mir jetzt falsch? Du hast mitnichten kritisiert, Du hast lediglich polemisiert. Wie gesagt, werd erwachsen und hör auf mit dem kindischen Kleinkrieg : roll:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: 300 km echte Reichweite in den nächsten 12 Monaten?

Beitragvon Alex1 » Mo 24. Apr 2017, 21:47

Fronty hat geschrieben:
Vorallem wohnt er/sie ja in Berlin, oder? Voll das Allegro Pflaster. Wer da nicht häuslich laden, keine Ahnung wie man sich dort ein E-Auto kaufen sollte/wollte.?
Viele Leute in Berlin haben gar kein Auto... ;)
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: 300 km echte Reichweite in den nächsten 12 Monaten?

Beitragvon Pianist » Di 25. Apr 2017, 06:43

Alex1 hat geschrieben:
Viele Leute in Berlin haben gar kein Auto... ;)

Glücklicherweise haben wir in Berlin die geringste Pkw-Dichte in ganz Deutschland. Ansonsten hätten wir sehr viel ernstere Verkehrsprobleme. Mehr als zwei Millionen Menschen nutzen täglich die öffentlichen Verkehrsmittel und kommen damit prima ans Ziel. Von daher ist es mehr als lächerlich, wenn Leute die ÖPNV-Nutzung mit irgendwelchen abenteuerlichen Ausreden verweigern.

Allerdings: Selbst diese gute Entwicklung im Berliner ÖPNV kann man noch schlechtreden. Neulich meinte ein Links-Politiker, dass man daran ablesen könne, dass viele Menschen in Berlin so schlecht verdienen, dass sie sich kein Auto leisten können...

Zurück zum Thema: Ein reiner Laternenparker kann sich natürlich zunächst mal keine eigene Ladestation einrichten. Aber wenn die Fahrzeuge eine vernünftige Reichweite haben, reicht ja vielleicht schon eine Lademöglichkeit irgendwo beim Einkaufen, am Arbeitsort oder wo auch immer. Vorrangig geht es natürlich um Leute mit eigener Garage oder wenigstens einem Carport, und auch davon gibt es in Berlin eine Menge, zumindest in den Außenbezirken. Wir haben ja nun wirklich nicht nur Mietshäuser...

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: 300 km echte Reichweite in den nächsten 12 Monaten?

Beitragvon Alex1 » Di 25. Apr 2017, 08:44

Pianist hat geschrieben:
Von daher ist es mehr als lächerlich, wenn Leute die ÖPNV-Nutzung mit irgendwelchen abenteuerlichen Ausreden verweigern.
Lieber selbstbestimmt im Stau als fremdbestimmt im ÖPNV... :lol:
Allerdings: Selbst diese gute Entwicklung im Berliner ÖPNV kann man noch schlechtreden. Neulich meinte ein Links-Politiker, dass man daran ablesen könne, dass viele Menschen in Berlin so schlecht verdienen, dass sie sich kein Auto leisten können...
Politiker halt...
Zurück zum Thema: Ein reiner Laternenparker kann sich natürlich zunächst mal keine eigene Ladestation einrichten.
Wohl wahr. Wir hoffen ja alle, dass in vielleicht 5 Jahren an den Laternen Steckdosen sind. Ansätze gibt es ja schon viele :mrgreen:
Aber wenn die Fahrzeuge eine vernünftige Reichweite haben, reicht ja vielleicht schon eine Lademöglichkeit irgendwo beim Einkaufen, am Arbeitsort oder wo auch immer.
Z.B. am Wannsee, wo Familien auch Kaffee kochen können... :D Im Ernst, die wöchentlichen Naherholungsziele sind da prädestiniert. Bzw. deren Parkplätze...
Vorrangig geht es natürlich um Leute mit eigener Garage oder wenigstens einem Carport, und auch davon gibt es in Berlin eine Menge, zumindest in den Außenbezirken. Wir haben ja nun wirklich nicht nur Mietshäuser...

Matthias
Nicht jeder, der sexy ist, ist auch arm... :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8079
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: 300 km echte Reichweite in den nächsten 12 Monaten?

Beitragvon Helfried » Di 25. Apr 2017, 08:50

Pianist hat geschrieben:
Neulich meinte ein Links-Politiker, dass man daran ablesen könne, dass viele Menschen in Berlin so schlecht verdienen, dass sie sich kein Auto leisten können...


Das ist aber in Wien in manchen Bezirken auch so. Viele Leute sind weder finanziell noch intellektuell in der Lage, den Führerschein zu erlangen. Kein Witz!

Generell geht der Trend in der Stadt weg vom Auto und ohne Reichweite für 300 km-Ausflugsfahrten.
Helfried
 
Beiträge: 5030
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alcunha und 9 Gäste