300 km echte Reichweite in den nächsten 12 Monaten?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: 300 km echte Reichweite in den nächsten 12 Monaten?

Beitragvon eDEVIL » So 23. Apr 2017, 18:47

Wie wärs mit nem IONIQ PHEV?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11184
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: 300 km echte Reichweite in den nächsten 12 Monaten?

Beitragvon Karlsson » So 23. Apr 2017, 18:49

Das Diesel-Risiko halte ich für durchaus gegeben. Man weiß einfach noch nicht, was draus werden wird.
Wenn Diesel, dann einen gebrauchten mit EU6. Der ist noch relativ sicher, nicht von Verboten betroffen zu sein, hat aber schon Wert verloren - alles was schon weg ist, kann er nicht mehr verlieren.
Alternativ Auris Kombi Hybrid oder Octavia Kombi mit Erdgas.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12577
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: 300 km echte Reichweite in den nächsten 12 Monaten?

Beitragvon Alex1 » So 23. Apr 2017, 18:55

Karlsson hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:
Bei der Zoe sind mit ökonomischer Fahrweise sicher 350 km drin, 300 km mit "normaler" Fahrweise.

Achtung, der Onkel hat wieder Märchenstunde, bei der es keine 120km/h oder Winter gibt!
Ach, der Blockwart ist wieder da!

Gewöhn Dich endlich dran, Karlsson, dass 150 km mit der 22er Zoe normal sind. Und dass Du Dich nicht entblödest, die ewigen Binsenweisheiten wieder und wieder und wieder aufzutischen :roll:

NATÜRLICH sind es im Winter ca. 30% weniger. Hatte ich das je bestritten?
NATÜRLICH sind es bei 120 km/h weniger RW als in Eco bei 95%. Hatte ich das bestritten?
Wo Du nur immer wieder Deine uralten Strohmänner her hast.
JEDE MENGE LEUTE hier im Forum fahren normale 150 km mit einer Ladung.

Warum musst Du immer Andere diffamieren, die nicht exakt Deinem Profil entsprechen? Ok, wer´s nötig hat... :roll: :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: 300 km echte Reichweite in den nächsten 12 Monaten?

Beitragvon Alex1 » So 23. Apr 2017, 18:58

SL4E hat geschrieben:
Verabschiede dich von 120-135. Mit einem BEV auf Langstrecke wirst du auf unter 110km/h kommen müssen um vernünftig Reichweite zu haben.
Aber laut Blockwart Karlsson MUSS man MINDESTENS Tempo 120 fahren.

Sonst ist man ein Märchenonkel mit rosaroter Brille :roll: :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: 300 km echte Reichweite in den nächsten 12 Monaten?

Beitragvon Karlsson » So 23. Apr 2017, 19:01

Mensch Märchenonkel, der Themenstarter will "nicht rasen", sondern "nur so 120-130km/h" fahren. Und Du erzählst was von 300km Im Normalfall ohne zu erwähnen, dass das bei dieser Geschwindigkeit nicht klappt und im Winterhalbjahr auch nicht.
Als Berater bist Du halt echt eine Null. Sorry, ist so.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12577
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: 300 km echte Reichweite in den nächsten 12 Monaten?

Beitragvon Alex1 » So 23. Apr 2017, 19:15

Karlsson hat geschrieben:
"Echte" 300km - never!

Beim Zoe passte immer 0,75*NEFZ als Reichweite im Somerhalbjahr wenn man nicht zu schnell fährt.
Ähm ja, wenn ich jetzt meinen Taschenrechner raushole und rechne mit 400 km NEFZ, was kommt denn dann wohl raus? Moment, ich hab´s gleich. Wo ist denn nur der blöde Rechner? Karlsson, kannst Du mir helfen? 0,75xNEFZ bei 400 km NEFZ, was kommt da nochmal raus?
Wenn die harte Vorraussetzung echte 300km ganzjährig ist und man auch 120km/h fahren will, dann bleibt zur Zeit immer noch nur Tesla.
Und dann wechselt Karlsson einfach mal die Voraussetzungen, setzt einfach einen neuen Standard - und hat natürlich wieder Recht. Wir erinnern uns: Paragraf 2: Wenn Karlsson mal nicht Recht hat... :lol: :lol: :lol:

Er erzählt ja viel Richtiges, so ist es ja nicht. Aber manchmal verrennt er sich, und dann wird´s schnell skurril. Oder nervig, je nach Sichtweise... :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: 300 km echte Reichweite in den nächsten 12 Monaten?

Beitragvon Pianist » So 23. Apr 2017, 19:16

Karlsson hat geschrieben:
Wenn Diesel, dann einen gebrauchten mit EU6.

Ich werde doch nicht jetzt einen Euro-5-Diesel gegen einen Euro-6b oder c ersetzen, wo schon ziemlich klar ist, dass die im Durchschnitt schlechter sind als meiner.

Toyota HSD fällt aus, das hatte ich hier schon begründet. Erdgas-Octavia würde ich eher als größeres Risiko sehen, da kann viel mehr dran kaputtgehen als am BEV.

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden.
Pianist
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: 300 km echte Reichweite in den nächsten 12 Monaten?

Beitragvon Karlsson » So 23. Apr 2017, 19:23

Alex1 hat geschrieben:
0,75xNEFZ bei 400 km NEFZ, was kommt da nochmal raus?

Der entscheide Zusatz auf die reduzierte Geschwindigkeit steht direkt dahinter. Aber sowas blendest Du ja gerne aus => UNSERIÖS!

Pianist hat geschrieben:
ch werde doch nicht jetzt einen Euro-5-Diesel gegen einen Euro-6b oder c ersetzen, wo schon ziemlich klar ist, dass die im Durchschnitt schlechter sind als meiner.
Toyota HSD fällt aus, das hatte ich hier schon begründet. Erdgas-Octavia würde ich eher als größeres Risiko sehen, da kann viel mehr dran kaputtgehen als am BEV.

EU6 ist mehr als EU5, die Sicherheit höher. Mit echten Emissionen hat das erstmal nichts zu tun. Und dass Dein EU5 Diesel besser als ein 6c dasteht, bezweifele ich sehr!

Aber nach der Faktenlagen hat sich Dein Problem dann ja gelöst - Du musst den EU5 Diesel behalten, weil alles andere willst Du nicht kaufen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12577
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: 300 km echte Reichweite in den nächsten 12 Monaten?

Beitragvon Alex1 » So 23. Apr 2017, 19:29

Um mal was Konstruktives zu bringen, Zoe 1114(?) hat doch ein schönes Spreadsheet entwickelt, mit dem man den Verbrauch recht gut vorausberechnen kann. Die eigene Praxiserfahrung ist natürlich durch nichts zu ersetzen 8-)

Aber Karlsson kann´s mal wieder nicht halten:
Karlsson hat geschrieben:
Mensch Märchenonkel, der Themenstarter will "nicht rasen", sondern "nur so 120-130km/h" fahren. Und Du erzählst was von 300km Im Normalfall ohne zu erwähnen, dass das bei dieser Geschwindigkeit nicht klappt und im Winterhalbjahr auch nicht.
Als Berater bist Du halt echt eine Null. Sorry, ist so.
Werter Karlsson, ich schrub nichts von "rasen". Oder hab ich da was übersehen? Nein? Warum wirfst Du es mir dann vor?

Renault spricht von einem "Normalverbrauch" von 14,6 kWh/100 km. Mit dieser Information dieser Nullen kommen 273 km RW raus.

Mit der Information eines nicht-Null-Beraters, dessen Name mir grad nicht einfällt, kommt mit dessen Formel "0,75*NEFZ" eine Zahl raus, die mir von einem Blockwart ähnlichen Namens extrem übel genommen wurde.

Irgendwie komm ich nicht mehr ganz mit... :lol: :lol: :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: 300 km echte Reichweite in den nächsten 12 Monaten?

Beitragvon Alex1 » So 23. Apr 2017, 19:32

Hmm, hab ich da Karlsson etwa falsch zitiert? Was schrub er denn:
Beim Zoe passte immer 0,75*NEFZ als Reichweite im Somerhalbjahr wenn man nicht zu schnell fährt.
Und 0,5*NEFZ wenn bei deutlich unter Null - auch wieder wenn man nicht zu schnell fährt.
Natürlich aus dem Zusammenhang gerissen steht da:
wenn man nicht zu schnell fährt.
Ist es jetzt logisch falsch, daraus zu folgern, dass man "zu schnell" gefahren ist, wenn man keine 300 km erreicht hat? Aber ich bin ja nur ein Märchenonkel... :lol: :lol: :lol:

Also Zoe1114(?) anfragen, das bringt Beruhigung :twisted:
Zuletzt geändert von Alex1 am So 23. Apr 2017, 19:37, insgesamt 1-mal geändert.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste