1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

Beitragvon e-tplus » Di 31. Jan 2017, 18:23

Hallo,

ich würde mir gerne ein Elektroauto zulegen und der i-Pace gefällt mir - nach allem was bisher bekannt ist - recht gut.

Während ich im normalen "Ortsverkehr" keinerlei Probleme mit der Reichweite sehe, muss ich auch 4 - 5 mal im Jahr zu meinem Zweitwohnsitz in Südfrankreich fahren (und zurück). Die Entfernung beträgt ca. 1300 km, zur Zeit schaffe ich das in 10 - 12h mit 2x tanken. Angesichts der Vorteile des Elektroautos vor Ort (gratis parken und laden mitten in Nizza!) könnte ich durchaus damit leben, dass die Fahrt 3 - 4h länger dauert, eine Übernachtung käme aber nicht in Frage. Die Strecke führt von NRW über A5 (Kassel), Frankfurt, Basel, Luzern, Gotthard, Mailand, Genua nach Nizza. Zurück meist über Chur, A7, Würzburg, Kassel. Gefahren wird auch im Winter.

Eure Einschätzung: Wie realistisch ist das? Mir ist schon klar, dass noch keiner das Auto gefahren hat, aber anhand der Daten würde ich vermuten, dass es sich ähnlich wie mit einem Tesla Model S verhalten wird.

Besten Dank für Eure Meinung...
e-tplus
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 31. Jan 2017, 17:48

Anzeige

Re: 1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

Beitragvon Helfried » Di 31. Jan 2017, 18:30

16 Stunden ohne Schlafen?
Wäre nicht eine Teilstrecke per Autoreisezug ein Thema (keine Ahnung, ob es sowas gibt)? Du würdest entspannt und ausgeschlafen ankommen.
Oder ein Mietwagen in Nizza?

Glückwunsch zum Traumwagen Jaguar! (ich mein, dazu, dass du dir ihn leisten kannst *neid*) :)
Helfried
 
Beiträge: 5031
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: 1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

Beitragvon e-tplus » Di 31. Jan 2017, 18:42

Dazu kommen auf der Hinfahrt sogar noch zwei Stunden Restaurantbesuch in Italien :) . Belastet mich nicht, teilweise besuche ich Freunde in der Schweiz (Ladestation in der Nähe), dann dauert es auch länger. Zur Zeit fahre ich gegen 10 Uhr los, und komme gegen 1 Uhr an. Mit dem Elektroauto würde ich dann eben früher losfahren und vielleicht etwas später ankommen.

Autoreisezug gibt's nicht mehr. Mietwagen kommt nicht in Frage, teilweise bleibe ich zwei Monate. Außerdem kaufe ich das Auto ja hauptsächlich für Frankreich :) .

Der Kaufpreis des Autos ist eine Sache, ich frage mich aber, wie es mit dem Wertverlust aufgrund von "technologischer Fortentwicklung" aussieht.
e-tplus
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 31. Jan 2017, 17:48

Re: 1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

Beitragvon Blue shadow » Di 31. Jan 2017, 19:13

Hübsch isser, der rest ist bislang unbekannt...

Bei bis 5 monaten aufenthalt könnte es auch ein zweitwagen ...i3 ...leaf. ...twizzy...oder von psa das neue e-cabrio.. oder parken nur nobelkarossen gratis? Anfahrt tgv....flug....oder sparsammen verbrenner oder den genannten tesla

Tesla kann einzig langstrecke....

Welcher Fortschritt soll denn noch kommen...fliegen
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2482
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: 1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

Beitragvon Spüli » Di 31. Jan 2017, 19:18

Moin!
Leider gibt es viel Phantasie bei der Ladetechnik.
Aber ich denke man kann davon ausgehen das der Wagen Minimum 50kW an CCS laden kann.

1300km bei 20kWh/100km bedeuten 260kWh die Verbraucht werden. Wenn der Wagen knapp 100kWh beim Start unterm Bauch dabei hat, sind also 3,5h Ladezeit einzuplanen.

Ob es in 2 Jahren schon schnellere Lader auf der Route stehen, steht in den Sternen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2547
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: 1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

Beitragvon Karlsson » Di 31. Jan 2017, 19:43

50kW Ladeleistung rocken bei solchen Strecken nicht gerade => Tesla S85 / S90 / S100 stattdessen nehmen, da gibts ein zuverlässiges Netz mit >100kW Ladeleistung.
Da kann sonst heute im Punkt Langstrecke keiner auch nur entfernt dran klingeln.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12628
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: 1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

Beitragvon Helfried » Di 31. Jan 2017, 19:48

Ich denke aber, dass in zwei Jahren auch die Allerweltslader auf den Autobahnen meist schon 100 kW haben werden.
Sogar bei uns in der Pampa wachsen die schon.

Tesla braucht man eigentlich keinen mehr, wenn es den Jaguar dann endlich gibt.
Helfried
 
Beiträge: 5031
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: 1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

Beitragvon Karlsson » Di 31. Jan 2017, 19:51

Wenn wenn wenn... heute ist Tesla halt meilenweit vorn und alles für die Zukunft ist nur Spekulation.
Der Jaguar sollte auch einen 22kW 3P Lader mitbringen, um außerhalb von DC Säulen den großen Akku in vertretbarer Zeit zu füllen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12628
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: 1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

Beitragvon Helfried » Di 31. Jan 2017, 19:55

Hmm, vielleicht sollte er sich wirklich einen Tesla kaufen. Bis es den Jaguar gibt, kann das schon noch eine ziemliche Langeweile dauern.
Helfried
 
Beiträge: 5031
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: 1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

Beitragvon e-tplus » Di 31. Jan 2017, 20:33

Tesla gefällt mir optisch nicht und ist mir zu lang. Ich hatte früher Autos in dieser Größe und in F ist das eine Qual. Im Parkhaus muss man reversieren, die Parklücken sind für Renault 5 konstruiert worden. Der Jaguar mit 4,68 ist an der Grenze des erträglichen.

Termin für den Jaguar lt. Händler übrigens 1. Qt. 2018. Bis dahin halte ich's noch aus. Aber die Strecke nach F muss funktionieren...

Zitat Jaguar: "Das Konzeptfahrzeug I‑PACE kann mit einem Gleichstrom-Schnellladegerät mit 50 kW in 90 Minuten zu 80 Prozent geladen werden."

Wie schnell darf man eigentlich fahren, wenn der Wagen 20kWh/100km verbrauchen soll? Jetzt z. B. beim Tesla.
e-tplus
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 31. Jan 2017, 17:48

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GuidoBras, phonehoppy, Schneemann, sengewald und 16 Gäste