News

Schnurlose Schnellladung von Endesa

Endesa zeigt schnurlose Schnellladung
Foto: Endesa
Anzeige

Endesa und CIRCE haben zum ersten Mal in Spanien schnurlose Schnellladung von Elektroautos demonstriert. Mit einer Leistung von 50 Kilowatt, sinkt die Ladezeit auf 80 Prozent Ladezustand auf bis zu 15 Minuten.

Die Anfang des Monats in Madrid von Endesa und dem Centre of Research for Energy Resources and Consumption (CIRCE) präsentierte schnurlose Lösung, könnte, gerade für Elektrobusse, den Durchbruch bringen. Eine Leistung von 50 Kilowatt dürfte jedenfalls für die kurzen Pausen zwischen den Haltestellen ausreichend sein.

Bei den diversen Tests von Elektrobussen in Europa hat sich gezeigt, dass die Batteriekapazität noch nicht ganz ausreicht, um E-Busse auf normal langen Linien einzusetzen. Kurze Ladungen zwischendurch könnten die benötigte Kapazität reduzieren und damit Kosten einsparen.

Mit der induktiven Ladetechnik von Endesa soll ein Batterie in 15 Minuten auf 80 Prozent Ladezustand geladen werden können, was allerdings auch von der Kapazität der Batterie abhängig ist. Bei der vorgestellten Lösung muss das Fahrzeug nicht genau über der Primässpule ausgerichtet sein, etwa 30 Prozent Abweichung werden toleriert.

Reif für die Serie ist die schnurlose Schnellladetechnik allerdings noch nicht. Weitere Steigerungen der Leistung scheinen für die Zukunft jedoch möglich zu sein.

via: technologicvehicles.com

Schnurlose Schnellladung von Endesa: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Ein Kommentar zu “Schnurlose Schnellladung von Endesa

  1. […] Induktive Ladetechnik für E-Busse hat der spanische Energieversorger Endesa gemeinsam mit dem Forschungszentrum Circe in Zaragoza entwickelt. Mit einer Leistung von 50 Kilowatt sollen Elektrobusse innerhalb von 15 Minuten auf 80 Prozent Kapazität geladen werden können. technologicvehicles.com, goingelectric.de […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

perm_identity
email
web
comment