News

ADAC verschärft EcoTest – keine Höchstnoten für Elektroautos

ADAC EcoTest
Foto: ADAC
Anzeige

Der ADAC verschärft ab sofort seinen EcoTest. So wird nun der gesamte Prozess des Energieverbrauchs durchleuchtet, ‚Wheel-to-Wheel‘. Dabei schneiden gerade die Elektroautos nicht so gut ab wie man vielleicht vermutet hätte.

Die ersten Elektroautos, die nach den neuen Kriterien getestet wurden, sind der Volvo C30 Electric und der Renault Fluence Z.E. Expression. Beide erreichten im EcoTest die Höchstnote von 5 Sternen nicht. Der ADAC bemängelte hier vor allem die zu hohen Ladeverluste.

Der EcoTest ist mittlerweile eine Institution. Unabhängig von Herstellerangaben überprüft der ADAC die Serienfahrzeuge mit eigenen Messungen, bislang bereits über 1.300 Fahrzeuge. Beim neuen Verfahren werden an den CO2-Ausstoß strengere Maßstäbe angelegt. Ebenso werden nun nicht nur die Masse, sondern auch die Anzahl der Rußpartikel kontrolliert.

Bei der Betrachtung des Verbrauchs spielt nicht nur der Verbrauch des Fahrzeugs eine Rolle, der gesamte Prozess ‚von der Kraftstoffquelle bis zum Rad‘ wird betrachtet. Nur so lassen sich die CO2-Emissionen von Elektroautos mit denen von Verbrennern vergleichen, so der ADAC.

Dass viele Elektroautofahrer ihr Elektroauto mit Ökostrom laden, scheint hier nicht zu zählen.

Update: Erläuterungen des ADAC zum neuen EcoTest im Video:

ADAC verschärft EcoTest – keine Höchstnoten für Elektroautos: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,33 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Ein Kommentar zu “ADAC verschärft EcoTest – keine Höchstnoten für Elektroautos

  1. […] Im neuen EcoTest hat der ADAC für den Volvo C30 electric einen Verbrauch von 28,3 kWh/100 km gemessen. Somit liegt die maximale Reichweite bei 124 km. Unter dem Strich macht das 79 Punkte im EcoTest für den C30 electric. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

perm_identity
email
web
comment