Reichweite nach Vollladen (e-up!)

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: Reichweite nach Vollladen (e-up!)

Beitragvon AndiH » Mi 6. Jul 2016, 11:46

Zur Anzeige : Ich kann mir nich vorstellen das die Verbrauchsanzeige die Ladeverluste enthält. Die Ladeverluste ändern sich mit der Leistung, d.h. das Auto müsste bei jeder Ladung die Werte protokollieren und irgendwie proportional auf den Verbrauch ab Akku anrechnen. Ein statischer Mittelwert wäre auch nicht besser, da dieser dann in vielen Fällen schlicht falsch wäre. Fakt ist das die NEFZ Angabe die Ladeverluste enthält, ich nehme an deswegen ist es auch recht einfach diese per Anzeige im Auto zu unterbieten, da die NEFZ Werte um die Ladeverluste höher sind als die im Auto angezeigten.

Zu der Höhe der Ladeverluste : Wie bereits gesagt ändern diese sich je nach Leistung mit der geladen wird, gute AC/DC Wandler sollten allerdings einen Wirkungsgrad >90% haben. Für eine Ladung mit 230V/16A gehe ich deshalb von Ladeverlusten <10% und >5% aus.

Zur Reichweite : Es ist möglich den e-Up mit einer Fahrzeuganzeige im Bereich 10kWh/100km zu fahren ohne als rollendes Hindernis zu gelten. Damit sollte dann bei einer nutzbaren Kapazität (Akku-Schutz!) von etwa 16kWh die 160km möglich sein, allerdings ist das schon lange im Bereich der "Reichweitenangst" d.h. das Fahrzeug warnt schon eindringlich bzw. will geladen werden.

Realistisch dürften rund 100km im Winter und 130km im Sommer sein. D.h. mit Sicherheitszuschlag sollten mit vollem Akku eigentlich immer 80km machbar sein, alles andere sind Spezialfälle (Gebirge, Stundenlanger Stau, Vollgasfahrt, Kriechfahrt etc.).

Gruß

Andi
AndiH
 
Beiträge: 450
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Anzeige

Re: Reichweite nach Vollladen (e-up!)

Beitragvon rolfrenz » Mi 6. Jul 2016, 14:43

Drive Ö+Eco hat geschrieben:
rolfrenz hat geschrieben:
... weil ich alle 60-70 km eine CCS-Säule habe.

In welchem Schlaraffenland lebst denn Du??? Und dann nicht mal die Säulen durch Langzeittanker blockiert?? :shock:

Welchen Durchschnittsverbrauch zeigt dir die Bordanzeige bei 90% Autobahn und 120 km/h bis zum Zwischentanken an?


Das Schlaraffenland heißt Salzburg, mit CCS-Säulen von electrodrive, smatrics, ella und den VW-eigenen ist man von hier aus in alle Himmelsrichtungen gut versorgt. Die VW-eigenen sind auch die einzigen die öfter (idiotischerweise) von den eigenen Vorführern am Wochenende blockiert sind. Aber nachdem sie auf 20 kW kastriert sind, braucht man die eigentlich eh nicht wirklich für die schnelle Reise...

So, jetzt hab ich genau nachgesehen: Verbrauch über die gesamten 162 km von Amstetten nach Salzburg bei Tacho 120 mit ein paar Höhenmetern bergauf: 15,1 kWh - dasselbe in die Gegenrichtung bei Tacho 110: 12,9 kWh, da halt ein bisserl bergab. Interessant vielleicht dabei - die Fahrzeit beim 110er Test war um 12 Minuten länger, die notwendige Tankzeit um 4 Minuten kürzer. In Summe also nur 8 Minuten Zeitgewinn und energetisch natürlich ein Verlust. Vielleicht sollte ich darüber noch einmal nachdenken, 110 km/h auf der AB ist mental auch noch verkraftbar... ;-)
VW e-Up! seit 17.04.2014 Bild
TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.8.2016
rolfrenz
 
Beiträge: 453
Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53

Re: Reichweite nach Vollladen (e-up!)

Beitragvon mhf2 » Mi 6. Jul 2016, 15:16

rolfrenz hat geschrieben:
Drive Ö+Eco hat geschrieben:
rolfrenz hat geschrieben:
.

So, jetzt hab ich genau nachgesehen: Verbrauch über die gesamten 162 km von Amstetten nach Salzburg bei Tacho 120 mit ein paar Höhenmetern bergauf: 15,1 kWh - dasselbe in die Gegenrichtung bei Tacho 110: 12,9 kWh,

15,1 kWh/100 km oder??
VW e-Up! seit 04.03.2015 E-Kennzeichen seit 19.10.2015 PV Anlage seit 01-2015
Benutzeravatar
mhf2
 
Beiträge: 121
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:23

Re: Reichweite nach Vollladen (e-up!)

Beitragvon rolfrenz » Mi 6. Jul 2016, 20:07

Ja klar, das war ja die Frage von Drive Ö+Eco: Durchschnittsverbrauch auf der Bordanzeige... ;-) Aber ich gebe zu, mit meiner Angabe "über die gesamte Strecke" ist es natürlich etwas missverständlich...
VW e-Up! seit 17.04.2014 Bild
TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.8.2016
rolfrenz
 
Beiträge: 453
Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53

Re: Reichweite nach Vollladen (e-up!)

Beitragvon Drive Ö+Eco » Fr 15. Jul 2016, 16:58

Drive Ö+Eco hat geschrieben:
M.E. kann man ab Steckdose noch einmal 15 – 20% drauf rechnen.

Ich glaube, ich muss mich hier korrigieren. Über die Distanz von 2971 km habe ich 353 kWh, an der Wallbox gemessen, getankt. Was einem Verbrauch von 11,88 kWh/100km entspricht. Die Langzeitmessung über Car-Net gibt 11,9 kWh/100km an.
Scheint so, als dass der Wirkungsgrad der Leistungselektronik besser als bei den Drillingen ist (siehe auch Beitrag 9: http://www.goingelectric.de/forum/vw-golf-gte/gte-laden-mit-wieviel-ampere-t17807.html)
Benutzeravatar
Drive Ö+Eco
 
Beiträge: 135
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 23:58

Re: Reichweite nach Vollladen (e-up!)

Beitragvon E-lmo » Mo 19. Sep 2016, 16:03

Ein Hallo an alle Stromer,
ich fahre seit Mai auch einen E-UP, habe einiges hier mitverfolgt und musste mich jetzt auch mal anmelden.

Ich lade meinen kleinen Stromer per Schuko-Steckdose mit dem Notladekabel. Für die Verbrauchsmessung habe ich davor einen Zwischenzähler installiert, den ich wöchentlich ablese.
Bei meinen Messungen ist mir aufgefallen, dass die Energiemenge am Zähler 16-18% höher liegt, als mit den Werten die aus dem Maps&More-Bordcomputer berechenbar sind.
Wenn der Bordcomputer die aus dem Akku entnommene Energiemenge misst, dann wären das die Lade- und Speicherverlusste.

Mit dem Notladeziegel lässt sich nur ein Ladestrom von 5-10A realisieren. Laut meinen Messungen habe ich bei 5A Ladestrom ca 18% Verlusste und bei 10A 16%.

Ich habe auch bei einigen Ladevorgängen protokolliert, wieviel kwh pro 10% Akkuanzeige geladen wurden, dabei fiel mir auf, dass Bei einer Ladung im Bereich von 50-80% 1,7-1,8kwh pro 10% geladen werden. Wenn ich allerdings bei 40% starte und z.B. auf 70% lade sind es wiederholbar nur 1,6kwh pro 10%. Scheinbar hat der Bereich von 40-50% bei mir etwas weniger Kapazität.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Reichweite nach Vollladen (e-up!)

Beitragvon Timohome » Mi 21. Sep 2016, 10:32

Hallo E-Imo
Das hast du schön aufgearbeitet und deckt sich mit meinen Aufzeichnungen. Bei mir ist alles unterhalb der 50 % SOC schneller voll / leer als die oberen 50 %. Also SOC mittels Tanknadel :D
Die Ladeverluste werden sich nicht wegdiskutieren lassen. Das liegt bei 5 A wirklich an der langen Stand By Dauer der Elektronik, die den Ladevorgang überwacht. Deswegen hast du tendenziell weniger Verluste wenn du mit 16 A lädst.

Da bei mir der Ladeziegel allerdings immer mal wieder Probleme macht, komm ich nicht um ne Wallbox rum. Da werde ich dann auch nochmal messen, wie viel oder wenig dort an Verlusten herrschen.
Timohome
 
Beiträge: 144
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 11:17

Re: Reichweite nach Vollladen (e-up!)

Beitragvon Energist » Fr 23. Sep 2016, 06:13

Dass die Tankanzeige nicht genau stimmt, deckt sich auch mit meinen Erfahrungen / Messungen.
Von 0 - 50 % SOC ist ca. 10 % weniger Energie als von 50 - 100 % SOC. Ein bisschen wird es noch kompensiert, indem man nach Anzeige 0 % SOC noch wenige km fahren kann. Aber es bleibt ein Minus. :(
160 km im Sommer, 100 km im Winter => für mich zu wenig :!:
Benutzeravatar
Energist
 
Beiträge: 27
Registriert: Di 10. Feb 2015, 20:29
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Reichweite nach Vollladen (e-up!)

Beitragvon AndiH » Fr 23. Sep 2016, 09:52

Energist hat geschrieben:
Dass die Tankanzeige nicht genau stimmt, deckt sich auch mit meinen Erfahrungen / Messungen.
Von 0 - 50 % SOC ist ca. 10 % weniger Energie als von 50 - 100 % SOC. Ein bisschen wird es noch kompensiert, indem man nach Anzeige 0 % SOC noch wenige km fahren kann. Aber es bleibt ein Minus. :(


Liegt eventuell auch schlicht an den höheren Verlusten bei sinkender Akku Spannung. Mit der Ladung nimmt die Spannung am Akku ab und die Leistungselektronik "korrigiert" die Minderleistung durch höhere Ströme. Mit der Stromstärke steigen allerdings die Verluste im Akku. Damit hast du zwar die gleiche Kapazität in den unteren und oberen 50%, aber im unteren Bereich einen schlechteren Wirkungsgrad wegen der höheren Stromstärke.

Die Abweichung ist nach meiner Erfahrung aber gering und nur bei sehr konstanter Fahrt feststellbar.

Gruß

Andi
AndiH
 
Beiträge: 450
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: Reichweite nach Vollladen (e-up!)

Beitragvon dedetto » Fr 23. Sep 2016, 10:00

Hallo.
Bitte vergesst nie: Das ist keine mechanische Analoge Anzeige.
Alles was wir sehen ist das was sich die Ingenieure bei VW aus
einzelnen Sensorwerten zusammenprogrammiert und
interpretiert haben.

Denkt ruhig auch mal an die normalen Benzin Tankanzeigen.
Die werden zum Ende hin auch immer schneller....
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 588
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste