Neulich am CCS-Schnellader ...

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: Neulich am CCS-Schnellader ...

Beitragvon Timohome » Do 25. Aug 2016, 09:19

Ob es Wunschdenken ist wird sich einfach zeigen. Ganz so schnell wie wir es gerne hätten geht es einfach nicht und damit sollte man sich einfach abfinden. Für diejenigen, die jetzt ei E Fahrzeug haben oder haben wollen, bietet der neue E-Up oder derzeit erhältliche Golf keine Reichweitenverlängerung, aber dennoch für 90 % der Fahrten geeignet. Eben ist mir bei Mobile wieder nen Up untergekommen NEUWAGEN 24.800 Euro. Darauf die 4000 Euro Prämie, macht rund 20.000 Euro. Zugegeben, viel Geld für nen Up, aber der ist sehr sehr gut ausgestattet.

Ob die 37 Ah Zellen die 25 er ablösen wird denke ich davon abhängig sein, ob sie von der Größe her in den Up so rein passen ohne groß was umzubauen. Dann spielt es in 5 Jahren keine große Rolle mehr ob ich Tausend Euro mehr oder weniger ausgebe für den großen oder kleinen Speicher.

@PowerTower: Ich kriege nach 2 1/2 Jahren noch 151 KM angezeigt nach Vollladung an 3,7 KW. Ich glaube nicht, dass die Batterie groß an Kapazität verloren hat... Aber was mich doch sehr interessieren würde ist die reservierte Größe freizugeben über VCDS. Da nur irgendwas mitm15,x KWH nutzbar sind und es einen Steuerbit gibt, der "Erweiterte Batteriegrenzen" heißt. Man muss ihn ja dann selber nicht leer fahren, aber man hat selber eben die Kontrolle darüber und einen größeren Speicher zur Verfügung.......
Timohome
 
Beiträge: 147
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 11:17

Anzeige

Re: Neulich am CCS-Schnellader ...

Beitragvon Super-E » Do 25. Aug 2016, 09:48

@ Zoidberg:
Die Produktion würde nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten sofort eingestellt. Die Produktionsmenge ist ein Witz für VW. Es wäre nur ein weiteres Imagedesaster bei all den Skandalen jetzt auch noch ein EV einzustellen. Ob das nun überarbeitet wird beachtet doch nur der Nerd hier auf dem Forum...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 860
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Neulich am CCS-Schnellader ...

Beitragvon AndiH » Do 1. Sep 2016, 21:21

Super-E hat geschrieben:
@ Zoidberg:
Die Produktion würde nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten sofort eingestellt. Die Produktionsmenge ist ein Witz für VW. Es wäre nur ein weiteres Imagedesaster bei all den Skandalen jetzt auch noch ein EV einzustellen. Ob das nun überarbeitet wird beachtet doch nur der Nerd hier auf dem Forum...


Sämtliche heutigen Produktionszahlen für E-Autos sind nach den üblichen Maßstäben ein Witz, das ist mit ein Grund warum die E-Autos noch so teuer sind. Der e-Up ist schon passend, da VW damit mit zwei Modellen ihre Volumensparten Kleinwagen und (untere) Mittelklasse abdeckt, nur mit e-Golf wären die Zahlen sicher noch trauriger.

Der Preis ist sicher noch deutlich Verbesserungswürdig allerdings ist der e-Up für ein Alibi E-Auto viel zu gut bis ins Detail.
Die zu geringe Reichweite/Akku Größe erledigt sich im Verlauf der nächsten Jahre quasi von selbst.

Gruß

Andi
AndiH
 
Beiträge: 450
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: Neulich am CCS-Schnellader ...

Beitragvon AndiH » Do 1. Sep 2016, 21:29

dedetto hat geschrieben:
Hallo.
Was macht ihr eigentlich so während der e-UP! an der CCS Säule hängt?


Heute zum ersten mal (testweise) an einer CCS bei Tank & Rast geladen...
Hui, da bleibt wirklich nicht viel Zeit bis man den Platz wieder räumen kann. Tatsächlich gleich einen anderen E-Auto Fahrer der auch hier im Forum ist getroffen (Hallo Wastel EV) und noch ein wenig mit einem interessierten Holländer auf Urlaubsfahrt geplaudert, dessen Nachbar ein i3 fährt.
Danach war der e-Up auf 93% (5kW) und ich bin wieder zur arbeit gedüst.

Das einzige was mich überrascht hat war die Lautstärke der Ladesäule, zum Glück hab ich sowas nicht im Auto, sonst wäre der Nachbar nicht mehr mein Freund ;-)

Gruß

Andi
AndiH
 
Beiträge: 450
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: Neulich am CCS-Schnellader ...

Beitragvon dedetto » Fr 2. Sep 2016, 01:09

Hallo.
AndiH hat geschrieben:
Das einzige was mich überrascht hat war die Lautstärke der Ladesäule, zum Glück hab ich sowas nicht im Auto, sonst wäre der Nachbar nicht mehr mein Freund ;-)


Du hast es sehr gut ausgedrückt :D .
Die Lautstärke der RWE Säulen ist so das sie auch bei einer stark befahrene Autobahn deutlich zu vernehmen sind. Aber das ist wohl der Preis für die Ladegeschwindigkeit. So etwas jede Nacht in einer ansonsten stillen Siedlung; manch einer könnte da sauer werden.

Heute habe ich nur kurz nachgeladen.
Ein Österreicher (Porschefahrer) hat sich sehr eingehend btr. des e-UP! informiert.
Sein Beifahrer zweifelte die Sinnhaftigkeit des e-Antriebes wegen der geringen Reichweiten an. Ich habe ihm dann nur gesagt er möge mal 3 Beifahrer und einen Rollstuhl auf den täglichen Kurzstrecken zum Arzt, Apotheke usw. mitnehmen und schaun ob das der Porsche 2 Jahre lang mit kaltem Motor mitmacht...
Das war einleuchtend ...
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 588
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Neulich am CCS-Schnellader ...

Beitragvon PowerTower » Di 13. Sep 2016, 16:27

Habe mal ein kurzes Video an der Schnellladesäule erstellt um zu zeigen, wie eilig es der e-up! hat und wie praxistauglich er damit auch auf längeren Strecken ist. Wollte gern länger filmen, aber der Speicher vom Handy war dann leider voll. Vielleicht hilft es dem ein oder anderen bei der Entscheidungsfindung für das nächste E-Fahrzeug.

Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 2886
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Neulich am CCS-Schnellader ...

Beitragvon Helfried » Di 13. Sep 2016, 16:37

PowerTower hat geschrieben:
Habe mal ein kurzes Video an der Schnellladesäule erstellt um zu zeigen, wie eilig es der e-up!


57 km in nur 6 Minuten? Cool, das ist ja schneller als der BMW i3, der dafür ungefähr 10 Minuten braucht (90% in ca. 40 Minuten).
Helfried
 
Beiträge: 1261
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Neulich am CCS-Schnellader ...

Beitragvon Drive Ö+Eco » Mi 21. Sep 2016, 22:14

Neulich habe ich meine erste CCS-Schnellladung durchgeführt, wo ich von SOC 50% auf 95% aufgeladen habe. Die (ABB-)Säule hat eine Ladezeit von 20 Minuten prognostiziert. Bei SOC 78% hat die Säule plötzlich eine Ladezeit von > 1 h prognostiziert; bei 82% wieder von 10 Minuten. Bei SOC 95% habe ich die Ladung nach 15 Minuten manuell beendet.
Warum wurde bei die Ladezeit zwischenzeitlich einmal mit > 1h angezeigt und dann wieder mit 10 Minuten? Auch hatte ich den Eindruck, dass die Ladung nicht kontinuierlich verläuft, sondern ab und zu kurzzeitige Pausen oder geringere Ladeleistungen dazwischengeschoben werden.
Benutzeravatar
Drive Ö+Eco
 
Beiträge: 135
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 23:58

Re: Neulich am CCS-Schnellader ...

Beitragvon Guin » Do 22. Sep 2016, 05:14

Vielleicht war der Ladestation zu wam, so dass sie die Leistung reduziert hat. Gegen Ende wird die Ladeleistung ebenfalls je nach Modell (Fahrzeug und Ladestation) mal mehr und mal weniger reduziert.
Guin
 
Beiträge: 68
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 15:39
Wohnort: Nordholz

Anzeige

Vorherige

Zurück zu VW e-up!

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste