Ladeabbruch beim Laden über 5A

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Ladeabbruch beim Laden über 5A

Beitragvon koenigelrey » So 18. Sep 2016, 09:50

Hallo
Ich hatte dies schon mal in der generellen Probleme Beitrag gepostet aber wurde gebeten einen eigen Thema aufzumachen.

Hallo
Ich bin stolzer Besitzer eines e-up seit nun 4 Monaten (gebraucht) von Privat und hatte bisher nur die von euch hier erwähnten Probleme. Navi ohne Funktion und gelegentlich Ladeabbrüche. Seit nun ca 2 Wochen kann ich mit Typ 2 nur noch mit 5A laden alles andere bricht drei bis viermal hintereinander ab und springt dann auf rot. Das heißt aber für mich das ich über 20h brauche um den e-up zu Hause zu laden. CCS funktioniert einwandfrei aber Sonntags eher dünn gesät. Hat das schon mal jemand gehabt?. Leider bin ich aus der Garantie raus weswegen ich noch nicht bei VW war. weiß jemand ob die bei so Sachen kulant sind?
Damit einher geht die nicht mehr Erkennung über die VW app Carnet. Die ich mir teuer erkauft habe.

Zur Klarstellung die Landeabbrüche sind ein generelles Typ 2 Problem. Egal ob mit Schuko zuhause oder Typ 2 an einer Typ 2 Ladesäule bricht er alle Ladearten ab die über 5A sind ( Also egal welches Ladekabel).Es funktionierte bis vor 2 Wochen( Typ 2 und Schuko). Seitdem startet er auch bei 10A,springt nach 10 sek. auf gelb Startet wieder .... das 4 mal und dann geht er auf rot. Wie gesagt egal welches Kabel.
CCS geht einwandfrei, also dürfte es kein Thermo Problem sein.

Kann ich da etwas selber machen, hatte jemand schon mal dieses Problem?
Danke
Grüße
koenigelrey
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 15. Apr 2016, 10:31

Anzeige

Re: Ladeabbruch beim Laden über 5A

Beitragvon AndiH » So 18. Sep 2016, 11:10

Das hört sich für mich nach Defekt am AC Lader an. Dürfte leider ein Fall für die Werkstatt sein...

Wäre schön wenn du hier aufschreiben könntest was deine Werkstatt dazu meint.

Gruß

Andi
AndiH
 
Beiträge: 454
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: Ladeabbruch beim Laden über 5A

Beitragvon koenigelrey » So 18. Sep 2016, 14:12

Hallo
Dann dürfte doch auch 5A nicht gehen oder?
Das geht aber, zwar nur mit 480W aber es geht.
Grüße
koenigelrey
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 15. Apr 2016, 10:31

Re: Ladeabbruch beim Laden über 5A

Beitragvon Timohome » So 18. Sep 2016, 14:33

Ja in der tat seltsam, aber ich reihe mich ein! Habe ja auch seit kurzem Ladeprobleme, auch auf die Hitze geschoben aber mal ehrlich, eigentlich darf sowas nie passieren. Wir E Fahrer sind ja alles Idealisten, aber wenn das mal einer hat, der eh schon Gegner ist??

Also habe ja das gleiche wie der TE, allerdings habe ich das Notladekabel nochmal, das war der Übeltäter der auch bei 10A nicht geht. Neulich war noch alles tacko. Eben hab ich dann im Auto mal 5 A eingestellt, geht einwandfrei. Dauert dann eben entsprechend. Jetzt im Auto umgestellt auf 10 A, ging auch noch, bis die Sicherung hier flog :D War aber auch nur 10A abgesichert, warum auch immer... Bin nicht zuhause. Seltsamerweise geht es mit dem anderen Notladekabel ja wieder. Nur darauf verlassen kann man sich ja scheinbar nicht mehr...

Werde mir wohl oder übel eine Wallbox an die Wand hängen müssen. Meine Vorstellung aber, dass das Teil mit meinem Sunny Home Manager funktioniert wird mir momentan einfach noch zu teuer sein. Nunja seis drum, das Problem aber hier scheinen doch eigentlich die ICCB zu sein. Wobei der TE ja sogar an öffentlichen Ladesäulen ein Problem hat.

Hast du denn VAG COM bzw jetzt ja VCDS zur Hand? Da dürften die Ladeabbrüche auch hinterlegt sein. Vielleicht steht da ja was drin
Timohome
 
Beiträge: 149
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 11:17

Re: Ladeabbruch beim Laden über 5A

Beitragvon koenigelrey » So 18. Sep 2016, 18:41

Hallo
Nein VAG COm habe ich leider nicht. Ich hatte mir mal vor 2 Jahren ein ODB2 Kabel gekauft( so einen billig Stecker aus China), aber nie installiert und wenn dann habe ich die Software nicht mehr. Was nehme ich denn da am besten dann versuche ich morgen mal den Fehlerspeicher auszulesen.
Grüße
koenigelrey
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 15. Apr 2016, 10:31

Re: Ladeabbruch beim Laden über 5A

Beitragvon Timohome » So 18. Sep 2016, 19:16

Also ich hab vorhin mal rein geschaut mit vcds. Es steht kein Fehler drin. Nur einmal eine Unterbrechung nachdem die Sicherung geflogen ist. Also davon kann man sich auch keine Hoffnung machen. :(

Werde mir jetzt denn in der nächsten Zeit ne wallbox gönnen, trotzdem müssen die notlade Kabel ja eigentlich funktionieren... Verstehen kann ich dieses mal geht's mal nicht jedenfalls nicht.
Timohome
 
Beiträge: 149
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 11:17

Re: Ladeabbruch beim Laden über 5A

Beitragvon koenigelrey » So 18. Sep 2016, 20:09

Also noch mal zur Klarstellung. Bei mir ist es nicht nur das Notladekabel. sondern auch das normale Typ2 Ladekabel (also beide. Ich starte bei 16A nach vier mal starten Abbruch dann 13; 10 und bei 5 geht es dann.
Das heißt für mich wenn ich Langstrecke von Wiesbaden nach Ingolstadt fahre und eine CCS Ladestation wäre defekt, hänge ich einen Tag fest.
koenigelrey
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 15. Apr 2016, 10:31

Re: Ladeabbruch beim Laden über 5A

Beitragvon rolfrenz » So 18. Sep 2016, 21:26

Geh in den VW-Betrieb. Klären, wo das Problem liegt, darf ja noch nichts kosten - zumindest die Diagnose sollte auf Kulanz möglich sein. Und wenn es wirklich ein Problem mit dem AC-Lader ist, musst du ja ohnehin was machen lassen, wenn es dich nervt. Normal ist dieses Verhalten jedenfalls nicht. Detto die carnet-Geschichte...
VW e-Up! seit 17.04.2014 Bild
TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.8.2016
rolfrenz
 
Beiträge: 454
Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53

Re: Ladeabbruch beim Laden über 5A

Beitragvon dedetto » Mo 19. Sep 2016, 06:18

Hallo.
Das ist auch meine Meinung.
Der Wagen muss in die Werkstatt. Nur dort kann ein Kulanzantrag gestellt werden. Wie der ausgeht kann von uns keiner sagen. Wenn der Vorbesitzer bei Updates oder Inspektion geschlammt hat wird es nichts mit der Kostenübernahme. Ansonsten habe ich im Jahr nach der Garantie meist Glück gehabt.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 589
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Ladeabbruch beim Laden über 5A

Beitragvon AndiH » Mo 19. Sep 2016, 09:32

koenigelrey hat geschrieben:
Hallo
Dann dürfte doch auch 5A nicht gehen oder?
Das geht aber, zwar nur mit 480W aber es geht.
Grüße


Leistungselektronik arbeitet auch mal gerne mit mehreren parallelen Pfaden, wenn nun einer davon Defekt ist oder auch nur einen zu hohen Innenwiderstand hat kann es mit geringer Leistung noch irgendwie gehen, tauschen muss man den Lader dann trotzdem.

Gruß

Andi
AndiH
 
Beiträge: 454
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Anzeige

Nächste

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste