Ladeabbruch beim Laden über 5A

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: Ladeabbruch beim Laden über 5A

Beitragvon PowerTower » Mo 19. Sep 2016, 12:12

Welche Erstzulassung hat dein Auto? Wenn die Werkstatt den Lader wechseln muss wäre es schön, wenn sie bei beiden Geräten ein Foto vom Typenschild machen könnten. Eventuell gab es auch hier mal eine Nachbesserung im Laufe des Produktlebenszyklus des e-up!
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 2895
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Re: Ladeabbruch beim Laden über 5A

Beitragvon dedetto » Mo 19. Sep 2016, 12:25

Hallo.
Wurden vom Vorbesitzer alle Updates gemacht?
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 589
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Ladeabbruch beim Laden über 5A

Beitragvon mhf2 » Mo 19. Sep 2016, 14:41

Hast du den denn privat gekauft? Ansonsten hast du Gebrauchtwagengarantie mind. 6 Monate
VW e-Up! seit 04.03.2015 E-Kennzeichen seit 19.10.2015 PV Anlage seit 01-2015
Benutzeravatar
mhf2
 
Beiträge: 121
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:23

Re: Ladeabbruch beim Laden über 5A

Beitragvon koenigelrey » Do 22. Sep 2016, 19:49

Das bringt mich auf eine andere Idee.

Sorry war immer noch nicht bei VW da ich Angst vor den Kosten habe und hier im Rhein Main Gebiet die großen VW Händler in Darmstadt und Wiesbaden alle eine sehr schlechte Bewertung haben, die ich auch aus persönlicher Erfahrung von früher Teile. Die kleineren machen aber alle keine E-Autos.

Zurück zur Idee kann es sein das eventuell eine Sicherung benannter Pfade defekt ist wenn Sie denn separat abgesichert sind. Leider gibt es in der Bedienungsanleitung keine Auflistung der verbaute Sicherungen sondern nur wo Sie sich befinden.

Könnte das sein bzw. hat jemand eine Auflistung der Sicherungen gefunden?
koenigelrey
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 15. Apr 2016, 10:31

Re: Ladeabbruch beim Laden über 5A

Beitragvon dedetto » Do 22. Sep 2016, 20:06

Hallo.
Mittlerweile haben auch kleinere Werkstätten oft einen Hochvolt-Stromspezialisten. Und es gibt immer noch Bereiche die nur in Zentren gemacht werden dürfen.
Aber egal, du musst dir eine Werkstatt suchen bevor noch mehr kaputt geht.
Wenn du da selber rummachst verlierst du sicher jede Kulanz.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 589
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Ladeabbruch beim Laden über 5A

Beitragvon AndiH » Fr 23. Sep 2016, 09:44

koenigelrey hat geschrieben:
Zurück zur Idee kann es sein das eventuell eine Sicherung benannter Pfade defekt ist wenn Sie denn separat abgesichert sind. Leider gibt es in der Bedienungsanleitung keine Auflistung der verbaute Sicherungen sondern nur wo Sie sich befinden.

Könnte das sein bzw. hat jemand eine Auflistung der Sicherungen gefunden?


Der e-Up lädt nur einphasig, d.h. es wird nur eine Sicherung vorhanden sein. Die mehrfachpfade sind wenn überhaupt auf der Platine in der Leistungselektronik und dort sind i.d.R. keine wechselbaren Sicherungen. Falls es eine Sicherung der Steuerelektronik wäre würde gar nichts mehr gehen.
Es wird dir also nichts anderes übrig bleiben als die Werkstatt deines geringsten Mißtrauens aufzusuchen, sonst wird der AC Lader bald ganz hinüber sein.

Gruß und viel Erfolg

Andi
AndiH
 
Beiträge: 454
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: Ladeabbruch beim Laden über 5A

Beitragvon koenigelrey » Di 11. Okt 2016, 14:31

Hallo

So jetzt melde ich wieder mit einem neuen Wissensstand.

Ich habe mich gestern dazu durch gerungen mit dem e-UP in die Werkstatt zu fahren. Da ich am WE in den Urlaub fahren werde und wahrscheinlich nicht nur CCS laden kann.

Und es kam wie ich es gedacht habe.
Erst einmal sagte man mir das der Wagen doch laden würde ( später kam raus das er auch abgebrochen hat), und man bot mir an einige Software updates durchzuführen, das würde bis zum nächsten Tag dauern aber dann würde es wohl auch überall gehen.

Auf meine Frage wieso dies nicht während der letzten Inspektion passiert sei, sagte man mir, das mache man nur bei Problemen. ( was bitte schon ist das für eine Einstellung aber gut) Man melde sich am nächsten Tag.

Dann kam heute der Anruf. das "Starkstrom Ladegerät" im Auto sei defekt ( genau so hat er es genannt) und auf die Kulanz-anfrage kam von VW, das man das Ersatzteil mit 70% trägt aber keine Arbeitszeit. Es kommen also ca. 900 € kosten auf mich zu.

Genauer erklärt hat er mir dann das die Experten gemeint haben wenn es nach den updates nicht funktioniert dann sollte man dieses Teil tauschen. Das heißt für mich im Schulterschluss, Sie wissen es noch nicht einmal genau.
Da spielen wir "elektro Pioniere " Beta Tester für die Konzerne und dann sollen wir auch noch für das ganze bezahlen.

Ich finde das eine Frechheit für ein Auto das 3 Monate aus der Garantie draußen ist und gerade mal 22.000 Kilometer runter hat.

Ich halte euch auf dem laufenden.
koenigelrey
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 15. Apr 2016, 10:31

Re: Ladeabbruch beim Laden über 5A

Beitragvon koenigelrey » Do 13. Okt 2016, 23:33

Heute sollte ich meinen e-Up wiederbekomme da wir am Samstag in den Urlaub fahren wollten. Jetzt hat mich heute der Händler angerufen und sagte mir der e-UP lädt wieder doch leider sind Sie während der Probefahrt liegengeblieben. Jetzt ist die Heizung defekt weitere 600 € kosten die auf mich zukommen.
Ich fühle mich jetzt echt ver... Die Werkstatt bekommt es nicht hin macht während der Reparatur auch noch was kaputt und ich darf jetzt auch noch dafür bezahlen.
Wie kann dass sein.
Jetzt habe ich kein Auto um in den Urlaub zu fahren den ich mir nicht mehr leisten kann da ich mein Geld VW als Tester in den Rachen werfen muss.
koenigelrey
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 15. Apr 2016, 10:31

Re: Ladeabbruch beim Laden über 5A

Beitragvon PowerTower » Fr 14. Okt 2016, 08:49

Das ist sehr ärgerlich. Aber wie ist der Zusammenhang? Sie sind liegen geblieben - wegen einer defekten Heizung? :?

Etwas verstehe ich allerdings noch nicht.
- Du hast uns bereits am 18. September über das Problem informiert.
- Du wusstest, dass du am 15. Oktober in den Urlaub fahren willst.
-> Und trotzdem gehst du erst am 10. Oktober in die Werkstatt, wohlwissend, dass die Lösung des Problems mehrere Tage in Anspruch nehmen kann?

Ist es möglich, dass du aus Angst vor der "Kompetenz" deines :D nicht in die Werkstatt gegangen bist? Offenbar fühlst du dich dort ja nicht besonders gut aufgehoben. Vielleicht hilft es das Autohaus zu wechseln, es gibt bei jeder Marke schwarze Schafe ebenso wie herausragende Lichtblicke. Das Problem für den Kunden ist nur, dass man das nicht unbedingt vorher feststellen kann.

Wünsche viel Erfolg und würde versuchen das mit den neu aufgetretenen Defekten zu klären. Es wäre schon ein blöder Zufall, wenn die Heizung genau jetzt kaputt geht, unabhängig von dem anderen Problem.

EDIT: habe es gerade ein paar Beiträge zuvor gefunden, dass du die Kosten gescheut hast und nur von Werkstätten mit schlechter Bewertung umgeben bist. Dann ist das natürlich ein wenig verständlich, dennoch handelte es sich hierbei ja offensichtlich um einen tatsächlichen Defekt, der durch Hinauszögern leider nicht verschwindet. :| Selbstheilende Autos wären schon schön.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 2895
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Ladeabbruch beim Laden über 5A

Beitragvon koenigelrey » Di 18. Okt 2016, 09:01

Du hast natürlich recht, aber so einfach ist es nicht.
Der Up hat perfekt an CCS geladen und die Autohäuser hier im Rhein Main Gebiet mit elektro Zulassung haben alle schlechte Bewertungen, daher mein schlechtes Bauchgefühl, das sich ja leider bestätigt hat.
Es sind halt leider nur die großen Häuser die Elektroautos reparieren und da bist du nur eine Nummer.

Ich sehe es jetzt mal positive statt in Österreich im Regen bin ich nun last Minute auf die Kanaren. :D
Aber ein funktionierendes Auto hätte ich trotzdem gerne.

Zum aktuellen Stand: Eigentlich wollte sich das Autohaus gestern melden. Aber es kam kein Anruf
koenigelrey
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 15. Apr 2016, 10:31

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste