Lade-Abbruch...

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Lade-Abbruch...

Beitragvon silberpfeil » Fr 26. Jun 2015, 21:34

Hallo,

Habe jetzt 2mal probleme gehabt dass das laden von alleine in der Mitte abgebrochen ist, beim ladekabel von der Schuko hat das Auto und der Kabel Rot geblinkt, habe ihn neu angesteckt und er hat wider bis zum ende geladen.
Einmal leuchtete die led beim Auto Rot wenn ich Angesteckt hatte, und es ging nichts, beim 2 versuch klappte es.
Am nächsten Tag hatte ich probleme beim abstecken, er wolte nicht mehr raus, nach einigen versuchen klappte es.

Habe nur dieses Auto, bin verzweifelt...
Vielleicht weis jemand von euch weier,

Vielen Dank im voraus :roll:
silberpfeil
 
Beiträge: 7
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:57

Anzeige

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon TimoS. » Fr 26. Jun 2015, 21:42

Das Problem scheint jetzt bei immer mehr Leuten aufzutreten. Bisher scheint nur ein neues Ladekabel geholfen zu haben. Aber mein VW Händler hat sich bisher nicht dazu überreden lassen mir mal ein neues oder anderes Kabel zu geben.

Hier:
e-golf-laden/ladeabbruch-ueber-knochen-t10478-20.html?hilit=Ladeabbrüche

Und hier auf Ab Seite 10:
vw-e-up/wichtig-probem-alle-e-up-fahrer-bitte-hier-mitmachen-t7408-110.html
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 731
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:33

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon Pit » Sa 27. Jun 2015, 08:56

Hallo,

sind Eure UP´s auf dem aktuellen technischen Servicestand? Ich habe mir vor 2 Monaten eine Vorführer gekauft der vor Auslieferung an mich mit allen Nachrüstungen und Änderungen aktualisiert wurde. Ich habe keinerlei Probleme. Ich lade auch immer nur mit dem Knochen, geht einwandfrei. Vor 2 Wochen hatte ich für ein paar Tage einen Leihup der mit meinem genau gleich war nur ohne alle Wartungen da er noch als Vorführer läuft. Ein Graus, alle hier beschriebenen Probleme, meine Frau ist fast ausgeflippt.
Also schaut erstmal ob Eure Waren auf dem aktuellen Stand sind, viele Probleme sind dann sicherlich wech.

viele Grüße

pit
Pit
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 21. Mär 2015, 10:08

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon TimoS. » Sa 27. Jun 2015, 09:26

Mein Wagen war gerade 2,5 Wochen in der Werkstatt. Dabei sollten alle updates gemacht werden. Wie sich zeigt, ohne Erfolg.
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 731
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:33

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon DaZei » Sa 27. Jun 2015, 09:43

...da gibt´s nur eins: Ab in die Werkstatt und drauf bestehen, dass das Ladekabel getauscht wird. Einen Verbrenner würde man auch mit spinnender Benzinpumpe wegschicken. Ansonsten Werkstatt wechseln oder Wolfsburg kontaktieren. Das ist kein annehmbarer Zustand, der E-Up ist so ein unproblematisches Auto....
DaZei
 
Beiträge: 284
Registriert: Do 29. Mai 2014, 10:09

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon TimoS. » Sa 27. Jun 2015, 10:06

DaZei hat geschrieben:
Ansonsten Werkstatt wechseln oder Wolfsburg kontaktieren.

Gerade mit der Service-Hotline telefoniert (mal wieder). Da man jedes mal wieder wen anders dran hat, fängt man auch immer wieder von vorne an obwohl das eigentlich im System stehen sollte. Ich will doch nur ein anders Kabel zum testen. Das sollte doch wohl nicht so schwer sein. Bald haben sie mich endlich soweit, dass ich mir ein anderes Kabel kaufe und sie mich los sind.
Kennt jemand eine Werkstatt zwischen Hildesheim und Harz die mit Begeisterung beim Thema Elektroauto dabei ist?

EDIT: Habe unter dieser Nummer angerufen: 0800 1234109
Alle, die ebenfalls ein Problem beim Laden über Steckdose haben sollten das Zeitnah auch tun.
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 731
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:33

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon dedetto » Mo 29. Jun 2015, 17:12

Hallo.
Jeden derartigen Vorfall solltet ihr fotografieren und dokumentieren. Im Handbuch steht ja genau beschrieben was die roten Lämpchen zu bedeuten haben. Das Foto ist wichtig, möglichst mit Datum, Außentemperatur, Zeugen usw.

Mein ansonsten funktionales Ladekabel hat ja auch ein paar mal abgebrochen. Ich konnte es jedoch nachvollziehen:
Damals wurde die zulässige Temperatur aufgrund der hohen Außentemperatur (>30°C) in der windstille Garage überschritten.
Mit einem 30€ berührungslosen Thermometer konnte ich das genau nachvollziehen und dokumentieren. Ich habe das Kabel behalten und über Alternativen nachgedacht:

1. Den Händler um sein Kabel aus dem Vorführer zu bitten, gute Händler machen das.
2. Falls nein, einen Freund bitten den-UP! Vorführer mal über das Wochenende auszuleihen und dann das Kabel zu probieren ;) .
3. Ggfs. bei der Konkurrenz (z.B. Volvo) ein Kabel leihen oder sogar kaufen.
4. Eine Wallbox installieren.
Mittlerweile habe ich eine eigene Wallbox an der schattigen Ostseite des Hauses. Damit geht es immer. Das normale Kabel arbeite auch, zumindest habe ich es immer mit und bislang auswärts nie Probleme gehabt. Normalerweise brauche ich es ja auch nur bei Kälte ...

Wichtig: Meine Aussetzer passierten damals noch OHNE den später im Rahmen der Produktverbesserung angebrachten Gummiüberzieher als Stoßabsorber. Als ich den das erste mal sah war mir klar das ich nun noch früher, d.h. bei niedrigeren Temperaturen in Probleme kommen werde. Wie soll der gummiisolierte Kasten jetzt noch gekühlt werden?
Das gab den letzten Ausschlag für die Wallbox.

Andererseits könnte man natürlich auch sagen: Wenn ihm zu warm wird, wie könnte man es kühlen?
Vielleicht reicht ein kleiner Miefquirl, vielleicht hält das Teil ja auch einen nassen Lappen aus. Bitte,
ich bin kein Experte, aber ...
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 590
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon postmann2002 » Di 30. Jun 2015, 11:04

Hallo E-UP-Freunde,

ich habe auch vor 3 Wochen wegen Ladeabbrüchen ein neues Ladekabel bekommen und jetzt funktioniert es tadellos.
Ich denke auch, daß es mit irgendeiner kritischen Temperatur zusammenhängen könnte, habe es aber nicht so erforscht wie Du "dedetto"... war mir aber auch egal... die Kiste muss funktionieren!!!
Leute, war das ein Krampf an das neue Ladekabel ranzukommen (habe schon berichtet).
Was brechen sich die VW-Fritzen dabei ab als erste Massnahme ein Ersatzkabel zu beschaffen???? Ich meine, das kostet die doch nur <200€ denke ich... und ich bräuchte da nicht 3 mal hinfahren und die bräuchten da nicht stundenlang dran rumwurschteln!
Wenigstens habe ich bei den vielen Besuchen ein Softwareupdate bekommen.
Sonst ist die Kiste 1a :D

Mfg Peter
postmann2002
 
Beiträge: 45
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 16:02

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon dedetto » Di 30. Jun 2015, 12:48

Hallo Peter.
Ich stimme dir voll zu.
Ein angemessen kontrolliertes voll funktionales Kabel müsste jeder VW Händler parat haben.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 590
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon shklbg » Mi 1. Jul 2015, 06:43

Hallo zusammen!
Kann die Ladeabbrüche bei meinem EZ 02/2014 bei wärmeren Temperaturen auch bestätigen. Und genau so wie gesagt wurde, ist die Gummischutzverkleidung dabei keine große Hilfe. Ich habe mich hingesetzt und einen Fehlerbericht mit Fotos zusammengeschrieben und an den Serviceleiter meiner zuständigen VW Werkstätte geschickt. Die Antwort kam sehr schnell..Fehlerbild ist bekannt und alleine in Wien Nord schon 3x aufgetreten. Kommen Sie sich ein neues Ladekabel abholen.
Unter fast gleichen Temperaturbedingungen funktioniert das neue Kabel einfach besser. Ganz auffällig ist, dass auch der schwarze 230V Schukostecker nicht mehr so heiß wird. Zuvor hatte ich nach recht genau 1 Std. bei voller Leistung nach ca. 1,5Std. bei der mittleren Stufe Unterbrechungen. Die Unterbrechungen kommen von Vorschaltgerät weil beim Auslesen der Fehlercodes keine Auffälligkeiten erkennbar waren. Keine Antwort gabs auf meine Frage warum soviele gelbe LED an der Box sein müssen, eigentlich genügen 3 um die Ladestromstärken zu beschreiben.

Also wer Ärger beim Laden hat ...... Ladekabel Schuko tauschen!
LG
Aus Wien-Umgebung
Benutzeravatar
shklbg
 
Beiträge: 24
Registriert: Mi 18. Dez 2013, 21:21

Anzeige

Nächste

Zurück zu VW e-up!

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste