Lade-Abbruch...

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon volvocoupe » Do 30. Jul 2015, 09:24

Also die Reaktionszeit von Porsche Salzburg ist enorm. Auf meine Anfrage sofortige Terminvorschläge, Montag/Dienstag wird noch einmal alles überprüft. Dann muss es funktionieren, denn am Donnerstag geht es nach Berlin. Laut Routenplaner goingelectric (fast) kein Problem. Nur die erste Etappe bis BMW Dingolfing ist mit 133 km etwas lang. Aber da kann ich mir bestimmt unterwegs irgendwo an der Hauswand etwas Strom schnorren, falls es knapp wird.
VW-E-UP! seit Juni 2014
volvocoupe
 
Beiträge: 48
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 17:46
Wohnort: in den Bergen, kurz vor Salzburg

Anzeige

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon rolfrenz » Do 30. Jul 2015, 17:20

Bin schon gespannt auf deine Erfahrungen. Nachdem ich gestern einmal Salzburg - Klagenfurt ausprobiert habe (eine Etappe davon 122 km von ccs zu ccs), sollten die 133 km im vergleichsweise Flachen eigentlich machbar sein mit Tempo 90-100! Meld dich mal, wenn du wieder im Lande bist - und gute Fahrt!

lg
VW e-Up! seit 17.04.2014 Bild
TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.8.2016
rolfrenz
 
Beiträge: 453
Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon volvocoupe » So 2. Aug 2015, 17:06

Danke für die guten Wünsche, ich werd auf jeden Fall einige Fotos machen und detailliert berichten. Bin ja selber gespannt, ob das alles so funktioniert. Aber das sind halt die modernen Abenteuer der heutigen Zeit.
VW-E-UP! seit Juni 2014
volvocoupe
 
Beiträge: 48
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 17:46
Wohnort: in den Bergen, kurz vor Salzburg

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon rolfrenz » So 2. Aug 2015, 20:52

Ja, genau mit diesem Wortlaut habe ich mir das vor meiner Fahrt nach Klagenfurt auch gedacht ;-) Früher sind die Pioniere halt in die Apotheke zum Sprit kaufen gegangen und wir gehen im Zweifelsfall zum Wirt, um Strom zu tanken, wenn keine Ladesäule mehr funktioniert…
VW e-Up! seit 17.04.2014 Bild
TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.8.2016
rolfrenz
 
Beiträge: 453
Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon volvocoupe » Di 4. Aug 2015, 17:39

Hier noch ein Fazit aus meinem letzten Ladeabbruch:
Weil ich ja gerade die Berlin-Fahrt geplant hatte, war ich ein wenig übervorsichtig und hab sofort die Werkstatt kontaktiert. Hat auch alles super geklappt, innerhalb von 12 h hatte ich Terminvorschläge für die Werkstatt. Dort wurde heute ein neues Hochvoltladegerät eingebaut. Außerdem bekam ich leihweise ein Audi-Lade(knochen)kabel mit. Mein Kabel funktioniert wieder einwandfrei. Die rot blinkende LED am Knochensymbol lies sich ja nicht zurückstellen. Der Mechaniker hat mir das jetzt gezeigt. Das Ladekabel an die 220V-Steckdose anschließen, an der Stromstärkeneinstellung ganz rechts drücken, das Gerät ist ausgeschaltet. Fahrzeug anschließen und an der Einstellung ganz links drücken, Gerät ist eingeschaltet, rote LED ist aus, alles funktioniert wieder einwandfrei. Steht im Manual nix davon drin!
Vielleicht hilft das auch anderen weiter.
VW-E-UP! seit Juni 2014
volvocoupe
 
Beiträge: 48
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 17:46
Wohnort: in den Bergen, kurz vor Salzburg

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon Ladeheld » Mi 5. Aug 2015, 10:21

Ich habe jetzt ein Menekes Kabel, wie es weiter vorn im Artikel abgebldet ist:
vw-e-up/lade-abbruch-t11398-20.html#p220838

Fazit: Es läßt sich leichter bedienen als der von VW mitgelieferte ICCB und hat eine größere Bandbreite, was den Ladestrom anbelangt: 6 - 8 - 10 - 13 A sind möglich und damit alles zwischen 1340 Watt und 3000 Watt. Damit komme ich schon fast an die Wallbox mit 3,7 kW - Natürlich immer vorausgesetzt, daß das örtliche Leitungsnetz die 13A auch dauerhaft aushält. :mrgreen:
Seit 05.08.2014 mit Schnarchlader e-up! elektrisch unterwegs; soweit die Akkus halten. Fährst Du schon oder lädst du noch? :mrgreen: Oktober 2016 Model i3 94Ah bestellt! Es geht voran!
Benutzeravatar
Ladeheld
 
Beiträge: 241
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 09:55

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon mig » Mi 5. Aug 2015, 10:27

Ladeheld hat geschrieben:
Ich habe jetzt ein Menekes Kabel, wie es weiter vorn im Artikel abgebldet ist:
vw-e-up/lade-abbruch-t11398-20.html#p220838

Fazit: Es läßt sich leichter bedienen als der von VW mitgelieferte ICCB und hat eine größere Bandbreite, was den Ladestrom anbelangt: 6 - 8 - 10 - 13 A sind möglich und damit alles zwischen 1340 Watt und 3000 Watt. Damit komme ich schon fast an die Wallbox mit 3,7 kW - Natürlich immer vorausgesetzt, daß das örtliche Leitungsnetz die 13A auch dauerhaft aushält. :mrgreen:


Wenn Du das im Link abgebildete hast, dann hast Du aber auch 16A und 3,7kW. Oder hast Du das mit Schukostecker?
e-Golf, Verbrauch Bild ab Zähler
mig
 
Beiträge: 653
Registriert: Do 21. Mär 2013, 16:40

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon vw-eup » Mi 5. Aug 2015, 11:09

Geht ganz einfach mit einem Adapter (wird nur dazwischen gesteckt). Ich befeuere mit dem gleichen Kabel immer eine ganz normal Schucko-Steckdose mit 16A (3,7 kw). (Moderne Elektroinstalation aus 2007). Läuft probemlos :mrgreen:
Dateianhänge
Bildadapter.jpg
Bildadapter.jpg (7.36 KiB) 316-mal betrachtet
vw-eup
 
Beiträge: 192
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 14:56

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon rolfrenz » Mi 5. Aug 2015, 21:39

Bei mir ist es ganz genauso. Volvo - Mennekes 16A Ziegel und Schuko bzw. CEE rot Adapter nach Bedarf. Dann noch das Typ 2 Kabel und der CCS Anschluss. Damit bin ich für alles gerüstet, was mir bisher an Lademöglichkeiten begegnet ist (außer eine reine Chademo-Säule.... ;-)

lg
VW e-Up! seit 17.04.2014 Bild
TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.8.2016
rolfrenz
 
Beiträge: 453
Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon Ladeheld » Do 6. Aug 2015, 12:37

mig hat geschrieben:
Ladeheld hat geschrieben:
Ich habe jetzt ein Menekes Kabel, wie es weiter vorn im Artikel abgebldet ist:
vw-e-up/lade-abbruch-t11398-20.html#p220838

Fazit: Es läßt sich leichter bedienen als der von VW mitgelieferte ICCB und hat eine größere Bandbreite, was den Ladestrom anbelangt: 6 - 8 - 10 - 13 A sind möglich und damit alles zwischen 1340 Watt und 3000 Watt. Damit komme ich schon fast an die Wallbox mit 3,7 kW - Natürlich immer vorausgesetzt, daß das örtliche Leitungsnetz die 13A auch dauerhaft aushält. :mrgreen:


Wenn Du das im Link abgebildete hast, dann hast Du aber auch 16A und 3,7kW. Oder hast Du das mit Schukostecker?


Das gibt eine 1+ :lol:
Scharf beobachtet. Ich bin beeindruckt.
Ich habe die Schuko-Version. Die CEE-blau Version wäre zusammen mit dem passenden Adapterkabel wie richtig bemerkt noch besser.
Seit 05.08.2014 mit Schnarchlader e-up! elektrisch unterwegs; soweit die Akkus halten. Fährst Du schon oder lädst du noch? :mrgreen: Oktober 2016 Model i3 94Ah bestellt! Es geht voran!
Benutzeravatar
Ladeheld
 
Beiträge: 241
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 09:55

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW e-up!

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast