Lade-Abbruch...

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon sg2 » Do 2. Jul 2015, 07:03

Hello all,

Pardon posting in English, but I don't speak german :)

I have the same charge abort problem when the ambiant temperature reaches 26 to 27°C.

When the car is outdoors and the weather is hot like we have now, it's impossible to charge for more than 30 to 45mn.
The red led on the "charger" icon blinks and the charge stops. To resume, I have to let it cool down for another 30mn and go for another cycle.

When the car is indoor, typically in my individual garage, stepping the charge current by one notch is usually enough to keep the charge going until complete. The procedure to change the charge current is documented in the car's manual (press the 0 and 1 buttons together etc.)

Regards,
Stéphane
sg2
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 13:00

Anzeige

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon dedetto » Do 2. Jul 2015, 10:04

Thanks.
Belüfteter Schatten und runtertakten der Ladestärke, das erscheint mir eine passable Notlösung.
Jedenfalls besser als ein Wassereimer.

Trotzdem sollte VW und seine Lieferanten mal über bessere Technik nachdenken.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 589
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon Hildesheim » Do 2. Jul 2015, 13:07

Es gibt in ERWIN eine Technische Produktinformation "Elektrik: Laden der E-Fahrbatterie nicht möglich" darin wird beschrieben, dass das Laden entweder nicht sofort möglich ist, d.h. er blinkt erst grün, wird dann gelb und dann rot oder das Laden dauert immer länger. Es kann sich um einen Fehler im Hochvoltladegerät -AX4- handeln. Das kann man auslesen.
@Timo: Kabel ist kein Problem...
Hildesheim
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 11:18

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon sg2 » Do 2. Jul 2015, 15:13

If I get you right, you're talking about a different problem, where the car's charge port light is red. I had this happen once or twice over the last year. Unplugging / replugging the charge cable from the car's charge port solved it.

I'm talking about the case where the Electronic Control Unit of the charge cable blinks red, due to overheat of this ECU.
sg2
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 13:00

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon TimoS. » Fr 3. Jul 2015, 09:07

So, gestern geladen an meiner Schuko in der Garage mit Ladekabel vom Smart (13A). 33° Außentemperatur. Direkt nach einer 60km zügigen Autobahnfahrt. Geladen ohne Probleme. So muss es sein.

Nachricht an VW: Ruft eure Notladekabel zurück!
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 730
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:33

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon dedetto » Fr 3. Jul 2015, 09:21

TimoS. hat geschrieben:
Nachricht an VW: Ruft eure Notladekabel zurück!


Zustimmung!
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 589
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon Barny » Fr 3. Jul 2015, 09:46

Auch nach einem halben Jahr Nutzung des Volvo Ladekabel (16 Ah) an meinem eUp keine Probleme oder Abbrüche,
auch jetzt bei der Hitze nicht.


Viele Grüße aus S-H

Bernd
Barny
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 12. Feb 2015, 17:55

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon vw-eup » Fr 3. Jul 2015, 10:54

Ich denke das Hauptproblem ist der Temperatursensor am Schuko-Stecker des VW Ladekabels.
(Gerade bei der aktuellen Sonneneinstrahlung heizt sich der Stecker extrem auf.) Ich lade ebenfalls mit dem Volvo Kabel (Mennekes) ohne probleme. Ich denke hier war man etwas übervorsichtig -> Temperatursensor am stecker).
Wenn man Temperatur und Sonneneinstrahlung auschließen kann , sollte das Problem mit Quertausch auf ein anderes Ladekabel (zum Probeladen) ganz einfach eingrenzen und lösen.

Wer im Raum Frankfurt/Main ein Kabel zum testen braucht, kann sich gerne bei mir melden.
vw-eup
 
Beiträge: 192
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 14:56

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon postmann2002 » Mo 6. Jul 2015, 08:46

Hallo Leute,
ich habe letzte Woche berichtet, daß es mit meinem neuen Ladekabel tadellos funktionieren würde... diese Aussage muss ich seit dem letzten (heissen) Wochenende revidieren! Am Samstag habe ich in der nähe eines Schwimmbades an einer öffentlichen Säule mein Auto aufladen wollen... nach 4 Stunden Schwimmbadaufenthalt kam ich zum Auto, und siehe da, lauter rote LED's auf der Box und gefühlte 1-2% draufgeladen! Da ich mit fast leerem Auto dort ankam, war es ein kleiner Schock für mich.
Nun, wir kamen aber trotzden mit paar Restkilometern zuhause an und schlossen die Kiste sofort an unserer Garagensteckdose zum Laden an. Nach paar Minuten wieder Störung... dieses wiederholte ich einige male und ab 23:00Uhr lief die Ladung endlich bis auch 100% durch.
Ich denke, daß das neue Ladekabel nur ein bisschen unempfindlicher ist als das Alte, aber dennoch ab 38°C Außentemperatur Probleme bereitet.
Das ist keine gute Werbung für VW!!!!
Natürlich erzähle ich diese Sachen in der Arbeit oder Familienkreis herum und heuchle nicht, daß alles soo rosig wäre!
Das ist mein drittes Elektroauto, aber so viele Werkstattaufenthalte hatte ich noch nie... Weder mit meinem alten Peugeot 106 Elektrik (einiges selber repariert) oder mit meinem Citroen C-Zero (0 Probleme).
Wenn das Problem mit den Ladeabbrüchen nicht wäre, bekäme das Auto von mir Höchstpunktzahl. Aber das Vertrauen ist jetzt erstmal dahin... weitere Strecken (>50km einfach) werden wir erstmal nicht wagen.

Noch eine Anmerkung zum Forum:
Hier kursieren zwei zeitnahe Threads mit den Titeln Lade-Abbruch... und Ladeprobleme.
Ich finde, man sollte sich einfach an ein ähnliches Thema dranhängen anstatt ein neues zu eröffnen.
Ich weiss nicht mehr wo ich meine Beiträge reinschreiben soll, denn mehrgleisig ist mir zu anstrengend.
Aber sonst alles super :thumb: .

Mfg Peter
postmann2002
 
Beiträge: 45
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 16:02

Re: Lade-Abbruch...

Beitragvon Ladeheld » Mo 6. Jul 2015, 12:39

Ich babe jetzt bei Temperaturen um die 30°C auch dreimal Probleme mit dem Schukoladen gehabt. Die LED leuchtete beim ICCB AutoSymbol Rot. Nachdem ich den Schlagschutz entfernt hatte, war es mit der Abkühlung des ICCB wieder besser. Da aber die Temperaturen weiter anstiegen auf 33°C im Schatten in der Garage, kam es trotzdem wieder zum Abbruch. Auch die LED an der Ladebuches des e-up leuchtete rot.

Liegt es jetzt am ICCB oder hat der Lader des e-up auch Temperaturprobleme, äh ich meinte "Temperaturherausforderungen? :mrgreen:
Seit 05.08.2014 mit Schnarchlader e-up! elektrisch unterwegs; soweit die Akkus halten. Fährst Du schon oder lädst du noch? :mrgreen: Oktober 2016 Model i3 94Ah bestellt! Es geht voran!
Benutzeravatar
Ladeheld
 
Beiträge: 241
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 09:55

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW e-up!

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast