Frage Ladung AC/CCS

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Frage Ladung AC/CCS

Beitragvon Mischa » Fr 19. Feb 2016, 18:22

Hallo zusammen!

Leider werde ich aus den Unterlagen von VW nicht schlau, weshalb ich hoffe, dass mir hier jemand weiterhelfen kann.

Der VW e-UP! lässt sich ja bekanntlich ja nur mit 3,6 kW einphasig laden und mit bis zu 40 kW DC über den Combo-Stecker, den es als Aufpreis gibt.

Muss der e-Up! mit Gleichstrom aus der Station bedient werden, oder kann er z.B. auch Wechselstrom mit 22 kW bei 3-phasiger Ladung (32A, 400V) in Gleichstrom umwandeln? Bei Tesla geht das ja scheinbar.

Falls es dies nicht kann, mit welchen Kosten muss ich für eine DC-Ladestation rechen? Welche Typen/Hersteller gibt es hier?

Vielen Dank schon einmal im Voraus, Hoffe hab meine Frage ist verständlich?

:D

Mischa
Mischa
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 19. Feb 2016, 18:15

Anzeige

Re: Frage Ladung AC/CCS

Beitragvon Bennysnaucum » Fr 19. Feb 2016, 18:42

Kurz und knackig:
Der e-up kann 3,6kw Wechselspannung in 3,6kw Gleichspannung wandeln, wie ein Tesla.
Er hat also nur für eine Phase und nur für max. 16Amphere Strom ein AcDc Wandler mit Ladetechnik eingebaut.
Ein DC Lader in dem Fall CCS gibts für zu Hause und für unterwegs ab ca. 15k€, ausgeschrieben 15000€ ,mit 20kw Ladeleistung.
Achja z.B. designwerk hat so einen Lader. Kostet ca. 20k€.
Der UP hat aber auch andere Vorteile...z.B. Günstiger Unterhalt, billige Ersatzteile und VW Service, ach nee letzteres ist ein Nachteil
Zuletzt geändert von Bennysnaucum am Fr 19. Feb 2016, 18:51, insgesamt 3-mal geändert.
Freund der Gleichstromladung :twisted:
Benutzeravatar
Bennysnaucum
 
Beiträge: 145
Registriert: Do 10. Sep 2015, 09:07

Re: Frage Ladung AC/CCS

Beitragvon smart_ninja » Fr 19. Feb 2016, 18:44

Hallo Mischa, an einer öffentlichen Typ2 Ladesäule kannst du immer nur mit max. 3,6kW Wechselstrom laden. Unabhängig davon ob die Ladesäule auch mehr, z.B. 22kW abgeben könnte.

Schnellladen mit Gleichstrom über CCS geht nur an den DC-Schnellladesäulen die aber für einen Privatgebrauch viel zu teuer sind.
smart-ed EZ 04/2013
Benutzeravatar
smart_ninja
 
Beiträge: 517
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 06:59
Wohnort: Stuttgart

Re: Frage Ladung AC/CCS

Beitragvon smart_ninja » Fr 19. Feb 2016, 18:48

Hier gibt es den CCS "Heimlader" allerdings wie geschrieben ca. 15T€

http://design-werk.ch/dc-schnellladegerat-22kw/
smart-ed EZ 04/2013
Benutzeravatar
smart_ninja
 
Beiträge: 517
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 06:59
Wohnort: Stuttgart

Re: Frage Ladung AC/CCS

Beitragvon Mischa » Fr 19. Feb 2016, 21:51

Super!

So schnelle Antworten hätte ich nicht erwartet. Danke euch allen :danke:

Viele Grüße Mischa
Mischa
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 19. Feb 2016, 18:15

Re: Frage Ladung AC/CCS

Beitragvon stromer » Fr 19. Feb 2016, 22:13

smart_ninja hat geschrieben:
Hier gibt es den CCS "Heimlader" allerdings wie geschrieben ca. 15T€


zzgl. CCS-Ladekabel, zzgl. MwSt sind das 19895,61 € + Versandkosten. Da gibt es für weniger Geld komplette Fahrzeuge mit der gleichen Ladeleistung.
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2205
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 09:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Frage Ladung AC/CCS

Beitragvon Bennysnaucum » Fr 19. Feb 2016, 22:17

Ja, aber die quietschen und die Batterie gehört jemand anderem.
Freund der Gleichstromladung :twisted:
Benutzeravatar
Bennysnaucum
 
Beiträge: 145
Registriert: Do 10. Sep 2015, 09:07

Re: Frage Ladung AC/CCS

Beitragvon rolfrenz » Sa 20. Feb 2016, 13:06

der war gut
+1 ;-)
VW e-Up! seit 17.04.2014 Bild
TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.8.2016
rolfrenz
 
Beiträge: 522
Registriert: So 9. Mär 2014, 20:53

Anzeige


Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ranzoni und 2 Gäste