E-Up – Kosten der Batterie

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: E-Up – Kosten der Batterie

Beitragvon dedetto » Mi 22. Jun 2016, 07:06

Hallo.
Die Ladekapazität wird über die Jahre sicher irgendwie sinken.
Wie stark sehen wir jedoch erst in Jahren. Werte anderer
Fabrikate zählen da für mich nicht.

Und selbst wenn es die gleichen Zellen sind: Die unterschiedlichen
Batteriemanagements sowie der persönlichen Umgang mit den
Akkus sind weitere Kriterien.

Zu stark sind ddie Unterschiede:
Sonst könnte ich ja meine Handy Akkus als Wahrsagekugel nutzen,
der eine hält 15 Jahre, der andere nur 4.

Das alles kriegen wir so nicht auf die Reihe. Wir werden es aussitzen müssen.
8 Jahre sind wir durch VW abgesichert, dann müssen wir weitersehen.

Und wie gesagt.
Solange VW noch die Kosten verbrauchter Akkus über Garantie
abwickelt wird sich kein Markt für Drittanbieter entwickeln.
Es gibt keinen wirtschaftlichen Grund einen Akku-Ersatz zu entwickeln.
In 6 - 10 Jahren sieht das anders aus.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 651
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Anzeige

Re: E-Up – Kosten der Batterie

Beitragvon Timohome » Mi 22. Jun 2016, 10:55

Das wollen wir hoffen dedetto :)

90 Prozent reichen mir auch noch beim up, auch wahrscheinlich die 80 weil sie ja schon eben weniger Kapazität frei geben wie hier immer angegeben wird. Somit dürfte man real zumindest bei VW jetzt 5 Jahre schätzungsweise keinen Unterschied merken, da dann eben immer bisschen mehr frei gegeben wird. Wenn ich aber von den 140 km dann nicht mal mehr 100 km komme und damit im Winter vielleicht nur noch 50 bis 60 drin sind, dann wird es Zeit, sich um Ersatz zu bemühen. Schön wäre es ja auch, wenn es bis dahin eine Technologie gibt, die vielleicht so Batterien wieder aufarbeiten können. Also alle Hardware bleibt erhalten und man kann irgendwie die Akkus wieder auf nahe 100 Prozent bringen.

Das Beispiel mit den Laptop Akkus hier kann ich wirklich verstehen. Das mag nicht das gleiche sein, aber die Angst, dass es so käme ist schon groß.

Die hersteller haben auf jeden Fall die Kisten getestet, mit ständig auf und entladen. Was sie eben nicht testen konnten, ist schlicht weg die Zeit.

Wir werden es aussitzen müssen, das denke ich auch.
Timohome
 
Beiträge: 170
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 11:17

Vorherige

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast