160 km Reichweite

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: 160 km Reichweite

Beitragvon AndiH » Fr 7. Okt 2016, 22:44

Das ist ein Missverständniss. Die Kapazität ist im Winter erstmal gleich, der Verbrauch ist deutlich höher und die internen Verluste im Akku auch. Solange das im Sommer wieder auf Normalniveau geht hast du keinen Kapazitätsverlust sondern nur höheren Verbrauch.

Gruß

Andi
AndiH
 
Beiträge: 974
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Anzeige

Re: 160 km Reichweite

Beitragvon dedetto » So 9. Okt 2016, 11:34

Hallo.
Wenn mich nicht alles täuscht ist auch die Reibung in allen Lagern usw. bei Kälte höher.
Das wird sich auch beim Stromer summieren.

Daher können wir als Laien nur im Sommer auf den "Standartstrecken" ein Gefühl für die
Reichweite entwickeln. Selbst dort sind noch ausreichend Unwägbarkeiten. Solange wir nicht wissen
wieviel Prozent der Akkukapazität durch den :D auf unserem Auto freigeschaltet wurde ist alles nur
"Gefühl".

Warten wir es "UP".
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 711
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 20:40

Re: 160 km Reichweite

Beitragvon Timohome » Di 11. Okt 2016, 06:39

Ahhhja okay, dann werden wir mal schauen was wir so im Laufe des Winters da raus bekommen. Aber Fakt ist, dass ich momentan mehr oder weniger wohl die 100 KM Marke anpeilen kann Wie gesagt, mit Heizung halt. Mehr scheint nicht drin zu sein. Die Anzeige geht schon deutlich schneller in Richtung leer. Eben SOC von 62 % Restkilometer 65. Kommt also in etwa hin.
Allerdings sollte es nicht soooo sehr verwundern. Wenn ich ja hier lese dass etwas über 15 Kh nutzbar sind vom Speicher, und man auch jetzt in Richtung 14 KWh/100 fährt, kann man sichs ziemlich leicht ausrechnen...:-D
Timohome
 
Beiträge: 179
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 12:17

Re: 160 km Reichweite

Beitragvon Nervensparer » Di 17. Jan 2017, 09:33

Also ich bin verblüfft über die Geduld der meisten Poster hier.
Die ursprünglichen Angaben von Volkswagen, verglichen mit unseren Erfahrungswerten grenzen geradezu an Betrug und erinnern fatal an die gefälschten Diesel-Abgasgrenzwerte:
Heute früh nach Voll-Ladung (Außentemperatur -2°C) und einer Anzeige von 130km Gesamtreichweite bleibt nach einer Fahrt von gerade mal 24km eine Rest-Reichweite von gerade mal 68km. (Kilometerstand 4650). Auch wenn man jetzt mit Heizung, Außentemperatur usw argumentiert: Hier handelt es sich nicht um extreme Fahrwerte noch um richtig kalte Winterwerte um die Minus 20, Es sind völlig unrealistische Werte mit denen man sich hier herumschlagen muss.
Ohne zynisch sein zu wollen aber muss ich jetzt mein E-Auto in einer geheizten Garage laden, oder ein Winterfutteral für die Batterie bereitstellen? Ich bin ziemlich frustriert und komme mir wie ein Versuchskaninchen für eine Akkubauweise einer Alpha-Testserie vor.
Laut diesem Artikel sind die messtechnischen Verfahrensmittel völlig unrealistisch: http://www.t-online.de/auto/alternative-antriebe/id_78371358/unrealistische-angaben-auch-bei-elektroautos-experte-fordert-neue-testzyklen.html

Sollte es eine Sammelklage gegen VW geben, bin ich bereit mich anzuschließen.
Nervensparer
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 21. Jul 2016, 10:21

Re: 160 km Reichweite

Beitragvon 150kW » Di 17. Jan 2017, 10:04

Diese Klage hätte wohl nicht wirklich eine Chance, oder steht in der Anleitung nichts darüber das die Reichweite bei Kälte sinken kann? Wenn doch, wurdest du darauf hingewiesen.

Das Messverfahren hat VW nicht zu entscheiden, die müssen sich daran halten was gesetzlich vorgeschrieben ist. Und das ist 20-30°C bei NEFZ. Mit dem WLTP Zyklus ab dieses oder nächstes Jahr auch mit 14°C.
150kW
 
Beiträge: 733
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Re: 160 km Reichweite

Beitragvon AndiH » Di 17. Jan 2017, 10:16

Das mit den Verbrauchswerten nach Norm ist oft ein Missverständnis. Diese Werte werden unter *reproduzierbaren* Bedingungen ermittelt damit sie vergleichbar sind, was das Auto tatsächlich verbraucht hängt zum großen Teil vom Fahrer und der Strecke ab. Das diese Bedingungen weder alle Fälle noch spezielle Fälle von realen Fahrbedingungen abdecken ergibt sich von selbst. Das als reproduzierbare Bedingungen auch kein wirklich "schlechter" Fall genommen wird ist Marketing, ändert aber erstmal nichts an der Vergleichbarkeit. Ein Auto welches unter "guten" Bedingungen schlechte Verbrauchswerte hat wird auch bei schlechteren Bedingungen nicht besser und nahezu alle Autos die gute Werte haben sind bei schlechten Bedingung trotzdem "Säufer".
Etwas anderes ist es bei Abgasbetrachtung. Dort will ich tatsächlich wissen was im realen Betrieb hinten rauskommt. Dort sollte meiner Meinung nach ein sehr viel umfassender Test mit diversen schlechten Betriebszuständen Pflicht sein. Aber das wollen viele gar nicht wirklich wissen...
Zu den Verbrauchswerten der VW E-Autos. Der e-Up! ist mein erstes Auto bei dem ich unter guten Bedingungen die Werksangabe ohne große Mühe unterbiete, bei den Benzinern und Diesel egal welcher Marke war das nie der Fall.

Gruß

Andi
AndiH
 
Beiträge: 974
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: 160 km Reichweite

Beitragvon Helfried » Di 17. Jan 2017, 10:29

Nervensparer hat geschrieben:
Ohne zynisch sein zu wollen aber muss ich jetzt mein E-Auto in einer geheizten Garage laden


Das ist eigentlich allgemein bekannt. Auf zumindest 8 Grad würde ich die Garage schon heizen zum Schutz des Akkus und zur Reichweiten-Verlängerung.
Helfried
 
Beiträge: 3715
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: 160 km Reichweite

Beitragvon Taurus3 » Di 17. Jan 2017, 13:32

Helfried hat geschrieben:
Nervensparer hat geschrieben:
Ohne zynisch sein zu wollen aber muss ich jetzt mein E-Auto in einer geheizten Garage laden


Das ist eigentlich allgemein bekannt. Auf zumindest 8 Grad würde ich die Garage schon heizen zum Schutz des Akkus und zur Reichweiten-Verlängerung.


Schutz der Akkus macht ja das BMS und das ist sehr konserativ wegen der Haltbarkeit. Also ich würde mir da keine Sorgen machen wegen der Temperatur. Minus Grade machen den Akku nur was wann er leer ist. Die Chemie im Akku ist langsamer und dadurch kann nur weniger Strom genommen werden. Hitze ist hingegen bei vollen Akku gefährlich.

Lg
Taurus3
 
Beiträge: 35
Registriert: So 7. Aug 2016, 19:45

Re: 160 km Reichweite

Beitragvon Karsten 404E » Do 19. Jan 2017, 00:47

Nervensparer hat geschrieben:
Also ich bin verblüfft über die Geduld der meisten Poster hier.
Die ursprünglichen Angaben von Volkswagen, verglichen mit unseren Erfahrungswerten grenzen geradezu an Betrug und erinnern fatal an die gefälschten Diesel-Abgasgrenzwerte:
Heute früh nach Voll-Ladung (Außentemperatur -2°C) und einer Anzeige von 130km Gesamtreichweite bleibt nach einer Fahrt von gerade mal 24km eine Rest-Reichweite von gerade mal 68km. (Kilometerstand 4650). Auch wenn man jetzt mit Heizung, Außentemperatur usw argumentiert: Hier handelt es sich nicht um extreme Fahrwerte noch um richtig kalte Winterwerte um die Minus 20, Es sind völlig unrealistische Werte mit denen man sich hier herumschlagen muss.
Ohne zynisch sein zu wollen aber muss ich jetzt mein E-Auto in einer geheizten Garage laden, oder ein Winterfutteral für die Batterie bereitstellen? Ich bin ziemlich frustriert und komme mir wie ein Versuchskaninchen für eine Akkubauweise einer Alpha-Testserie vor.
Laut diesem Artikel sind die messtechnischen Verfahrensmittel völlig unrealistisch: http://www.t-online.de/auto/alternative-antriebe/id_78371358/unrealistische-angaben-auch-bei-elektroautos-experte-fordert-neue-testzyklen.html

Sollte es eine Sammelklage gegen VW geben, bin ich bereit mich anzuschließen.


ähm? Wir haben Winter!

Meine Heizung zieht aktuell genau 5KW wenn ich losfahre und ich nicht (am Kabel) vorgeheizt habe. Wir reden hier von KW pro Stunde und nicht von KW pro km. Je schneller ich fahre, desto weniger zieht die Heizung am Akku (Bezogen auf die Reichweite).

Wir fahren nun auch mal auch im Stadtverkehr. Und stehen (z.B. an einer Ampel). Da zieht die Heizung trotzdem 5KW aus dem Akku.

Ob Du fährst, oder stehst.
Die Heizung zieht ohne Erbarmen den Akku leer!

Ich hoffe, Du hast Winterreifen. Da kannste schon mal pauschal 10% Reichweite kürzen.

UND:
Die Akkus KÖNNEN bei niedrigen Temperaturen einfach weniger.
Das ist systembedingt einfach mal so.
Haben wir über 10 Grad C PLUS , wird der UP auch fast die angegebenen Werte erbringen!

Schau Dir mal die Erfahrungsberichte einiger UP-Fahrer hier im Forum an!
Die Fahren bis nach Italien entlang der geplanten Ladepausen!

Es passt Dir nicht?
Du hast einfach ein falsches Auto gekauft!
Das ist nicht der Fehler von VW, sondern Deiner!
Der PAX-Schrank vom IKEA passt auch nicht in den UP. Der PAX ist 230cm lang.
Das ist aber nicht der Fehler von VW, sondern Du bist mit dem falschen Auto zu IKEA gefahren.

Viel Spaß bei der "1-Man-Sammelklage" gegen Volkswagen.

Wir werden uns im nächsten Jahr einen E-UP in die Firma holen. Für die ganzen "schnell-mal-wo-hin" in der Stadt.
Der E-Up ist eines der besten BEV-Fahrzeuge, die es auf dem Markt gibt!

Mein Auto schafft aktuell auch nicht die Werte, die der Hersteller angegeben hat.

Du hast (heute) genau einen Beitrag hier im Forum...
...lese Dich bitte erst mal ein bisschen in das Thema BEV ein, bevor Du VW verklagst!
eGolf 190 und Passat GTE - 45000km/Jahr im Außendienst.
Karsten 404E
 
Beiträge: 42
Registriert: So 27. Nov 2016, 15:32
Wohnort: Königswinter, NRW

Re: 160 km Reichweite

Beitragvon PowerTower » Do 19. Jan 2017, 07:51

Fakt ist doch, dass das Auto eine deutlich zu optimistische Winterreichweite nach Vollladung anzeigt. Da kann ich Nervensparer schon verstehen, mir gefällt das auch nicht.

- Wenn ich das Auto bis 90% lade, zeigt die MFA eine Reichweite von 70-90 km an (Normal / Eco+). Das ist realistisch.
- Wenn ich das Auto bis 100% lade, zeigt die MFA eine Reichweite von 110-140 km an (Normal / Eco+). Das ist nicht machbar.

Mir ist bewusst, dass das Balancing beim Vollladen einige km mehr aus dem Akku quetscht. Andererseits lädt er von 90 auf 100% in nur etwa 30 Minuten an Typ2, und jeder der den e-up! kennt weiß, dass er in der kurzen Zeit nicht mal eben 40-50 km nachladen kann. Mir wäre an dieser Stelle eine konservativere Programmierung seitens VW lieber. Ich komme mit der Reichweite des Autos zurecht, aber ich hätte gern eine realistische Rückmeldung darüber.

Bevor hier also Nutzer persönlich angegriffen werden möge die Frage erlaubt sein, was sich denn die Ingenieure dabei gedacht haben, in den letzten 10% eine exponentielle Reichweitenvorhersage zu implementieren, obwohl die Ladezeit sehr linear verläuft.

Im Sommer bescheinigt der Eco+ Modus etwa 145 km. Und die sind dann auch ohne größere Anstrengungen erzielbar.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 3661
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste