Wer hat "Reichweitenangst" ohne Rex oder Hybrid ?

Re: Wer hat "Reichweitenangst" ohne Rex oder Hybrid ?

Beitragvon DeJay58 » Sa 24. Jan 2015, 22:47

redvienna hat geschrieben:
Mindestgeschwindigkeit sind 60 km/h zumindest in Österreich. ;)

Langsamere Autos sind dort nicht zugelassen.
http://www.jusline.at/46_Autobahnen_StVO.html


Vorsicht: Dein Link sagt es eh nehme ich an aber Du nicht: Es gibt keine Mindestgeschwindigkeit in Österreich ubd soweit ich weiß auch nicht in Deutschland auf Autobahnen. In Ö ist es eben so dass nur KFZ die eine Bauartgeschwindigkeit von mind. 60 km/h haben Autobahnen benützen dürfen. Fahren darf man auch langsamer, allerdings nur ohne den übrigen Verkehr zu behindern oder gefährden.
Das heißt zb dass man nicht 70 zu fahren hat wo ein LKW Überholverbot besteht und hinter einem ein LKW fährt.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3358
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

Re: Wer hat "Reichweitenangst" ohne Rex oder Hybrid ?

Beitragvon Robert » Sa 24. Jan 2015, 22:48

Reichweitenangst ? Ich ? Nö. Allerdings meine Frau. Und das ist ausschlaggebend. :? 8-)

Ich stelle aber auch fest, dass ich immer mehr den Ladesäulen entgegen zittere ob diese wohl in Ordnung sind und aufgrund der lächerlichen Kennzeichnung (schönen Gruß an dieser Stelle an SMATRICS) nicht von Verbrennern verparkt sind.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4012
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Wer hat "Reichweitenangst" ohne Rex oder Hybrid ?

Beitragvon eDEVIL » Sa 24. Jan 2015, 22:51

DeJay58 hat geschrieben:
Ich kenne keine Reichweitenangst. Ich plane gerade einen Kroatienurlaub (oder Italien) mit dem i3 mit Frau ubd Kind. Alles kein Problem und ich kann max mit 3,4kW laden.

Glückwunsch zu "starken" Frau :mrgreen:
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10164
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Wer hat "Reichweitenangst" ohne Rex oder Hybrid ?

Beitragvon redvienna » Sa 24. Jan 2015, 22:53

Naja die Mindestgeschwindigkeit ergibt sich aus der vorgeschriebenen Bauartgeschwindigkeit...

;)

DeJay58 hat geschrieben:
redvienna hat geschrieben:
Mindestgeschwindigkeit sind 60 km/h zumindest in Österreich. ;)

Langsamere Autos sind dort nicht zugelassen.
http://www.jusline.at/46_Autobahnen_StVO.html


Vorsicht: Dein Link sagt es eh nehme ich an aber Du nicht: Es gibt keine Mindestgeschwindigkeit in Österreich ubd soweit ich weiß auch nicht in Deutschland auf Autobahnen. In Ö ist es eben so dass nur KFZ die eine Bauartgeschwindigkeit von mind. 60 km/h haben Autobahnen benützen dürfen. Fahren darf man auch langsamer, allerdings nur ohne den übrigen Verkehr zu behindern oder gefährden.
Das heißt zb dass man nicht 70 zu fahren hat wo ein LKW Überholverbot besteht und hinter einem ein LKW fährt.
Focus Electric: 10/13 +47.000 km,Tesla S70D 3/16 +25.000km + Tesla M3 reserv.
http://www.goingelectric.de/garage/redv ... Focus/205/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5570
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Wer hat "Reichweitenangst" ohne Rex oder Hybrid ?

Beitragvon mlie » Sa 24. Jan 2015, 23:14

Die Mindestgeschwindigkeit ergibt sich aus der Verkehrslage. Bei Glatteis 60km/h fahren zu wollen, nur weil das irgendwo geschrieben steht ist genauso sinnfrei, wie mit 60 durch einen festgefahrenen Stau nach Vollsperrung durchzuwollen. Das klappt auch nur sehr begrenzt, und wenn man das versucht, wie einige LKW-Fahrer, landet an in der Regel in der Zeitung...

Reichweitenangst habe ich keine mehr, ich fahre in der Regel bequem und zügig, mit Heizung. Sollte aus irgendwelchen Gründen die Reichweite schneller schrumpfen, als mein Reiseziel näher kommt, reduziere ich zunächst die Geschwindigkeit und dann, sollte das nicht reichen, mache ich die Heizung aus. Ich weiß aber auch, dass alle Lademöglichkeiten in den 65km Reichweite vom Kangoo funktionieren oder es in wenigen km Abstand Ersatzmöglichkeiten gibt.
Einziges Problem: im Umkreis von 15km um meinen Heimatort gibt es KEINE Möglichkeit, an Strom zu kommen. Ich lade also unterwegs lieber 10km mehr in den Akku, auch wenn das 1 Stunde länger dauert, als 2 km vorm Ortsschild die Assistance zu rufen.
Die Lage wird sich mit dem eNV200 entspannen, der kann schneller laden, so dass also die "Startreichweite" auf einer Tour schon höher ist, und die Wärmepumpe und die kleinen Details, die aus dem Leaf kommen, sorgen wohl für eine bessere Reichweite. Werde ich ja sehen.

Übrigens: Gäbe es statt Doppellader einen Doppelakku für +5k€, hätte ich den sofort genommen...
53Mm Kangoo Maxi, 8 Mm Leaf, 51 Mm eNV200
Telegram: mlie81
War schön mit euch.
Lasst euch nicht mit überteuerten DC-Lademöglichkeiten verarschen und abzocken, 22kW Boardlader muss als Zulassungsvoraussetzung kommen.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 2892
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Wer hat "Reichweitenangst" ohne Rex oder Hybrid ?

Beitragvon redvienna » Sa 24. Jan 2015, 23:18

Also ich habe ja oben geschrieben wenn es die Verhältnisse zulassen. Also bitte mitlesen. ;) :!:

PS: Du scheinst wirklich sehr ambitioniert elektrisch unterwegs zu sein. Erstaunlich ! :thumb:
Die Geduld hätte nicht einmal ich.
Focus Electric: 10/13 +47.000 km,Tesla S70D 3/16 +25.000km + Tesla M3 reserv.
http://www.goingelectric.de/garage/redv ... Focus/205/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5570
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Wer hat "Reichweitenangst" ohne Rex oder Hybrid ?

Beitragvon eDEVIL » Sa 24. Jan 2015, 23:24

mlie hat geschrieben:
Einziges Problem: im Umkreis von 15km um meinen Heimatort gibt es KEINE Möglichkeit, an Strom zu kommen. Ich lade also unterwegs lieber 10km mehr in den Akku, auch wenn das 1 Stunde länger dauert, als 2 km vorm Ortsschild die Assistance zu rufen.

Selbst wenn Du grad noch ein Notladehalt kurz vorm Ziel machst (Schildkörote) kostet Dich das fast ne Stunde, da der LEaf zumindest erst dnn wieder frei gibt. Hatte das neulich 1km von zu Hause weg. Es gingen nur noch "n" und "p"
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10164
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Wer hat "Reichweitenangst" ohne Rex oder Hybrid ?

Beitragvon Vanellus » Sa 24. Jan 2015, 23:26

"Bauartgeschwindigkeit" heißt im Klartext bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit. Das heißt, das Auto muss mindestens diese Geschwindigkeit fahren können Das "können" ist das vergessene Wort. Ein Traktor mit bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h darf damit z. B. nicht auf der Autobahn fahren. Es muss sie keineswegs tatsächlich fahren. Das ist also keine Mindestgeschwindigkeit. Wie schon gesagt: Nebel oder Schnee oder Glatteis oder sonstige widrige Umstände erfordern gelegentlich niedrigere Geschwindigkeiten.
Gruß
Reinhard
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Vanellus
 
Beiträge: 933
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wer hat "Reichweitenangst" ohne Rex oder Hybrid ?

Beitragvon DeJay58 » Sa 24. Jan 2015, 23:33

redvienna hat geschrieben:
Naja die Mindestgeschwindigkeit ergibt sich aus der vorgeschriebenen Bauartgeschwindigkeit...

;)

Nein eben nicht.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3358
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Wer hat "Reichweitenangst" ohne Rex oder Hybrid ?

Beitragvon redvienna » Sa 24. Jan 2015, 23:41

Also ich habe ja oben geschrieben wenn es die Verhältnisse zulassen. Also bitte mitlesen. ;) :!:

Wenn die Verhältnisse passen (Also trocken und gute Sicht) muss man mindestens 60 km/h fahren (können).
Zuletzt geändert von redvienna am Sa 24. Jan 2015, 23:43, insgesamt 1-mal geändert.
Focus Electric: 10/13 +47.000 km,Tesla S70D 3/16 +25.000km + Tesla M3 reserv.
http://www.goingelectric.de/garage/redv ... Focus/205/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5570
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Umfragen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast