Verbrennerauto noch lauter gemacht, warum ???

Re: Verbrennerauto noch lauter gemacht, warum ???

Beitragvon 1234567890 » Di 20. Sep 2016, 17:12

Das beim Mini war dann nicht der Lautsprecher, sondern der Motor. Soweit ich weiß kommen beim Mini nur beim Works Lautsprecher zum Einsatz, um die Fehlzündungen zu simulieren. Früher wurde dazu Benzin in den Endschalldämpfer eingespritzt, heute macht man das über die Elektronik und ganz früher war der Vergaser dafür zuständig.

Sorry, ich denke man kann manches auch übertreiben. Nur weil es Dir nicht gefällt (wobei es beim Ferrari Dir ja sogar gefallen hat, da war es übrigens auch kein Lautsprecher, so klingt ein Motor!), muss man nicht gleich nach dem Gesetzgeber rufen und etwas verbieten lassen, das sich mit Sicherheit im Rahmen der geltenden Gesetze bewegt.

Ich hätte nichts dagegen, wenn die Exekutive gegen die ganzen Spinner vorgehen könnte, die mit ständig offenem Klappenauspuff herum fahren oder die Harleys mit leerem Schalldämpfer. Aber ein der aktuellen Gesetzeslage entsprechendes Auto muss auch fahren dürfen und ob das Geräusch nun ein Betriebsgeräusch ist oder Sounddesign ist da erst mal egal.

Kommt mir hier ja fast so vor wie die Leute, die jedes Jahr darüber klagen, dass das Oktoberfest zu laut sei und deshalb verboten werden muss.
1234567890
 
Beiträge: 219
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 21:18

Anzeige

Re: Verbrennerauto noch lauter gemacht, warum ???

Beitragvon Bernd_1967 » Di 20. Sep 2016, 17:57

1234567890 hat geschrieben:
Das beim Mini war dann nicht der Lautsprecher, sondern der Motor. Soweit ich weiß kommen beim Mini nur beim Works Lautsprecher zum Einsatz, um die Fehlzündungen zu simulieren. Früher wurde dazu Benzin in den Endschalldämpfer eingespritzt, heute macht man das über die Elektronik und ganz früher war der Vergaser dafür zuständig.

Sorry, ich denke man kann manches auch übertreiben. Nur weil es Dir nicht gefällt (wobei es beim Ferrari Dir ja sogar gefallen hat, da war es übrigens auch kein Lautsprecher, so klingt ein Motor!), muss man nicht gleich nach dem Gesetzgeber rufen und etwas verbieten lassen, das sich mit Sicherheit im Rahmen der geltenden Gesetze bewegt.

Ich hätte nichts dagegen, wenn die Exekutive gegen die ganzen Spinner vorgehen könnte, die mit ständig offenem Klappenauspuff herum fahren oder die Harleys mit leerem Schalldämpfer. Aber ein der aktuellen Gesetzeslage entsprechendes Auto muss auch fahren dürfen und ob das Geräusch nun ein Betriebsgeräusch ist oder Sounddesign ist da erst mal egal.

Kommt mir hier ja fast so vor wie die Leute, die jedes Jahr darüber klagen, dass das Oktoberfest zu laut sei und deshalb verboten werden muss.



Meine Meinung ist, dass man unsinnigen Lärm verbieten sollte, wenn er der Schaden größer ist als der Nutzen.
Das mit den Motorrädern ist auch so ein Thema. Das ist aber schon verboten und sollte auch mehr kontrolliert werden.
Golf7 Variant 2,0 TDI HS zu verkaufen, Bj 12/2015, 5J Garantie
PLZ 55471 10.000km Pacific Blue Metallic, AHK, siehe Mobile
Bald e-Golf bestellen, Passat Variant GTE ist bestellt
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 703
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05

Vorherige

Zurück zu Umfragen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dr.Forcargo und 1 Gast