Umfrage "Allgemeines Tempolimit"

Welches "Allgemeine Tempolimit" sollte in Deutschland gelten?

kein Limit
51
21%
200 km/h als Limit
2
1%
180 km/h als Limit
6
2%
160 km/h als Limit
23
9%
140 km/h als Limit
63
26%
120 km/h als Limit
93
38%
100 km/h als Limit
6
2%
80 km/h als Limit
3
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 247

Re: Umfrage "Allgemeines Tempolimit"

Beitragvon m.k » So 24. Jan 2016, 23:35

kein Limit. Auch wenn es nicht unbedingt das beste für Elektromobilität ist bin ich gegen ein Limit. Wir in Österreich haben 130km/h, nervt manchmal. Drängler gibt es auch hier zuhauf, ein Limit hilft da nichts. Wie schnell man bei 130 auf den versch. Spuren fahren sollte löst hier regelrecht Religionskriege aus (ich fahre penetrant 120 auf der mittleren Sprur, das ist genau richtig, wenn man auf der linken fährt müssen 143 am Tacho stehen etc.). In Deutschland läuft das viel entspannter, jeder fährt die Geschwindigkeit die er möchte es gibt kein "Erziehen" und keine Wut warum der so und so fährt.

Viele erwarten sich wohl, dass der Verkehr durch ein Limit angenehmer wird aber ich glaub das nicht. Beim Spurwechseln gibt man sich mehr Mühe auch zu schauen ob wer kommt (könnte ja einer mit 250km/h ankommen). Man schraubt nicht seine Konzentration zurück weil man schleichen muss. Beherrschung und Rechtsfahrgebot sind die Schlüssel für stressfreies Autobahnfahren, nicht eine Geschwindigkeitsbeschränkung. Man muss einfach an der Verantwortung des Einzelnen arbeiten.
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 888
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Anzeige

Re: Umfrage "Allgemeines Tempolimit"

Beitragvon Karlsson » Mo 25. Jan 2016, 00:12

m.k hat geschrieben:
In Deutschland läuft das viel entspannter, jeder fährt die Geschwindigkeit die er möchte es gibt kein "Erziehen" und keine Wut warum der so und so fährt.

Das erlebe ich anders. Mag daran liegen, dass ich meist eher langsam fahre mit 110-120. Dann kommt wieder einer von hinten mit 220, man muss rechts rüber und kommt da nicht wieder weg, weil man hinter irgendwas langsamem hängt.

In Frankreich oder Holland sind die Geschwindigkeiten homogener, die geringeren Geschwindigkeitsunterschiede sind auch ein Sicherheitsgewinn.

Ach ja - wir haben heute schon Richtgeschwindigkeit 130. Also die fehlende Begrenzung ist kein Freischein zum Rasen. Ist man mit 250 in einen Unfall verwickelt, wird man allein deswegen schon eine Teilschuld bekommen. Falls man das überlebt hat...
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9209
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Umfrage "Allgemeines Tempolimit"

Beitragvon Majaleia » Mo 25. Jan 2016, 08:42

120 km/h, das reicht...schneller muss man nicht unterwegs sein. Entspanntes Fahren bedeutet weniger Stress und man kommt ja trotzdem ans Ziel...ausserdem hat ja gezeigt, dass Tempolimits die Zahl tödlichen Unfälle reduziert.
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 580
Registriert: Di 19. Mai 2015, 16:20

Re: Umfrage "Allgemeines Tempolimit"

Beitragvon michaell » Mo 25. Jan 2016, 08:56

Karlsson hat geschrieben:
Behauptet einer, man könne mit dem Elektroauto keine Langstrecken fahren? Die meisten haben nur einfach keinen Bock darauf, für 500km dann 12 Stunden zu brauchen.
500km - 5 Stunden. Das ist ok und das entspricht auch in etwa der heutigen Realität, wenn man keinen heißen Reifen fährt.
.


hm 500 km 5 Std, das heißt aber doch heißer Reifen, das ist fast unrealistisch
einen 100er Schnitt zu fahren, keine Pausen und durch fahren, ich find das Verantwortungslos :)
Vor allen wenn wie hier im Umkreis alles einen Tempolimit von 80 bis 120 hat.

ausser man Fährt dann nachts :)
ZOE intens seit 28.11.2014
Insel für Schnarchladung
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1175
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Re: Umfrage "Allgemeines Tempolimit"

Beitragvon Tho » Mo 25. Jan 2016, 09:01

Um auf einen 100er Schnitt zu kommen, musst schon >160kmh fahren. Das finde ich auf Dauer anstregend.
Beim Verbrenner war ich auf Langstrecke eher bei 120-140 und damit hält man inkl. Anfahrt/Abfahrt Autobahn, Stau, Essenspausen usw. keinen 100er Schnitt. :?

michaell hat geschrieben:
ausser man Fährt dann nachts :)

Gerade das ist mit Ablendlicht und geringem Verkehrsaufkommen auch lebensmüde... :roll:
Bei 200 kollidierst schneller mit dem Hindernis, als es überhaupt sehen und reagieren kannst. Wenigstens bekommt man dann nimmer soviel mit... :|
Let's get electrified!
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 3888
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Umfrage "Allgemeines Tempolimit"

Beitragvon Lindum Thalia » Mo 25. Jan 2016, 09:28

Wo kann man noch schneller als 100 im Schnitt fahren und wenn man mal längere Zeit in USA unterwegs war wird man so um 90 - 110 kmh schätzen lernen , denn es ist so entspannend und auf keinen Fall langsamer als diese Raser hier in D sind. Beim nächsten Stau ist er wieder vor Dir . Vom Verbrauch und Abnutzung , Nerven gar nicht zu sprechen.
BMW i 3 BEV ,37000 km in 13 Monaten null Problemo
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 418
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Umfrage "Allgemeines Tempolimit"

Beitragvon eSmart » Mo 25. Jan 2016, 09:47

Bitte kein Tempolimit. Die Strassen sind meist voll, da erübrigt sich ein Limit.
Wenn es doch mal leer ist, sind 200km/h oder mehr in einem passendem Fahrzeug sicher, leise, unspektakulär und komfortabel.

In den USA zu fahren schätze ich auch sehr, auch wenn es etwas zu langsam ist (für große Entfernungen). Aber dort fahren alle fast die gleiche Geschwindigkeit. Daher funktioniert es. In Europa, besser gesagt Deutschland, nicht zu denken. In Zonen mit 120/100 fahren die meisten Pkw nicht diese Geschwindigkeit. Daran wird ein Limit auch nichts ändern.

In meinem Benziner fährt das Abstandsradar. Da ist es mir egal ob es 90kmh, oder 160kmh sind. Als Beifahrer drücke ich nicht aufs Gas.

Mit selbstfahrenden Autos würde sich die Frage schnell lösen. Sowas hätte ich gern.
Smart ed - 22kw Lader - 28.000km p.a.
eSmart
 
Beiträge: 177
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 12:09
Wohnort: Uetze

Re: Umfrage "Allgemeines Tempolimit"

Beitragvon Tho » Mo 25. Jan 2016, 10:02

eSmart hat geschrieben:
Daran wird ein Limit auch nichts ändern.

Ein Limit mit entsprechenden Strafen ändert die Situation sehr schnell, siehe Schweiz. :D
Da habe ich immer sehr wenig Schnellfahrer erlebt, die wenigen die es sich leisten können, stören wenig.
In Deutschland hat man jedoch mit dem eAuto bei 80-100 regelmäßig Angst von der Straße gefegt zu werden... :roll:
Let's get electrified!
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 3888
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Umfrage "Allgemeines Tempolimit"

Beitragvon 1234567890 » Mo 25. Jan 2016, 10:07

Ich lese zwar immer, dass es im Ausland so viel entspannter sei, wegen des Tempolimits, aber das kann ich persönlich nicht nachvollziehen. Meiner Meinung nach kommt dieser Eindruck einfach daher, dass im Ausland meist weniger Verkehr auf den Autobahnen ist und man zudem selbst mehr Zeit hat (Urlaubsreise oder geplante Langstreckenfahrt mit großem Zeitfenster) und deshalb selbst entspannter ist.

Wer schon mal im Großraum Neapel oder Mailand auf den Autobahnen unterwegs war, der wird sich die deutschen Autobahnen herbei sehnen. Auch wie oben schon geschrieben, ist das Fahren in AT nicht wirklich entspannter, Wer das meint, soll mal werktags um 8 Uhr an Innsbruck vorbei Richtung Brenner fahren. Da wird genötigt und ausgebremst ohne Ende, alle Fahrzeuge mit örtlichen Kennzeichen.

Meine absolute Horrorstrecke ist die A13 (Chur - St. Margreten) in der Schweiz. Auf keiner Autobahn hatte ich in so viele Beinaheunfälle. Die A13 gilt auch als eine der unfallträchtigsten Autobahnen der Schweiz. Ich fahre aufgrund der hohen Strafen immer genau die 120 km/h. Beim Überholen kleben dann die ortsansässigen Fahrer, die wissen wo die Geschwindigkeit kontrolliert wird, im Kofferraum, unter Einsatz aller Nötigungsinstrumente. Gerne wird dann vor einem eingeschert und erzieherisch stark gebremst.

Ich bin der Meinung dass dieses Verhalten nicht vorhanden wäre, wenn man zügig überholen könnte (also mit 140/150) und jeder seine eigene Wohlfühlgeschwindigkeit fahren kann.

Wer Probleme mit dem Fahrspurwechsel hat, sollte eventuell erst mal seine Fahrtechnik überprüfen. Wer knapp hinter einem LKW festhängt, nicht blinkt und erwartet, dass er so auf die Überholspur kommt, braucht sich nicht wundern.

Ich halte in solchen Fällen einen großen Abstand zum Vorausfahrenden (damit ich bei einer Lücke auf meiner Fahrspur beschleunigen kann und nicht den Verkehr auf der Überholspur ausbremse), Blinke und warte bis sich eine Lücke auftut. Meist kommt nach wenigen Fahrzeugen einer, der vom Gas geht und einen rein läßt. Oft sind das dann sogar die bösen großen Audi/BMW/Mercedes, wogegen die Gelegenheitsfahrer mit Mietwagen oder Stadtauto gefühlt am rücksichtslosesten sind.

Von daher: Gegen ein generelles Tempolimit, jeder soll so fahren, wie er sich wohl fühlt.
1234567890
 
Beiträge: 219
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 21:18

Re: Umfrage "Allgemeines Tempolimit"

Beitragvon Greenhorn » Mo 25. Jan 2016, 10:14

Karlsson hat geschrieben:
@Greenhorn
Wir haben keine Planwirtschaft oder eine praktische Diktatur, die als Sozialismus oder Kommunismus ausgegeben wird. Da könnte man das einfach durchdrücken nach dem Motto ihr werdet kotzen, aber das ist jetzt so und wer mault wird weggesperrt.

Bei uns werden Produkte produziert, die von den Kunden nachgefragt werden und an denen die Hersteller auch etwas verdienen. Das muss für beide gegeben sein, sonst kaufen die einen nicht, bzw produzieren die anderen nicht.


Spannend. Du meinst also da sind Tausende von Leuten an die Elektronik Industrie herangetreten und haben gesagt, man so ein flaches Telefon auf dem man mit den Fingern Tippen kann, das will ich haben. Achso und wenn ihr schon dabei seid, Fernseher sind auch viel zu dick, ich kaufe keinen mehr, wenn die nicht dünner sind. Und ein Coupe zweitürig ist ja völlig gaga. Baut das doch bitte viertürig, oder noch besser ein Geländewagen Coupe. Meinst Du so läuft das?

Wir kaufen die Produkte die uns vorgelegt werden und an denen die Wirtschaft am meisten verdient. Diese Produkte werden aber nicht vom Käufer eingefordert. Wenn die Wirtschaft sagt, das ist der Stand der Dinge, das gibt es jetzt zu kaufen, dann ist das so. Geh doch mal in den Laden und sag du willst einen Röhrenfernseher, den du nicht bekommen wirst. Ist das deine Planwirtschaft oder eine praktische Diktatur, die als Sozialismus oder Kommunismus ausgegeben wird?

Greenhorn hat geschrieben:
Alle sagten es geht nicht. Dann kam einer der das nicht wusste und hat es einfach gemacht.

Karlsson hat geschrieben:
Behauptet einer, man könne mit dem Elektroauto keine Langstrecken fahren? Die meisten haben nur einfach keinen Bock darauf, für 500km dann 12 Stunden zu brauchen.
500km - 5 Stunden. Das ist ok und das entspricht auch in etwa der heutigen Realität, wenn man keinen heißen Reifen fährt.


Warum du mit einem Fahrzeug, das einen 45 kWh Akku hat 12 Stunden für 500 Km benötigen willst, erschließt sich mir nicht ganz. Das sind 3,5 Stunden fahren, 45 Minuten Laden und noch mal 2 Stunden fahren. Also nichts ungewöhnliches und für alle praktikabel. Genausowenig, wie alle Fahrtern am Tag unter 50 Km sind, sind alle 600 Km Fernpendler. Irgendwer fällt immer durchs Raster. Es gibt keine 100% Lösungen.

Greenhorn hat geschrieben:
Mit 45 kWh kommt man rund 300 km.

Karlsson hat geschrieben:
Im Sommer mit gedrosseltem Tempo. Aber es wäre schon halbwegs akzeptabel. 60 oder 75kWh wären besser.


Ich habe geschrieben zwischen45 und 80 kWh. Passt also zu deinem Wunsch.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 43.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3348
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Umfragen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste