Studie zu alternativen Antrieben (Hamburg)

Studie zu alternativen Antrieben (Hamburg)

Beitragvon MeSt » Do 17. Dez 2015, 10:09

Hallo Liebe Elektro+Hybrid – Fahrer,

ich bin Melusine von HKM aus Hamburg. Mein Job ist es, geeignete Testpersonen für unsere Automobilstudien zu suchen.
Dieses Mal führt unser Unternehmen Ende Januar im Großraum Hamburg eine Studie zu alternativen Antrieben durch und dafür suche ich Autobesitzer der folgenden Modelle:

Hybrid:
BMW 225xe Active Tourer
Citroën DS5 Hybrid4
Ford Mondeo Hybrid
Honda CR-Z Hybrid
Honda Insight Hybrid
Honda Jazz Hybrid
Infiniti Q50 3.5 Hybrid (also available as 4x4)
Lexus CT 200h
Lexus IS 300h
Lexus NH 300h
Mercedes-Benz C300h (saloon and estate)
Peugeot 508 RXH Hybrid4
Peugeot 3008 Hybrid
Toyota Auris Hybrid
Toyota Prius Hybrid
Toyota Prius Plus Hybrid
Toyota Yaris Hybrid
VW Jetta 1.4 TSI Hybrid
VW Passat GTE 1.4 TSI

Plug-in Hybrid:
Audi A3 Sportback E-Tron 1.4 TFSI
BMW 330e
Mercedes-Benz C 350 e
Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid
Prius III Plug-In
VW Golf GTE

Electric Vehicle:
BMW i3 (all versions)
Ford Focus Electric
Kia Soul EV
Mercedes-Benz B-Class Electric Drive (B 250 e)
Nissan Leaf
Opel/ Vauxhall Ampera
Renault ZOE
VW E-Golf

Die Suche erweist sich manchmal als super kompliziert, wenn es um ganz bestimmte Modelle geht, daher hoffe ich hier ein paar Nadeln im Heuhaufen zu finden.

Wer so ein Modell besitzt und Teilnehmen möchte meldet sich gerne bei mir (melusine.straub@hkmhh.de) oder auch direkt bei meiner Kollegin Rike (Büro: 040 / 60 99 4-111 o. Home Office 04151 / 870 631 o. Handy 0176 / 57213 227 o. E-Mail friederike.hobusch@hkmhh.de).

Teilnehmer erhalten als Aufwandsentschädigung ein Honorar. Persönlichen Daten werden natürlich an niemand Dritten weitergeleitet.

Ich freue mich auf jede Rückmeldung :)

Viele Grüße aus Hamburg!
Zuletzt geändert von MeSt am Fr 18. Dez 2015, 12:05, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
MeSt
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 17. Nov 2015, 16:13

Anzeige

Re: Studie zu alternativen Antrieben (Hamburg)

Beitragvon rolandk » Do 17. Dez 2015, 15:53

Tipp: die Hamburger Kollegen machen doch hin und wieder mal 'nen Stammtisch. Da aufschlagen und ganz nebenbei sieht man dann auch, welche Fahrzeuge so am verbreitetsten sind.

Die hier vorgestellte Liste ist es nach meinen bisherigen Erfahrungen jedenfalls nicht und ich kann mir auch nicht so recht vorstellen, was für eine Aussagekraft so eine Studie damit dann hätte.

Aber ist ja Eure Studie ....

Frage: wie organisiert man so eine Studie mit der man anscheinend noch Geld herein holt um Aufwandsentschädgungen auszahlen zu können?

Gruss
Roland
- Sa., 16. September 2017, Triple Dille, in der Mitte von Niedersachsen -
rolandk
 
Beiträge: 3898
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Studie zu alternativen Antrieben (Hamburg)

Beitragvon Elektrolurch » Do 17. Dez 2015, 17:09

Ist der Opel/ Vauxhall Ampera nicht ein Plugin-Hybrid?
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2658
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 08:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Studie zu alternativen Antrieben (Hamburg)

Beitragvon fabbec » Do 17. Dez 2015, 20:58

BMW 225xe und Ampera sind Plugin

Und Tesla Roadster und Model S fehlen unter Electric
Der BMW 3er aktive Hybrid fehlt (selten in Deutschland)
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1028
Registriert: So 16. Feb 2014, 15:04

Studie zu alternativen Antrieben (Hamburg)

Beitragvon fabbec » Do 17. Dez 2015, 21:01

Passat gte ist auch ein Plugin Hybrid !?
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1028
Registriert: So 16. Feb 2014, 15:04

Re: Studie zu alternativen Antrieben (Hamburg)

Beitragvon MeSt » Fr 18. Dez 2015, 11:22

Dem Tipp gehen wir nach, danke Roland :)



Die Liste der Modelle wird mit dem Kunden festgelegt und hängt mit dem Projektziel zusammen. Marktforschung und Marketing denkt in der Zukunft und hat mit den Strategien der Hersteller zu tun. Ebenso die Wahl der Modelle. Automobilhersteller sprechen unterschiedliche Zielgruppen an, was zB ein Grund sein könnte, dass manche Marken und Modelle hier nicht gelistet sind.

Die Aufwandsentschädigung ist im Budget kalkuliert. Ohne die Teilnehmer könnte so eine Studie ja überhaupt nicht stattfinden, daher ist es nur logisch und fair, dass Sie dafür auch etwas bekommen. ;)
Benutzeravatar
MeSt
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 17. Nov 2015, 16:13

Re: Studie zu alternativen Antrieben (Hamburg)

Beitragvon eDiver » Fr 18. Dez 2015, 12:20

MeSt hat geschrieben:
Die Liste der Modelle wird mit dem Kunden festgelegt und hängt mit dem Projektziel zusammen....


... die Auswahl scheint dennoch etwas willkuerlich zu sein ?

kein Smart-ED ... kein NV200EV ... kein Kangoo / FLuence ... kein Tesla C-Zero/iMiev/iOn ?
Aber statt dessen eine Liste mit Fahrzeugen die gerade mal im unteren dreistelligen Bereich gebaut wurden?
(z.B: Ford Focus BEV - da wurden bisher nur 152 Stueck im Saarland gebaut ... >60 Stueck fahren in "Forschungsprojekten")
Wenn man nach den BMW/Daimler PHEV's fragt - wieso dann nicht auch nach den Volvo PHEVs ?

Ich frag mich immer was bei diesen Befragungen am Ende fuer Ergebnisse rauskommen (und zu welchen Entscheidungen die fuehren) :?: ?
Benutzeravatar
eDiver
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 21:45

Re: Studie zu alternativen Antrieben (Hamburg)

Beitragvon Greenhorn » Di 19. Jan 2016, 12:19

Hat einer von euch mal was von denen gehört?
Ich habe eine Info bekommen, ich bekomme einen Anruf und das wars.
Still ruht der See.
Wahrscheinlich auch Bodenfrost :lol:
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 58.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4044
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Studie zu alternativen Antrieben (Hamburg)

Beitragvon Robi » Di 19. Jan 2016, 12:22

Hallo Bernd.
Ich hatte im Dezember Telefon kontakt mit "Rike". Zwei Tage später kam eine Mail mit allen Daten zum Termin. Lief sehr professionell ab.
Bin am Samstag Mittag "zum Testen" da.

Gruß

Dirk
Zoe 12/2013 - 04/2016, Twizy ab 01/2015, Leaf ab 04/2016, Smart ED 453 ab 06/2017, 10 KWP Solar Anlage ab 11/2013, Stromtankstelle 43 KW Typ 2, Ladepunkt mit CEE rot 22 KW und Schuko, 24 Std. zugänglich. Mittlerweile 14 Länder elektrisch bereist :D
Benutzeravatar
Robi
 
Beiträge: 661
Registriert: Di 17. Dez 2013, 20:03
Wohnort: Hamburg

Re: Studie zu alternativen Antrieben (Hamburg)

Beitragvon RikeHKM » Do 28. Jan 2016, 17:14

Hallo Ihr goingelectricer,

jetzt komme ich endlich dazu, mich hier auch zu melden.
Sorry, vor allem bei Bernd Greenhorn, falls wir nicht zueinander gefunden haben. Seitdem wir diese Studie angefangen haben zu planen, hat uns extrem viel Arbeit etwas überrollt. Wir sind auch nur Menschen und nicht fehlerlos.
Sonst gerne auch nochmal direkt bei mir anrufen 0176 / 57 213 227.
Danke auch an Dirk, für das Lob "professionell", wo ich doch die Mail erst mit zwei Tagen Verspätung geschrieben habe. Normal ist noch am gleichen Tag.
Auf jeden Fall freue ich mich auf die Studie und auf alle, die dabei sind und die ich am Wochenende persönlich kennenlernen werde.

LG
Rike von HKM
RikeHKM
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 28. Jan 2016, 16:50

Anzeige


Zurück zu Umfragen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast