Kann die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen gesteigert werden?

Re: Kann die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen gesteigert wer

Beitragvon HubertB » Do 28. Jan 2016, 00:43

volker hat geschrieben:
Dass die Säulen funktionieren und frei sind, liegt im Interesse des Betreibers und wird daher besser funktionieren als wenn Stadtwerke oder Ordnungsamt zuständig sind.


Da habe ich Zweifel. Die Zuparker sind auch Kunden, und die will man nicht vergrätzen.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 1747
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Anzeige

Re: Kann die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen gesteigert wer

Beitragvon stefan6800 » Do 28. Jan 2016, 07:35

Imho in dem man e-Autos anbietet die was taugen und mindestens ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber dem Verbrenner haben so dass sich der Käufer den Mehrpreis schön reden kann.

Weil wer kauft heute e-Autos?
Öko Fuzzis & Technik Nerds

Realistisch mit Verbrenner ebenbürtig/überlegen ist ein e-Auto nur in einem Aktionsradius von max. 40km und heimatlicher Ladestation..

Das reicht hält vielen einfach nicht um auch noch mehr Geld auszugeben.

Mit zB doppelter Reichweite und mehr PS als vergleichbar Verbrenner kann man sich einen Aufpreis schön reden. Wenn dann das Design auch noch passt dann wird das Ding vielleicht auch gekauft.

Mfg
Stefan
stefan6800
 
Beiträge: 197
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 20:38

Re: Kann die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen gesteigert wer

Beitragvon Fluencemobil » Do 28. Jan 2016, 09:16

volker hat geschrieben:

Das betrifft öffentliche Lade-Infrastruktur in der Stadt. Die wird aussterben. Ladesäulen sehe ich über kurz oder lang nur noch bei privaten Betreibern, die ihren Kunden den Strom als Dienstleistung anbieten: Hotel, Gaststätte, Einkaufszentrum und Freizeit-Einrichtung. Der Strom wird kostenlos sein. Dass die Säulen funktionieren und frei sind, liegt im Interesse des Betreibers und wird daher besser funktionieren als wenn Stadtwerke oder Ordnungsamt zuständig sind.

Das Problem im Moment: die öffentliche Hand ( jedenfalls in Erfurt) sagt, große Firmen mit Parkplätzen sollen ihren Kunden Strom anbieten, die Firmen sagen wenn die Politik Elektroautos will müssen sie auch öffentliche Ladesäulen anbieten.
Da Pendler und Touristen auch in Zukunft öffentlich Laden müssen, muessen Parkhäuser, P+R Parkplätze und auch große öffentliche Parkplätze mit Ladesäulen ausgestattet sein.
Solange aber Deutschland nicht flächig (ca. 80km) mit schnellladern ( mind. 50kw im Moment) ausgestattet ist, wird sich die Elektromobilität nicht schneller entwickeln als bisher.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen.

Team Thüringen (TNE) jetzt erstmals bei der Lipsia mit dabei. http://www.lipsia-e-motion.com/anmeldung/einzelfahrer/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1324
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: Kann die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen gesteigert wer

Beitragvon TimoS. » Do 28. Jan 2016, 09:38

Bin gespannt wie aus den Fragen Rückschlüsse auf die Nachfragesteigerung geschlossen werden.
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 838
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 19:33

Re: Kann die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen gesteigert wer

Beitragvon volker » Do 28. Jan 2016, 10:28

Fluencemobil hat geschrieben:
Das Problem im Moment: die öffentliche Hand ( jedenfalls in Erfurt) sagt, große Firmen mit Parkplätzen sollen ihren Kunden Strom anbieten, die Firmen sagen wenn die Politik Elektroautos will müssen sie auch öffentliche Ladesäulen anbieten.


Ich schlage vor, mit Hotels zu beginnen. Das Thema Ladestationen wird bereits im Dachverband diskutiert. 6x3,7kW und 1x 11kW in einer Hoteltiefgarage mit 50 Stellplätzen, das wär mal was. Gäste von außerhalb bezahlen für das Ladeangebot mit dem Parkticket.

Da Pendler und Touristen auch in Zukunft öffentlich Laden müssen, muessen Parkhäuser, P+R Parkplätze und auch große öffentliche Parkplätze mit Ladesäulen ausgestattet sein.


Das sind überwiegend private Betreiber. Bei den öffentlichen Betreibern kann man als Bürger vorstellig werden. Unterschriften sammeln!
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
volker
 
Beiträge: 264
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 22:53

Re: Kann die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen gesteigert wer

Beitragvon Spürmeise » Do 28. Jan 2016, 15:57

volker hat geschrieben:
Städtische Lade-Infrastruktur halte ich für überflüssig. Genauer gesagt, das ist der Punkt wo es am wenigsten hängt. Weil 95% wird ja zu Hause geladen und 5% auf der Langstrecke.

Soso. Von den heute existierenden Elektroautos werden vielleicht tatsächlich 95% "zu Hause" aufgeladen; die meisten, die die Möglichkeit dazu haben, werden aber auf dem Land oder am Stadtrand stehen.

Ich behaupte mal, 99% der heutigen PKW-Fahrer in der Stadt könnten ihr Elektroauto in ihrer gegenwärtigen Lebenssituation nicht so ohne weiteres "zu Hause" aufladen. Ändert sich daran nichts, müssten 99% der autofahrenden Stadtbewohner (die glauben, nicht auf ihr Auto verzichten zu können, was je nach Stadt 25-60% der Menschen sind) weiterhin Verbrenner kaufen und die Stadtluft verpesten.

Soll man also für die den nächsten Jahrzehnte das mit der städtischen Lade-Infrastruktur völlig schleifen lassen, einfach darauf warten, bis die wünschenswerten ordnungspolitischen Maßnahmen durchschlagen, mit der Folge, dass die Verbrenner die Städte als ihre letzten Bastionen verteidigen können? Auf keinen Fall.

Es sein denn, die eigene Denke ist so wie das Motto der nächsten "Konferenz Elektromobilität" in Berlin lautet: "Das Elektroauto - Extravaganz für Wenige oder..."

P.S. Ihr fahrt bestimmt mit Euren Teslas wieder hin, oder 8-) ?
Spürmeise
 

Re: Kann die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen gesteigert wer

Beitragvon Lisa_Reiffer » Fr 12. Feb 2016, 10:55

Vielen Dank für Eure Beiträge, die ich in meiner Auswertung auf jeden Fall berücksichtigen werde.
An dieser Stelle möchte ich nur noch erklären, dass die Umfrage sowie ihre Auswertung auf wissenschaftlichen Theorien beruhen, die solche Fragen (die dem ein oder anderen ggf. als unsinnig vorkommen) verlangen/ergeben. In Universitätsarbeiten geht es i.d.R. um eine Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis. Zur Gewinnung von rein praktischen Handlungsmaßnahmen müssen sicherlich auch andere Fragen gestellt werden. :)

Viele Grüße,
Lisa Reiffer
Lisa_Reiffer
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 10:19

Re: Kann die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen gesteigert wer

Beitragvon twiker01 » Fr 12. Feb 2016, 12:50

Meine Frau lädt ihren eSmart 99% NICHT zu hause sondern beim Einkauf, Friseur, Freizeit / Schwimmbad mit 22/11 kW. Nur mit dem restlichen 1% steigert sie den Eigenverbrauch unserer PV-ANLAGE. Anders gedacht, aber that's live.
twiker01
 
Beiträge: 230
Registriert: So 26. Apr 2015, 15:33

Re: Kann die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen gesteigert wer

Beitragvon Datsun » Do 2. Jun 2016, 15:02

Klar, auf alle Fälle. Die Leute stehen neuen Dingen immer sehr abweisend gegenüber, aber ich finde bei Elektroautos geht es eigentlich. Es interessiert sich nur niemand dafür, so wirkt es. Also es wird nicht beworben und es werden keine Infrastrukturen geschaffen.
Datsun
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 2. Jun 2016, 11:11

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Umfragen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast