Hat CHAdeMO eine Zukunft (in Europa)?

Hat CHAdeMO eine Zukunft (in Europa)?

Ja, die japanischen und koreanischen Hersteller werden nicht tatenlos zusehen und in Europa ein Netz aufbauen.
16
17%
Nein, die haben den Zug verpasst und werden sich langsam anpassen.
49
51%
Schwer zu sagen. Noch ist nichts entschieden.
31
32%
 
Abstimmungen insgesamt : 96

Hat CHAdeMO eine Zukunft (in Europa)?

Beitragvon DonDonaldi » Fr 5. Aug 2016, 07:26

Vor dieser Frage wird wohl jeder von uns schon einmal gestanden haben. Wir sind im Moment auch noch nicht sicher. Man liest wie einige schreiben es ist tot und RWE untersagt auch mit mehr als 16A einphasig zu laden (theoretisch). Und die Hersteller kochen ihr eigenes Süppchen. Die Lader stehen nicht selten bei den Händlern und sind nur suboptimal verteilt.

Die, die auf CHAdeMO angewiesen sind wüssten natürlich nicht nur gerne, ob es in 5 Jahren noch möglich ist, sondern ob das Netz auch bis dahin besser wird.

Die jap. und kor. Hersteller könnten doch locker ein Netz in Europa installieren (nicht an jeder Ecke!) und dann die kwh für 0,4-0,6€ verkaufen. Ich hätte mit dem Preis kein Problem und es wäre eine Top Werbung. Beim Kauf gibt es die CHAdeMO Card dank Toyota, Nissan, Hyundai, KIA, Mazda usw. usf.

Also was denkt Ihr?
DonDonaldi
 
Beiträge: 861
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Anzeige

Re: Hat CHAdeMO eine Zukunft (in Europa)?

Beitragvon 300bar » Fr 5. Aug 2016, 10:00

Ich habe nicht abgestimmt. Die Fragestellung ist nicht passend.
Welcher Hersteller, ausser Tesla, baut ein Ladenetz auf? Egal ob Chademo oder CCS.
Daran die Zukunft von ChadeMo abzuleiten ist meines Erachtens Unsinn.

Und so "locker" mal ein europaweites Ladenetz aufzubauen, hat wohl kein AutoHersteller auf der Agenda.

Abesehen davon, schaue Dir im Verzeichnis mal die Anzahl von Tripleladern an, welche die letzten Monate in DE geschaffen wurden. Wenn der Ausbau so weiter läuft gibt es keinen Grund zur Sorge.


Edit: Tippfehler entfernt.
Zuletzt geändert von 300bar am Fr 5. Aug 2016, 10:50, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV in town
18. Frühlingsmarkt in 79194 Gundelfingen mit eFahrer-treffen
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 787
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: Hat CHAdeMO eine Zukunft (in Europa)?

Beitragvon Super-E » Fr 5. Aug 2016, 10:12

kleine Anmerkung am Rande: Hyundai ist schon zu CCS übergewechselt und wird mit dem IONIQ das erste Serienfahrzeug mit der Möglichkeit an 100kW CCS zu laden auf den Markt bringen. Nachdem die Koraner sicher nicht aus patriotischen Gründen an einem Japanischem Stecker festhalten (eher das Gegenteil) könnte KIA dann auch bald folgen?!?...

Renault wird wohl (bei zukünftigen Modellen mit zusätzlicher DC Lademöglichkeit) auch CCS unterstützen und die amerikanischen Hersteller sowieso. Alle noch fehlenden europäischen Hersteller werden auch CCS unterstützen. Es bleibt am Schluss also Japan vs. den Rest der Welt...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 860
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Hat CHAdeMO eine Zukunft (in Europa)?

Beitragvon marxx » Fr 5. Aug 2016, 10:19

@300bar: Vielen Dank! Dem kann ich nur zustimmen.

Das Chademo-Bashing langweilt.

Alleine hier in München und 30 km Umkreis sind in den vergangenen 2 Monaten 4 neue Chademo Standorte hinzugekommen. Weilheim, Berg, Vatterstetten und Arabella-Park.

Hier noch ein Screenshot der aktuellen Chademodichte im Süddeutschen Raum aus dem GE-Widget:

no-chademo-bashing.jpg


Auch spannend sich die Chademo-Dichte in Holland dort mal anzuschauen ...

Fakten, Fakten, Fakten ...

marxx
Ladestation mit Raspberry Pi, Internet http://www.arachnon.de/charge.html
OVMS Leaf http://www.arachnon.de/ovms.html
AHK Leaf http://www.arachnon.de/ahk.html
GE App http://www.arachnon.de/app.html

Nissan Leaf Tekna 11/2013, Microlino reserviert.
Benutzeravatar
marxx
 
Beiträge: 314
Registriert: Do 12. Jun 2014, 20:59
Wohnort: 85395 Thalham / Attenkirchen

Re: Hat CHAdeMO eine Zukunft (in Europa)?

Beitragvon harlem24 » Fr 5. Aug 2016, 10:25

Es ist klar, dass die Dichte aktuell ansteigt, es werden ja überwiegend Tripels gebaut.
Die Frage ist halt, ob es in Zukunft Sinn ergibt, noch Fahrzeuge mit Chademo neu anzubieten.
Typ2-Anschluss ist ab Ende des Jahres bei Neufahrzeugen eh vorgeschrieben, warum dann das Bohei mit Chademo machen, wenn sich CCS besser integrieren lässt?
Wir werden sehen, wohins geht. Aktuell ist es eher noch zu früh. Aber die nächsten neuen Modelle werden zeigen, wohin der Weg geht.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 1375
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Hat CHAdeMO eine Zukunft (in Europa)?

Beitragvon rolandk » Fr 5. Aug 2016, 10:27

Super-E hat geschrieben:
Renault wird wohl (bei zukünftigen Modellen mit zusätzlicher DC Lademöglichkeit) auch CCS unterstützen und die amerikanischen Hersteller sowieso. Alle noch fehlenden europäischen Hersteller werden auch CCS unterstützen.


Ich liebe Aussagen ohne Quellenangaben. Also, wie wäre es damit? Oder hast Du bei Dir im Kaffeesatz gestochert?
Speziell seitens Renault waren die bisherigen Aussagen andere. Und die kamen direkt von Renault z.B. bei den Treffen in Österreich.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 3527
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Hat CHAdeMO eine Zukunft (in Europa)?

Beitragvon marxx » Fr 5. Aug 2016, 10:37

Die Frage ist halt, ob es in Zukunft Sinn ergibt, noch Fahrzeuge mit Chademo neu anzubieten.


Das ist eine Frage des Marktes und den können Kunden über Nachfrage regeln.

Warum Chademo kaufen und nicht CCS? CCS hat ein Powerline Green PHY Kommunikationsprotokoll im Ladeanschluss integriert. Dabei wird bei jedem Ladevorgang an einer Green PHY fähigen Säule eine eindeutige ID an einer zentralen Abrechnungsstelle übertragen. Egal, ob ich an einer zentralen Abrechnung teilnehme oder nicht.

Powerline Green PHY ist TCP/IP basierend und direkt mit dem OBD Bus des Fahrzeugs verbunden. Ob BMW auch über diese Kommunikationsmöglichkeit die von euch gerade aktuell gehörte CD überträgt? OK, das war Polemik, aber es verdeutlicht das Problem.

CCS telefoniert Nutzerdaten nach Hause und macht den Nutzer in seinem Mobilitätsverhalten transparent. Chademo nicht.

Wenn ich als Kunde Wert lege auf den Schutz meiner Privatsphäre beim Schnellladen kaufe ich Chademo.

marxx
Ladestation mit Raspberry Pi, Internet http://www.arachnon.de/charge.html
OVMS Leaf http://www.arachnon.de/ovms.html
AHK Leaf http://www.arachnon.de/ahk.html
GE App http://www.arachnon.de/app.html

Nissan Leaf Tekna 11/2013, Microlino reserviert.
Benutzeravatar
marxx
 
Beiträge: 314
Registriert: Do 12. Jun 2014, 20:59
Wohnort: 85395 Thalham / Attenkirchen

Re: Hat CHAdeMO eine Zukunft (in Europa)?

Beitragvon Vanellus » Fr 5. Aug 2016, 10:42

Die geltende Ladesäulenverordnung
https://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PDF/ ... b=true.pdf
unterstützt nur Typ 2 und CCS. Sie verbietet aber ChadeMo nicht. Wenn du Gleichstromladung an einer neuen Säule (Ladepunkt) anbietest, muss CCS dabei sein, ChadeMo kann dabei sein, muss aber nicht. ChadeMo allein ist nicht mehr zulässig.
Der Sinn dieser Ausgrenzung erschließt sich mir nicht, sie gilt trotzdem (auf mich hört ja keiner :? ).
Das ist nicht gerade eine Förderung von ChadeMo.

Bei Wechselstrom-Ladung ist es ähnlich: wenn ein neuer Ladepunkt aufgebaut wird, dann mit Typ 2, ohne Typ 2 geht nicht mehr.

Gruß
Reinhard
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Vanellus
 
Beiträge: 870
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Hat CHAdeMO eine Zukunft (in Europa)?

Beitragvon DonDonaldi » Fr 5. Aug 2016, 10:47

@300bar
Was kostet eine CHAdeMO Station? Der Unterhalt und die Stromkosten kommt über die Zahlung durch Kunden sicher wieder rein.
500 wären für 6-7 große Konzerne kein Problem wenn Tesla es auch kann zumal sie den Strom ja nicht mal verschenken würden.
@Super-E
Wenn nur noch die Japaner CHAdeMO unterstützen welche Perspektive hat es dann? Und alleine die jap. Automobil Konzerne wäre auch in der Lage das Projekt umzusetzen. Es geht ja auch um einheitliche(re) Bezahlmöglichkeiten. Das bedeutet nicht das kleinere Anbieter nicht auch konkurrieren dürfen. Gerade bei Preis und Service gibt es immer Luft nach oben.
Woher hast Du die Info das Renault CCS unterstützen wird?
@marxx
Das ist kein CHAdeMO Bashing. Wir wollen selbst einen Leaf kaufen, aber fragen uns schon wie wir wo dann laden können bzw. was aus dem Netz in den nä. 5-10 Jahren wird.
Warum also so dünnhäutig reagieren. Und die GE Map kenne ich und auch die weißen Flecken. Und das eine Säule auch mal besetz sein könnte usw.
Daher wäre es vielleicht eine Option wenn die Hersteller, die beim Schnell-Laden auf CHAdeMO setzen dies auch supporten. Tesla tuts ja auch.
DonDonaldi
 
Beiträge: 861
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 07:39

Re: Hat CHAdeMO eine Zukunft (in Europa)?

Beitragvon marxx » Fr 5. Aug 2016, 10:58

Der Sinn dieser Ausgrenzung erschließt sich mir nicht


Meines Erachtens gibt es da zwei Gründe. Zum Einen sind CCS und Typ2 Deutsche Produkte. Die Deutsche Politik hat Interesse daran, Deutsche Produkte zum Weltstandard zu erheben. Zum Anderen sind es die Kommunikationsmöglichkeiten über CCS. Die Elektromobiltät ist ein Versuchsfeld für eine "connected" Mobilität. Wenn ich den Markt steuere zu einem System, dass selbstverständlich Mobiltät mit Eindeutigkeitskriterien verbindet, dann schaffe ich die Grundlage für das Auto als "rollendes Smartphone". Wer hier den Standard beherrscht, beherrscht die Daten. Und die Verfügbarkeit dieser Daten ist für die Automobilindustire hoch spannend. Sie bekommt dann Zugriff auf die selben Daten, wie Google, Apple und Konsorten sie schon haben und das ist eine gewaltige Marketingmacht. Da Chademo diese schöne neue Welt nicht ohne weiteres liefert, ist CCS viel interessanter für die Automobilbauer ...

marxx
Ladestation mit Raspberry Pi, Internet http://www.arachnon.de/charge.html
OVMS Leaf http://www.arachnon.de/ovms.html
AHK Leaf http://www.arachnon.de/ahk.html
GE App http://www.arachnon.de/app.html

Nissan Leaf Tekna 11/2013, Microlino reserviert.
Benutzeravatar
marxx
 
Beiträge: 314
Registriert: Do 12. Jun 2014, 20:59
Wohnort: 85395 Thalham / Attenkirchen

Anzeige

Nächste

Zurück zu Umfragen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste