Elektroautos auf Langstrecke

Re: Elektroautos auf Langstrecke

Beitragvon Tho » Fr 27. Nov 2015, 13:49

Ich würde gerne mal echten Winter (< -10C) auf der Langstrecke probieren, hatte aber noch keine Gelegenheit.

Für die Ladehalt braucht man dann aber wirklich Unterschlupf, sonst gehts an die Substanz. :lol:
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 4608
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: Elektroautos auf Langstrecke

Beitragvon bastel42 » Fr 27. Nov 2015, 14:23

gerade mit dem i3 das erste Mal auf der Autobahn gewesen, bei 0°C Aussentemperatur ist die Reichweite erschreckend gering.
Gut, dafür habe ich das Ding nicht gekauft, war aber beim Winterreifen abholen und dafür nimmt man dann halt das Auto an das die Reifen dran sollen :mrgreen:

Komfort-Modus, Temperatur auf 18°C, Klima aus, Navi + Licht an.

Ingersheim -> Heilbronn 35km
Garage: 115km Reichweite (voll!)
am Ortsrand: 102km Reichweite - das ist aber eigentlich kein Kilometer und 13km schon garnicht.

Autobahn, an der Einfahrt richtig beschleunigt, sonst mitgeschwommen, rechte Spur, so um die Tempo 100, eher darunter.
Nach 35km werden noch 72km angezeigt
Reifenwechsel - nach der Pause werden 75km angezeigt. An der Ausfahrt vom Autohaus sind es nur noch 68km.
Zurück durch die Stadt und über Landstraße 40km.
Zuhause in der Garage Restreichweite 32km.

Insgesamt bei 0°C also 32km + 35km + 40km = 107km Reichweite.
Dabei nur einfache Strecke Autobahn und nur maximal Tempo 110.

Bei Tempo 120 oder mehr wäre die Reichweite vermutlich deutlich unter 100km gewesen.
Das ist NICHT langstreckentauglich. Da müsste man ja jede halbe Stunde nachladen!

Wollte eigentlich am Wochenende nach Esslingen auf den Weihnachtsmarkt.
Google Maps zeigt Ingersheim über Affalterbach - B14- Winnenden, Waiblingen - Esslingen 48,8km. Das wird dann eng.
Über Ludwigsburg - Waiblingen - B14 42,4km

Mit Parkplatzsuche und evtl. noch etwas kälteren Temperaturen und 2 Personen mehr im Auto bleibt da nicht viel Puffer.

Im Sommer sicher kein Problem, aber im Winter?

also Langstreckentauglich ist was anderes...
bastel42
 
Beiträge: 174
Registriert: Di 19. Mai 2015, 11:30

Re: Elektroautos auf Langstrecke

Beitragvon Tho » Fr 27. Nov 2015, 14:30

Rex? Oder mit WP?
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 4608
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Elektroautos auf Langstrecke

Beitragvon easyrida » Fr 27. Nov 2015, 14:35

bastel42 hat geschrieben:
Bei Tempo 120 oder mehr wäre die Reichweite vermutlich deutlich unter 100km gewesen.
Das ist NICHT langstreckentauglich. Da müsste man ja jede halbe Stunde nachladen!
...
also Langstreckentauglich ist was anderes...


Ist zum Glück nicht ganz so dramatisch, wie du es darstellst.
Sobald du die ersten 50-80km hinter dir hast, läuft das Auto (egal welches) fast im Sommerbetrieb, da AKKU warm...

Haben wir so "erfahren" neulich auf dem Weg von Stuttgart nach St.Gallen (ca. 270km mit Laden).
Der erste Teil war schon knackig mit unserer ZOE, da waren wir bei ca. 100km Reichweite (viel Heizung...das MUSS mein Auto können, darum 23° bis 25°), Autobahn bis 120km/h, aber nur wenn es die Strecke zugelassen hat (nicht über ~20kWh/100km Momentanverbrauch).
Danach hatten wir einen Zwischenhalt bei einem Nissan Händler (43kW Ladung hat natürlich nicht funktioniert...Lade/Stopp/Lade/Stopp/Lade/Stopp...), dann wieder in Schaffhausen (dort 43kW perfekt!) und das bei ca. 130km Reichweite. Fahrverhalten habe ich eigentlich nicht geändert.

Das ging dann so weiter...auch als wir dann zurück über Ecke Überlingen am See (wo ich herkomme) gefahren sind, dasselbe Verhalten.


Meine Meinung: Nicht zu sehr in die Hose machen...den ersten Halt lieber eher planen, dann den nächsten Normal und so weiter. Ist viel Kopfsache finde ich.
Unsere hübsche ZOE veredelt Bild
Benutzeravatar
easyrida
 
Beiträge: 51
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 11:00

Re: Elektroautos auf Langstrecke

Beitragvon easyrida » Fr 27. Nov 2015, 14:38

Tho hat geschrieben:
Ich würde gerne mal echten Winter (< -10C) auf der Langstrecke probieren, hatte aber noch keine Gelegenheit.


Ging super bei nicht ganz so kalt... also genau -5° letzte Woche.
Dann schön per Fernbedienung vorheizen, sobald er wieder genug Saft hatte.
Unsere hübsche ZOE veredelt Bild
Benutzeravatar
easyrida
 
Beiträge: 51
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 11:00

Re: Elektroautos auf Langstrecke

Beitragvon mikrolinux » Fr 27. Nov 2015, 14:56

Moin!

Ich schliesse mich mal an, die Umfrage ist in sich schlüssig, ansonsten gibt es in wohl in jeder Umfrage Punkte, die man anders machen würde etc.
Allerdings finde ich das Thema Langstrecke nicht wirklich relevant und reine Kopfsache. Klar wäre es toll, wenn meine Zoe so 100km mehr reale Reichweite hätte, aber ich komme auch jetzt schon gut mit der Reichweite hin. Zumeist pendele ich in der Woche zwischen Zuhause und Arbeitsplatz hin und her - da reicht es locker. Ab und an fahre ich am WE auch mal Strecken im Bereich um 100 - 200 km um meinen Heimatort. Meist komme ich in einem Rutsch ans Ziel und lade am Zielort.
Falls mal nicht lade ich auf halber Strecke an einem halbwegs interessanten Ort und gehe während der Ladezeit spazieren. Wenn es aus Kübeln giesst tut es auch ein Kaffee ;)
Und die Zwei male die ich im Jahr länge Strecken an die See fahre kann ich auch planen.
Geht, man braucht nur die Fahrzeit als REISE-zeit und schon zum Urlaub zugehörig ansehen. Mit der mitlerweile gut flächendeckenden 22kW Infrastruktur komme ich bestens hin. 43kW Ladepunkte sind halt herzschonend, weil weniger Kaffe durchgeht :lol:
12/2014er Q210 Intens
mikrolinux
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 12. Mai 2015, 14:48

Re: Elektroautos auf Langstrecke

Beitragvon easyrida » Fr 27. Nov 2015, 14:59

mikrolinux hat geschrieben:
Geht, man braucht nur die Fahrzeit als REISE-zeit und schon zum Urlaub zugehörig ansehen. M


Um bei der Umfrage zu bleiben... DAS ist der Hauptgrund für oder gegen E-Mobilität, wenn ihr mich fragt.
Meine Frau ist am liebsten mit der ZOE unterwegs, aber das Thema Reisezeit... :-?
Unsere hübsche ZOE veredelt Bild
Benutzeravatar
easyrida
 
Beiträge: 51
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 11:00

Re: Elektroautos auf Langstrecke

Beitragvon Alex1 » Fr 27. Nov 2015, 15:10

Gestern bei um den Gefrierpunkt ca. 125 km, 33 km Rest, also über 150 km RW, toll :mrgreen:

Ging über Landstraße und Käffer, Umleitungen etc, also nur knappe 50 kmh Schnitt :| Einige km Nebel, wo nichtmal 70 kmh gingen, sonst hab ich mich dann gleich auf 70 kmh beschränkt... :| Aber kein Windschatten :mrgreen: Und das noch über 11 Stunden verteilt in 3 Etappen, dazwischen viel Zeit zum Akku Auskühlen... :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 6534
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Elektroautos auf Langstrecke

Beitragvon easyrida » Fr 27. Nov 2015, 15:24

Alex1 hat geschrieben:
Gestern bei um den Gefrierpunkt ca. 125 km, 33 km Rest, also über 150 km RW, toll :mrgreen:

Ging über Landstraße und Käffer, Umleitungen etc, also nur knappe 50 kmh Schnitt :| Einige km Nebel, wo nichtmal 70 kmh gingen, sonst hab ich mich dann gleich auf 70 kmh beschränkt... :| Aber kein Windschatten :mrgreen: Und das noch über 11 Stunden verteilt in 3 Etappen, dazwischen viel Zeit zum Akku Auskühlen... :mrgreen:


Mit ECO oder ohne? Heizung?
Unsere hübsche ZOE veredelt Bild
Benutzeravatar
easyrida
 
Beiträge: 51
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 11:00

Re: Elektroautos auf Langstrecke

Beitragvon Andi_ » Fr 27. Nov 2015, 16:36

Done.
Die Frage 25 ist natürlich ein Witz, H2 ist nie billiger als Strom für die gleiche Energiemenge.
Andi_
 
Beiträge: 44
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 12:58

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Umfragen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast