Automobile Studie Hamburg

Automobile Studie Hamburg

Beitragvon Leftaf » Mi 30. Dez 2015, 19:19

Hallo liebe Community für alle die Zeit und Lust haben.

Mit Kennwort „goingelectric“ gerne melden bei Herrn Raschke (040-60994113) mailto:kai.raschke@hkmhh.de

Vom 30.-31.1.16 werden für eine 2-stündige Automobilstudie in Hamburg-Jenfeld Besitzer folgender Elektrofahrzeugmodelle gesucht:
  • BMW i3,
  • Ford Focus Electric,
  • Kia Soul EV,
  • Mercedes-Benz B-Class Electric Drive (B 250 e),
  • Nissan Leaf,
  • Opel Ampera,
  • Renault ZOE,
  • VW E-Golf.
Die Studie wird von der Hamburger Gesellschaft für Marketingforschung und -beratung durchgeführt. Die Teilnahme erfolgt anonym und wird vergütet.

Folgende Kriterien sind für eine Teilnahme zu erfüllen:
- Nachweislicher Besitz (durch Vorlage des Original-Fahrzeugscheins) eines der o.g. Modelle (Firmenwagen sind zugelassen, wenn man das Fahrzeug frei auswählen durfte)
- Das Fahrzeug muss als Neufahrzeug / Tageszulassung / Jahreswagen gekauft oder geleast sein
- Keine Zugehörigkeit zu Branchen wie Werbung, Marketing, Medien und Automotive
- Keine Teilnahme an Automarktforschungen innerhalb der letzten 9 Monate
- Alter zwischen 20 und 65 Jahren

Jedem Interessenten werden vorab telefonisch einige Fragen gestellt, um zu klären, ob alle für eine Teilnahme nötigen Kriterien erfüllt sind. Marktforschung ist grundsätzlich anonym. Es werden keinerlei persönliche Daten an Dritte weitergegeben - weder jetzt noch zukünftig. Selbstverständlich finden auch keine Verkaufs- oder Werbemaßnahmen statt.

Ihre Anmeldung bzw. Fragen adressieren Sie bitte direkt an Frau Hobusch (04151-870631) oder Herrn Raschke (040-60994113). Weitere Informationen zur Gesellschaft für Marketingforschung und -beratung erhalten Sie hier.

Quelle Elektromobilität Hamburg Home
Renault ZOE Intens
Bild
Benutzeravatar
Leftaf
 
Beiträge: 436
Registriert: Do 23. Mai 2013, 15:56
Wohnort: Hamburg

Anzeige

Re: Automobile Studie Hamburg

Beitragvon eDEVIL » Mi 30. Dez 2015, 19:22

Warum die Branchenbeschränkung?
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10164
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Automobile Studie Hamburg

Beitragvon Greenhorn » Mi 30. Dez 2015, 23:54

Gibt es schon einen direkten Tröt zu.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 47.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3507
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Automobile Studie Hamburg

Beitragvon Spürmeise » Do 31. Dez 2015, 08:24

Leftaf hat geschrieben:
... Besitzer folgender Elektrofahrzeugmodelle gesucht:

Warum wird das Elektroauto mit dem größten Marktanteil in Deutschland nicht angefragt?
Spürmeise
 

Re: Automobile Studie Hamburg

Beitragvon Leftaf » Mi 6. Jan 2016, 14:57

Hallo zusammen,

ich hab mit Frau Hobusch gesprochen bei dieser Studie geht es um eine bestimmte Käuferschicht/Zielgruppe, daher die ganzen Einschränkungen. Die Personen die gesucht werden müssen nicht zwingend eine Elektroauto besitzen!!! Es geht mehr bei dieser Umfrage, was muss eine Fahrzeug mit "alternativen" Antrieb anbieten muss damit es attraktive ist.

Wer also in den nächsten 6 Monaten einen Kleinen/Mittelklasse Wagen kaufen möchte ist gesucht.

Schlag mich nicht dafür ich bin nur der Informant.

die aktuelle Sachbearbeiterin für die direkten Kontakt ist Frau Hobusch. Kurze email an

emailto:friederike.hobusch@hkmhh.de

Aktuelles Fahrzeug :
Alter in Jahren :

reichen für die erste Kontaktaufnahme.
Renault ZOE Intens
Bild
Benutzeravatar
Leftaf
 
Beiträge: 436
Registriert: Do 23. Mai 2013, 15:56
Wohnort: Hamburg

Re: Automobile Studie Hamburg

Beitragvon mitleser » Mi 6. Jan 2016, 15:43

Auf der Webseite konnte ich keine Angaben zur Finanzierung/ Auftraggeber der "Studie" finden.

Letztes Jahr fand in Essen eine ähnliche Veranstaltung statt, für die man sich tatsächlich "bewerben" musste. Auf Nachfrage hieß es, man käme (sinngemäß) in Runde 2 wenn man bestimmte Kriterien erfülle. Damals erhielt ich keine Antwort auf die Frage, wer die so genannte Studie finanziert.

So wie es aufgezogen ist: sehr befremdlich.
KISS for Mr.President! EM to DT: "[We're] building rockets, and cars, and solar stuff in the US."

Chevrolet Volt - PHEV 16kWh
Ioniq bestellt@Ioniq-City Landsberg
TM☰ res. 31.03.16 (Store before unveil)
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 979
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 22:46
Wohnort: Wuppertal

Re: Automobile Studie Hamburg

Beitragvon RikeHKM » Do 28. Jan 2016, 16:24

Hallo Zusammen,

auf diesem Weg auch nochmal vielen Dank für das Weitersagen der Studieninfo.
Dieses Forum ist wirklich toll. Das hilft uns sehr bei der Suche nach tollen, neuen Testpersonen.
Gerne noch eine kleine Anmerkung zu der Frage von "mitleser".

Bei Studien dieser Art ist in der Regel der Auftraggeber ein Automobilhersteller.
Wer das ist, wird nicht bekannt gegeben.
Erstens geht es hier um Produktneu- und weiterentwicklung und das ist bekanntlich immer etwas geheimnisumwoben.
Zweitens sollen die Testpersonen nicht durch einen Markennamen beeinflusst werden. Jeder verbindet mit Marken sowohl positive als auch negative Erfahrungen. Es soll möglichst vermieden werden, dass das Einfluss auf die Bewertung des Produktes in diesem Fall ein Auto, nimmt.

LG
Rike von HKM
RikeHKM
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 28. Jan 2016, 15:50

Anzeige


Zurück zu Umfragen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast