Finales Design in 6 Wochen

Finales Design in 6 Wochen

Beitragvon Knobi » Do 2. Jun 2016, 15:31

BMW i3 von 03.2014 bis 12.2016 Bild
BMW i3 (94Ah) seit 12.2016 Bild
Model ☰ reserviert am 31.3.16
Benutzeravatar
Knobi
 
Beiträge: 536
Registriert: So 12. Jan 2014, 15:06
Wohnort: Erftstadt

Anzeige

Re: Finales Design in 6 Wochen

Beitragvon Tika » Do 2. Jun 2016, 23:08

"Das Offensichtliche". Tja... soooo offensichtlich ist mir das jetzt leider nicht... bleibt doch munteres Rätselraten ;)
Aber irgendwie muss man sich ja beschäftigen, bis man endlich in seinem Model 3 sitzt...
Seit 24.06.2015: e-Golf (CCS, ACC, Keyless, Winter, Car-Net...)
01.04.2016, 05:00 MESZ: Reservierung Tesla Modell ≡ (common_reservation_id: 443xxx)
Model3Tracker | TFF-Forum.de - 250 neue Fördermitglieder für die DUH!
Benutzeravatar
Tika
 
Beiträge: 421
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 11:49
Wohnort: Bremen

Re: Finales Design in 6 Wochen

Beitragvon Cavaron » Do 7. Jul 2016, 21:01

Ob sie in zwei Wochen was über das "finale Design" berichten?

Ich glaube ja das Offensichtliche ist die Option zum voll autonomen Fahren. Hardwareseitig wird da alles nötige drinnen stecken, Software und rechtliche Regularien zum autonomen Fahren werden aber vermutlich nicht zum Launch soweit sein.

Alternativ könnte es auch einfach ein HUD sein.

Auf Platz drei steht in meinem Ranking eine V2H (bzw. to Powerwall) Rückspeisefunktion. Da der SC für das M3 ohnehin nicht kostenlos sein wird, kann man den SC-Strom auch gleich nutzen um die Powerwall bei Schlechtwetterperioden zu unterstützen und sich so von gierigen Stromkonzernen (Nevada) unabhängig zu machen. Go electric and off grid...
Cavaron
 
Beiträge: 1482
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Finales Design in 6 Wochen

Beitragvon fdl1409 » Fr 8. Jul 2016, 05:26

Vehicle to Home steht ganz oben auf meiner Wunschliste. Obwohl ich nicht dran glaube, dass es kommen wird - Kommentare von JB Straubel gehen gegen V2H. Es würde aber unbedingt Sinn machen im Zusammenhang mit der Integration von Solarcity. Was ich zumindest erwarte ist, dass man das M3 direkt vom Dach mit Gleichstrom laden kann.

Grüße
Frank
fdl1409
 
Beiträge: 344
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 21:35

Re: Finales Design in 6 Wochen

Beitragvon TeeKay » Fr 8. Jul 2016, 07:50

Für die Ladung direkt mit Gleichstrom brauchst du trotzdem eine Chademo- oder Supercharger-Ladesäule, die Spannung und Strom regelt. Diese Säule oder Wallbox muss dann mit Gleichstrom speisbar sein. e8energy hat sowas mit Batteriepuffer für 45.000 Euro im Angebot. Geht also schon heute.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10136
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Finales Design in 6 Wochen

Beitragvon Tho » Fr 8. Jul 2016, 07:52

Das wird nicht kommen, weil es so teuer ist, dass es sich keiner zu Hause einbaut.
Die Leute stöhnen doch schon bei 8k für eine Powerwall mit Einbau.
Let's get electrified!
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 4086
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Finales Design in 6 Wochen

Beitragvon fdl1409 » Sa 9. Jul 2016, 08:31

Genau das will ich nicht.
Solarcity arbeitet mit Solaredge zusammen. Die bauen Optimierer für Module und könne mit deren Gleichspannungswandlern immer die gleiche Spannung produzieren unabhängig von den Bedingungen. Egal ob 15 Module an einem String hängen oder 40, der Wechselrichter kriegt eine Spannung von 800V.
Mit dieser Technik kann man auch eine beliebige andere Spannung stellen. Zum Beispiel die momentan zum Laden des Tesla Akkus notwendige Spannung. Dann kann Gleichstrom direkt vom Dach in den Akku unter Umgehung des Wechselrichters und der Leistungselektronik im Auto. Man braucht eigentlich nur eine Kommunikation zwischen dem Batteriemanagementsystem und dem Solaredge-System. Akku braucht gerade 372V, Module liefern 372V. Höchst effizient und einfach. In einer Solaredge PV-Anlage ist alles schon drin, bis auf die Kommunikation. Ist auch nicht teuer. Aufpreis gegenüber konventioneller PV ca. 100 Euro pro kW. Umgekehrt könnte dann auch Strom aus dem Akku entnommen werden und mit dem Solaredge Wechselrichter das Haus versorgen bei Bedarf.

Grüße
Frank
fdl1409
 
Beiträge: 344
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 21:35

Re: Finales Design in 6 Wochen

Beitragvon TeeKay » Sa 9. Jul 2016, 10:00

Und wie wird der Strom geregelt, wenn die Module bei 395V 50A liefern, das Auto aber nur 30A verträgt?

Diese "braucht nur Kommunikation" wird der teure Knackpunkt sein - so wie heute schon bei Ladesäulen und Wallbox das "nur noch" das teure ist. Kleine Stückzahlen in Handarbeit bei gleichzeitig hohen Entwicklungs-, Marketing- und Vertriebskosten ergeben hohe Einzelpreise, selbst wenn die Komponenten an sich günstig sind. Die Komponenten für eine Wallbox kosten 700 Euro im Einzelhandel, die Box selbst dann aber das Doppelte.

Im Übrigen hat Tesla SolarCity doch angeblich gekauft, weil sie alles inhouse machen wollen. Inklusive Modulproduktion. SolarEdge wird also über kurz oder lang außen vor bleiben.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10136
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Finales Design in 6 Wochen

Beitragvon fdl1409 » So 10. Jul 2016, 06:26

Und wie wird der Strom geregelt, wenn die Module bei 395V 50A liefern, das Auto aber nur 30A verträgt?


Ganz einfach, 30A kriegt das Auto, der Rest wird vom Wechselrichter in Haus und Netz eingespeist.

Dass man Solaredge vor die Tür setzt glaub ich erst mal nicht, dafür ist die Technik zu gut.

Grüße
Frank
fdl1409
 
Beiträge: 344
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 21:35

Re: Finales Design in 6 Wochen

Beitragvon Tika » Fr 22. Jul 2016, 12:06

TeeKay hat geschrieben:
Im Übrigen hat Tesla SolarCity doch angeblich gekauft, weil sie alles inhouse machen wollen. Inklusive Modulproduktion. SolarEdge wird also über kurz oder lang außen vor bleiben.

Nicht so schnell! Noch ist der Deal nicht durch.
Seit 24.06.2015: e-Golf (CCS, ACC, Keyless, Winter, Car-Net...)
01.04.2016, 05:00 MESZ: Reservierung Tesla Modell ≡ (common_reservation_id: 443xxx)
Model3Tracker | TFF-Forum.de - 250 neue Fördermitglieder für die DUH!
Benutzeravatar
Tika
 
Beiträge: 421
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 11:49
Wohnort: Bremen

Anzeige

Nächste

Zurück zu Tesla Model 3

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste