Model X, ein Flopp?

Re: Model X, ein Flopp?

Beitragvon umberto » Mo 14. Sep 2015, 18:04

volker hat geschrieben:
als im GE zu posten "das wird nix."


Wo soll ich das geschrieben haben? Ich wollte nur ein Auto finden, das mehr Blindbestellungen hatte..

Gruss
Umbi
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3731
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

Re: Model X, ein Flopp?

Beitragvon TeeKay » Di 15. Sep 2015, 11:45

volker hat geschrieben:
Umbi, du bist hier der Reizvolle. Zur Erinnerung, Elon Musk ist nach Silicon Valley gezogen und hat so viel Geld verdient/aufgetrieben, wie er für nötig hält, um die Autos zu bauen, die er bauen will.

Das ist doch eine skandalöse Umschreibung der Geschichte. In Wahrheit war Musk während des Aufbaus seines privaten Raumfahrtunternehmens langweilig, weshalb er in seiner Freizeit noch schnell den ersten Großserien-Fahrzeughersteller seit 100 Jahren aufbaute.

Oder um es mit den Worten von Bored Elon Musk zu sagen: "And how many cars did you sell in your downtime while building a rocket company?"
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9733
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Model X, ein Flopp?

Beitragvon Karlsson » Di 15. Sep 2015, 12:01

TeeKay hat geschrieben:
volker hat geschrieben:
Umbi, du bist hier der Reizvolle. Zur Erinnerung, Elon Musk ist nach Silicon Valley gezogen und hat so viel Geld verdient/aufgetrieben, wie er für nötig hält, um die Autos zu bauen, die er bauen will.

Das ist doch eine skandalöse Umschreibung der Geschichte.

Scheint mir auch an der Realität vorbei zu gehen.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9203
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Model X, ein Flopp?

Beitragvon soho » Do 24. Sep 2015, 22:53

Flop? Kann man noch nicht sagen, denke ich aber nicht.

SUV liegt im Trend. Dieses Fahrzeugsegment verzeichnet auf der ganzen Welt steigende Absatzzahlen. Es war nur logisch, das Tesla hiermit jetzt erstmal Geld verdienen möchte.

Ein Effiezienzwunder kann das SUV nicht werden, so ist es auch irgendwo wieder fraglich. E-Autos müssen konsequent effizient konstruiert sein, damit sie mit der verfügbaren Kapazität möglichst weit fahren können.

Der Luftwiderstand ist höher und das Gewicht ebenfalls, gegenüber der Limousine.
Und Offroad wird natürlich auch mehr verbraucht.

Bei Autos mit Verbrennungsmotoren verbraucht ein SUV in der Regel 30% mehr Energie, gegenüber einem Auto im klassischen Formfaktor (Limousine, Kombiwagen). Ich bin gespannt, in welcher Größenordnung der Verbrauch beim Model X gegenüber den Sedan ansteigt.
soho
 
Beiträge: 344
Registriert: Do 27. Aug 2015, 13:25

Re: Model X, ein Flopp?

Beitragvon volker » Fr 25. Sep 2015, 15:33

soho hat geschrieben:
SUV liegt im Trend. Dieses Fahrzeugsegment verzeichnet auf der ganzen Welt steigende Absatzzahlen. Es war nur logisch, das Tesla hiermit jetzt erstmal Geld verdienen möchte.

Ein Effiezienzwunder kann das SUV nicht werden, so ist es auch irgendwo wieder fraglich. E-Autos müssen konsequent effizient konstruiert sein, damit sie mit der verfügbaren Kapazität möglichst weit fahren können.


Das Model X ist kein SUV. Die Abrisskante am Heck ist nicht bündig mit dem Fahrzeugdach, sondern weit herunter gezogen. Hilft schonmal.
Tesla behauptet, sie hätten viel Arbeit in die Effizienz gesteckt, und die um 6% vergrößerte Batterie (90 statt 85kWh) würden den höheren Verbrauch kompensieren. Schau mer mal.
Dann stelle ich deinem Beitrag die Frage entgegen, was soll unter Effizienz verstanden werden? Mit dem i3 befördert man bis zu 4 Personen mit 12kWh/100km, mit dem X bis zu 7 Personen mit vielleicht 25kWh/100km. Oder würdest du nur von einer Person ausgehen? Macht es dann Sinn, ein Model X zu fahren?
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
volker
 
Beiträge: 251
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 21:53

Re: Model X, ein Flopp?

Beitragvon soho » Fr 25. Sep 2015, 17:08

Das Model X ist ein SUV. Nenn es vor mir aus meinetwegen SUV-"Coupe" Ein X6 oder ein GLE ist hinten auch abgeflacht. Der X6 war der erste seiner Gattung der "SUV" und "Coupe" vereinte. :lol:

Der Effizienzvergleich bezieht sich zwischen Model X und Model S. Auf der Autobahn ist nunmal der Luftwiderstand entscheidend. Auch wenn ich mir vorstellen kann, dass das Model X die besere Aerodynamik unter den SUVs hat, so wird dennoch mehr Energie verbraucht. Die Stirnfläche ist größer und der cW mit Sicherheit auch.

Ob jetzt 2 oder 3 Personen drin sitzen, ändert nicht viel.
soho
 
Beiträge: 344
Registriert: Do 27. Aug 2015, 13:25

Re: Model X, ein Flopp?

Beitragvon redvienna » Fr 25. Sep 2015, 17:33

Ganz einfach bei den gemessenen 90 km/h braucht der X anscheinend wirklich nur ca. 6% mehr als der S.

Bei höheren Geschwindigkeiten - auch schon bei den 120/130 km/h auf der Autobahn - wird er bei der Reichweite sicher deutlicher unter dem Model S liegen.

Schätze man wird mit der 90er Batterie mit 130 km/h ca. 300 km schaffen. (Also gut 25 kW / 100 km)
Focus Electric: 10/13 +47.000 km,Tesla S70D 3/16 +23.000km + Tesla M3 reserv.
http://www.goingelectric.de/garage/redv ... Focus/205/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5540
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Model X, ein Flopp?

Beitragvon Twizyflu » So 27. Sep 2015, 09:45

25 kWh x 3 = 75. Bei der 90er Batterie?
Ich tippe auf 320 bis 380 km Reichweite.
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12495
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Model X, ein Flopp?

Beitragvon dago » Fr 7. Okt 2016, 12:54

die nutzbare energie eines 90kwh akkus liegt bei rund 80kwh
somit kannst du froh sein 320km zu schaffen
das x scheint leider sehr energiehungrig zu sein :shock:
8-)
das leben ist zu kurz um sich lange zu ärgern... - unterwex mit tesla model s, zero s - 10kw pv + drehstromkiste bis 22kw
Benutzeravatar
dago
 
Beiträge: 52
Registriert: Do 19. Jun 2014, 23:23
Wohnort: mannheim

Re: Model X, ein Flopp?

Beitragvon redvienna » Fr 7. Okt 2016, 14:37

Das hat eher etwas mit der Höhe des Fahrzeuges zu tun.
Die Reichweite MX 90 D entspricht ca. dem MS 70 D ;)

Hier der Testbericht der MX in der AMS
http://tff-forum.de/download/file.php?id=22179
Focus Electric: 10/13 +47.000 km,Tesla S70D 3/16 +23.000km + Tesla M3 reserv.
http://www.goingelectric.de/garage/redv ... Focus/205/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5540
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model X

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste