Model X, ein Flopp?

Re: Model X, ein Flopp?

Beitragvon eve » Sa 8. Okt 2016, 16:36

futureA hat geschrieben:
Ein MX bietet den Käufern ein Alleinstellungsmerkmal


Eins? Welches meinst du?

  1. Lade-/Tankflatrate
  2. lautlose
  3. vibrationsarme
  4. kupplungsfreie und damit zugkraftunterbrechungsfreie Beschleunigung
  5. von 0 auf 100 km/h in < 4s (je nach Version)
  6. One-Pedal-Driving
  7. Flügeltüren
  8. Anderen Vorteile, die ein vollelektrisches Fahrzeug mit sich bringt
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 487
Registriert: Do 7. Apr 2016, 10:24

Anzeige

Re: Model X, ein Flopp?

Beitragvon beemercroft » Sa 8. Okt 2016, 17:26

Also für einen "Flopp" verkauft sich das Model X ganz gut, hier die aktuellen Zahlen aus den USA:

Monat September USA
Mercedes GLE - 4127
BMW X5 - 3749
Tesla Model X - 2950
Mercedes GLS - 2.782
Audi Q7 - 2.475

Kummulativ für 2016 bereits auf Platz 2 aller EVs und Platz 3 aller EVs/PHEVs in den USA. Bis Ende Jahr belegt Tesla voraussichtlich Platz 1 und 2 bei der EV/PHEV-Kombi-Statistik und verdrängt den Chevy Volt auf Bronze.
Tesla Model X 75D, BMW i3 REX, Tesla Model 3 reserviert
Benutzeravatar
beemercroft
 
Beiträge: 140
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 21:55
Wohnort: Schweiz

Re: Model X, ein Flopp?

Beitragvon Karlsson » Sa 8. Okt 2016, 18:14

baeckerbursch hat geschrieben:
Ein mx5 Diesel hat 380ps und ist bestimmt nicht langsam

Der MX5 ist ein kleiner günstiger Roadster von Mazda, als Diesel gibts den nicht.

eve hat geschrieben:
Eins? Welches meinst du?
Lade-/Tankflatrate
lautlose
vibrationsarme
kupplungsfreie und damit zugkraftunterbrechungsfreie Beschleunigung
von 0 auf 100 km/h in < 4s (je nach Version)
One-Pedal-Driving
Flügeltüren
Anderen Vorteile, die ein vollelektrisches Fahrzeug mit sich bringt

Das sind außer den Flügeltüren keine exklusiven Eigenschaften des Model X.
Aber Model ist ist das einzige E-Auto, das große Hänger ziehen darf UND Langstrecken gut fahren kann UND einen großen Kofferraum hat.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9209
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Model X, ein Flopp?

Beitragvon umberto » Sa 8. Okt 2016, 18:19

beemercroft hat geschrieben:
Also für einen "Flopp" verkauft sich das Model X ganz gut, hier die aktuellen Zahlen aus den USA:


Die Teslas sind "Red-White-Blue", da sind die Amis stolz drauf. Die Zahlen dort werden immer sehr gut sein.
In den anderen (großen) Märkten wird "Flopp oder nicht" entschieden.

In der Liste stehen immerhin fast 7000 Mercedes-SUVs...das ist dort ein Import. Das ist so, als wenn hier der Qashqai den Tiguan als meistverkauftes SUV abgelöst hätte (ja, ich weiß, daß der Tiguan beim KBA als Geländewagen geführt wird..muhaha...)

@Karlsson: Du kennst den BMW X5 M50d nicht? Fahr den mal, *das* ist ein Familienkombi. :-)

Gruss
Umbi
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3731
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Model X, ein Flopp?

Beitragvon Karlsson » Sa 8. Okt 2016, 18:58

umberto hat geschrieben:
@Karlsson: Du kennst den BMW X5 M50d nicht? Fahr den mal, *das* ist ein Familienkombi. :-)

Der ADAC hat 25 Liter weniger Kofferraum als beim Skoda Fabia Kombi gemessen - wenn ich ein kleineres Ego, mehr Geld und weniger Gepäck hätte und mir die Umwelt egal wäre, wäre der top :lol:
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9209
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Model X, ein Flopp?

Beitragvon umberto » Sa 8. Okt 2016, 19:07

Karlsson hat geschrieben:
Der ADAC hat 25 Liter weniger Kofferraum als beim Skoda Fabia Kombi gemessen


Dafür kannst Du - wie mit dem Model X - in der gleichen Zeit zweimal fahren. Also ist der Kofferraum de facto doppelt so groß. :->

Gruss
Umbi
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3731
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Model X, ein Flopp?

Beitragvon Karlsson » Sa 8. Okt 2016, 19:16

So hab ich das noch gar nicht betrachtet...
Wobei ich glaub beim Model X braucht man keine 2x fahren. In Model S passt schon viel rein, da muss das gleiche in höher gewaltig viel Platz haben und vorne noch nen Frunk dazu. AHK kann er auch und 3 Phasen Lader ist auch drin....cooles Auto!
Ein Model S mit AHK würde ich als Freund geringer Fahrwiderstände aber vorziehen.

Leider hab ich aktuell keine Notwendigkeit, mich zwischen beiden entscheiden zu müssen, da ich das wohl in meinem Leben nicht mehr erleben werde, dass ich das Kleingeld dafür über hab.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9209
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Model X, ein Flopp?

Beitragvon umberto » Sa 8. Okt 2016, 19:59

Karlsson hat geschrieben:
In Model S passt schon viel rein, da muss das gleiche in höher gewaltig viel Platz haben und vorne noch nen Frunk dazu.


Soviel mehr *nutzbares* Volumen schien es mir nicht zu sein. Die Autos sehen sich in der Silhouette schon sehr ähnlich, hinten senkt sich das Dach sehr schnell ab. Das Model X bietet am höchsten Punkt knapp 20 cm mehr Innenraumhöhe (168 cm vs. 145 cm, aber 5 cm mehr Bodenfreiheit), aber nach hinten geht das schnell runter.
Sperrige Sachen erfordern bei beiden das Umlegen der Sitze, für Reisegepäck paßt es.

Gruss
Umbi
.
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3731
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Model X, ein Flopp?

Beitragvon Karlsson » So 9. Okt 2016, 12:20

Das ist aber klagen auf hohem Niveau. Mir erschien da der S schon absolut groß genug.
Im Falle plötzlichen Reichtums würde ich einzig und allein wegen der AHK übers X nachdenken.

Mein Wunsch Model S hätte den 100kWh Akku aber kein P und kein D. Dafür gern den entdrosselten 3 Phasen Lader doppelt - also dann 33kW.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9209
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Model X, ein Flopp?

Beitragvon mweisEl » So 9. Okt 2016, 14:13

umberto hat geschrieben:
Soviel mehr *nutzbares* Volumen schien es mir nicht zu sein.

24 quaderförmige Bananenkisten 50x40x24 cm (X) vs. 21-24 Bananenkisten (S) vs. 24 Bananenkisten (Mercedes E-Klasse T-Modell)
https://youtu.be/Lffnh8PLl5g
1 smart fortwo electric drive, 3 Fahrräder und 0,0 Verbrenner.
mweisEl
 
Beiträge: 484
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model X

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast