Es ist soweit. Wir beenden die eMobilität

Re: Es ist soweit. Wir beenden die eMiobiltät

Beitragvon Greenhorn » Mo 5. Sep 2016, 20:48

Wirklich krass Deine Aktion.
Ich wusste schon länger, das wir hier alle verrückt sind, aber Du bist jetzt König der Verrückten ;-)

Ich drücke dir die Daumen dass es alles klappt. Spaß muß ich ja nicht wünschen. Der ist garantiert.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 43.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3348
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

Re: Es ist soweit. Wir beenden die eMiobiltät

Beitragvon wp-qwertz » Di 6. Sep 2016, 06:03

ja, den reichweitenkönig haben wir gesucht und gefunden, wenn ich mich recht erinnere?!
aber den könig der verrückten.... auf die idee bin ich noch nicht gekommen und fühle mich geehrt, die medaille von dir überreicht bekommen zu haben :D aber so richtig verrückt finde ich das gar nicht (wie war das? echte psychopathen erkennen sich auch nie als solche an :lol:)

danke dir, karlsson. bei schüren, mal sehen. das frühstück findet immer zu einer für uns eher ungünstigen zeit statt. mal sehen. sage mal bescheid, wenn du da bist :D
Zoe (VERKAUFT) BJ: 03/13 seit dem 13.02.2015 - Ende 2016!
TESLA MX bestellt am 05.09.2016. Ab Ende 2016?!
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 2457
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Es ist soweit. Wir beenden die eMiobiltät

Beitragvon TeeKay » Mi 7. Sep 2016, 07:20

wp-qwertz hat geschrieben:
hoffentlich :D bin gespannt. die bisherigen kontakte waren immer DEUTLICHER verhalten, als z.B. zoeaner untereinander!

Ich sagte ja nicht, dass alle so sind, sondern viele. Also mehr als 1 (du). Aber du hast recht. Viele Tesla-Fahrer sind auch anders als Zoe-Fahrer. Liegen eben 100.000 Euro zwischen beiden Klientel. Bei den Tesla-Fahrern sind dann auch inzwischen ziemlich viele dabei, für die es nur ein Auto ist und kein Statement oder Hobby. Auch unzufriedene sind dabei, die das Auto blind kauften und nun sauer sind, dass sie mit ihrer Fahrweise nur 250 und nicht 500km Normreichweite erreichen (den Herrn traf ich am Supercharger, als ich mit einem Verbrauch von der Autobahn kam, der für 400km gut war).
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9709
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Es ist soweit. Wir beenden die eMiobiltät

Beitragvon futureA » Mi 7. Sep 2016, 08:59

drilling hat geschrieben:
Viel Spaß damit, aber so einen Riesen-Kredit nur für ein Auto hätte ich niemals gemacht.


Jeder soll kaufen und fahren was er will, die Vielfalt auf der Straße kann nur profitieren, aber einen Kredit in der Größenordnung des Eigenkapitals eines Eigenheims, weiß nicht, es sei denn, dass das Haus bereits existiert und alles was wichtiger ist.
futureA
 
Beiträge: 196
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 12:38

Re: Es ist soweit. Wir beenden die eMiobiltät

Beitragvon Solarstromer » Mi 7. Sep 2016, 09:47

drilling hat geschrieben:
Viel Spaß damit, aber so einen Riesen-Kredit nur für ein Auto hätte ich niemals gemacht.


Es mag irgendwie altmodisch klingen, aber für ein Konsumprodukt wie es ein Auto nunmal darstellt, würde ich persönlich grundsätzlich keinen Kredit aufnehmen. Entweder ich habe das Geld, oder ich lasse es bleiben.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1245
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Es ist soweit. Wir beenden die eMiobiltät

Beitragvon futureA » Mi 7. Sep 2016, 10:27

Besonders bei 7 Personen, klingt nach 5 Kindern, vielleicht. Eine Reisewoche mit der Jahrgangsstufe sind pro Kind auch einmal eben 1000 Euro. Mein Arbeitskollege fährt Motorraddragster, auch im Ausland. Wäre kein Problem, wenn der nicht jeden Cent in das Ding stecken würde und die Kinder ...
Dann ist doch wohl ein MX mit den Falcon Doors der ungeeigneste Untersatz. Wie oft gehen die dann jeden Tag auf und zu. Beim Tag der offenen Tür unbedingt die Prüffelder der Automobilkonzerne besichtigen, Abteilung Türen und Klappen. Die Dinger laufen wochenlang, obwohl die manuell geöffnet werden. Die riesigen Falcon Doors werden über den kurzen Hebel im Dach gehoben und gesenkt. Wie lange soll das bei 5 Kindern funktionieren? Will man im Sturzregen vor jeder Schule erst einmal 3 Liter Wasser in den Innenraum laufen lassen? Was im Winter, wenn die Dinger steckenbleiben und die anderen Kinder auf Abholung warten?
Die Falcon Doors sind der beste Hingucker zur Zeit, aber als Zweit- oder Drittwagen bei geringer Öffnungszahl.
futureA
 
Beiträge: 196
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 12:38

Re: Es ist soweit. Wir beenden die eMiobiltät

Beitragvon Karlsson » Mi 7. Sep 2016, 10:34

futureA hat geschrieben:
aber einen Kredit in der Größenordnung des Eigenkapitals eines Eigenheims,

Naja, für 100.000 kriege ich noch nicht mal ein Grundstück in attraktiver, nicht zu weit entfernter Lage. Dann will man heute ja auch Kfw40+ mit Solaranlage und Speicherakku bauen. Fußbodenheizung, Dreifachglas, Lüftungsanlage sind heute Standard, auf Rollläden will man auch nicht verzichten und und und... das schraubt sich alles so ziemlich hoch, selbst für ganz bodenständige 160qm. 100.000 Eigenkapital erscheint mir da eher nicht so viel, wenn man weder eine hohe monatliche Last noch über 25 Jahre abzahlen will.
Auch würde ich die Zinsbindung schon so hoch wählen, dass mir die Restschuld dann auch mit 8% Zins nicht mehr ernsthaft wehtun kann.

Aber muss ja jeder selbst für seine Lage beurteilen und vor sich verantworten. Ich hab für mich einfach erkannt, dass ein Haus nach aktuellem Standard (extremst sparsam, keine fossilen Energien) für mich einfach wesentlich wichtiger ist und dass ich ungern täglich weit fahren oder auf eine gute Infrastruktur verzichten möchte.
Auf teure Autos werde ich daher erstmal weiterhin verzichten.
Allerdings möchte ich mit 60 dann auch elektrisch Mercedes fahren , das sollte aber klappen, ist noch etwas hin.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9187
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Es ist soweit. Wir beenden die eMiobiltät

Beitragvon Tho » Mi 7. Sep 2016, 11:31

Ich kann das sehr gut nachvollziehen.
Manchmal sollte man eher bereit sein mal ein Risiko einzugehen für eine Chance, die sich nur einmal im Leben bietet
Das letzte Hemd hat sowieso keine Taschen.
Ich habe auch schon häufiger darüber nachgedacht, da ich selbstgewählt gut 3-4 Stunden jeden Tag im Auto verbringe.
Da kann man es sich dann auch ein bisschen schön machen.
Let's get electrified!
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 3886
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Es ist soweit. Wir beenden die eMiobiltät

Beitragvon Schneemann » Mi 7. Sep 2016, 12:04

Ich sehe den Beitrag in seiner Form und seinem Inhalt hier auch kritisch. Besonders Aussagen wie Tesla braucht das Geld verstören mich ein wenig. Aber eines muss ganz klar sein: Jeder muss für sich Prioritäten setzen und entscheiden, was wichtig ist. In diesem Fall scheint es sich ja um eine Familienentscheidung zu handeln und damit passt das auch. Der TE hat sich hier ja in keinster Form über seine finanziellen Verhältnisse geäußert. Wenn die Belastung ok ist, passt das doch.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Restschuld und Wiederverkaufswert sich bei ein wenig Anzahlung nach etwa 3 Jahren angleichen und dann der Wiederverkaufswert die Restschuld übertrifft. Von daher ist das Risiko nicht so gewaltig. Wie das bei Tesla und einem Kredit in Richtung Sechsstelligkeit ist, weiß ich allerdings nicht.
Meine Erfahrungen mit der E-Mobilität auf Kennzeichen E

In the year 5555
Your arms hanging limp at your sides
Your legs got nothing to do
Some machine’s doing that for you
Benutzeravatar
Schneemann
 
Beiträge: 302
Registriert: Di 31. Mai 2016, 17:49
Wohnort: Quickborn-Heide

Re: Es ist soweit. Wir beenden die eMiobiltät

Beitragvon drilling » Mi 7. Sep 2016, 12:11

Tho hat geschrieben:
Manchmal sollte man eher bereit sein mal ein Risiko einzugehen für eine Chance, die sich nur einmal im Leben bietet
Das letzte Hemd hat sowieso keine Taschen.


Wieso nur einmal im Leben? Tesla wird wohl nicht pleite gehen (auch wenn böse Zungen das Gegenteil behaupten), und die Auswahl an EAutos wird in den nächsten Jahren eher deutlich wachsen und preislich attraktiver werden.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 769
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model X

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast