Elon Musk trifft...

Re: Elon Musk trifft...

Beitragvon volker » Mi 16. Sep 2015, 09:08

Mit "zu schwer" ist der Herr Gabriel gemeint, nicht die Panzerung :mrgreen:
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
volker
 
Beiträge: 252
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 21:53

Anzeige

Re: Elon Musk trifft...

Beitragvon wasserkocher » Mi 16. Sep 2015, 10:13

mitleser hat geschrieben:
...Stephen Colbert (The Late Show, CBS, NYC, 9.9.2015)
Ist aber OT in diesem X-Faden



cool guy, funny stuff


Ich seh nix. Video nicht verfügbar wegen Urheberrechtsansprüchen oder so ähnlich.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert.
wasserkocher
 
Beiträge: 785
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 11:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Elon Musk trifft...

Beitragvon soho » Mi 16. Sep 2015, 10:28

Reichweite, konstante Fahrleistungen, vor allem im Winter? Kann doch nicht dein Ernst sein.
Außerdem werden diese Fahrzeuge europaweit eingesetzt.

4 Tonnen? Nein deutlich weniger. Trotzdem zu viel für die heutige Akku-Technik. Man sieht das schon beim Tesla. Wenn man die Leistung wirklich abruft, wird gedrosselt nach einiger Zeit. Und das nicht nur zu Schonung der Reichweite.
Aber mit einen großen Akku wäre das Gewicht noch mal schwerer, da leidet die Dynamik zu zusätzlich, die bei schneller Flucht überlebenswichtig sein kann. Und unterwegs zu laden ist ein Sicherheits- und Zeitnachteil für den Vizekanzler.
soho
 
Beiträge: 344
Registriert: Do 27. Aug 2015, 13:25

Re: Elon Musk trifft...

Beitragvon bm3 » Mi 16. Sep 2015, 10:37

volker hat geschrieben:
Mit "zu schwer" ist der Herr Gabriel gemeint, nicht die Panzerung :mrgreen:


:lol:

Naja, einige unserer Politiker "mauscheln" ja recht gerne, vielleicht geht da sogar für Herrn Musk auch etwas ?
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4425
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Elon Musk trifft...

Beitragvon soho » Mi 16. Sep 2015, 13:18

Aber ein Plug-In-Hybrid könnte Sinn machen. Der E-Boost setzt direkt ein. Rein elektrisch könnte man damit eher nicht weit fahren, das Gewicht von Sonderschutzfahrzeugen ist dafür einfach zu hoch. Der Verbrauch beim Anfahren könnte aber deutlich reduziert werden. Ein bißchen Promotion also.

Wobei, ich glaub das mit dem Plug-In-Hybrid kann man auch vergessen. Denn viele Sonderschutzfahrzeuge haben im Kofferraum eine Feuerlöschanlage und Sauerstofftanks für den Innenraum. Kein Platz mehr für den Akku. ;)
Also reicht es nur für einen Hybrid, aber nur wenn dieser keinen Allrad hat!
Den A8 gibt es auschließlich mit Allrad, so ist im Mittentunnel kein Bauraum für Akkus, da sitzt die Kardanwelle.

Und BMW und Mercedes haben von sich aus Heckantrieb. Geht also nur bei nicht gepanzerteren Oberklasselimousinen. Und bei denen schrumpft der Kofferraum, wenn Akkus verbaut werden.

Der A8L-Security wiegt 3,6 Tonnen.
soho
 
Beiträge: 344
Registriert: Do 27. Aug 2015, 13:25

Re: Elon Musk trifft...

Beitragvon mitleser » Mi 16. Sep 2015, 19:06

wasserkocher hat geschrieben:
Ich seh nix. Video nicht verfügbar wegen Urheberrechtsansprüchen oder so ähnlich.

Yep:(

Ein Ausschnitt ist übrig geblieben:


Elon Musk@Stephen Colbert (The Late Show, CBS, NYC, 9.9.2015)
"Want to Bring Back Jobs, Mr. President-Elect? Call Elon Musk” (Andrew Sorkin, New York Times)

Chevrolet Volt - PHEV 16kWh
IONIQ e bestellt @IONIQ-Zentrale Deutschland
TM☰ res. am 31.03.2016 (Store before unveil) https://model3tracker.info/
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 865
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 22:46
Wohnort: Wuppertal

Re: Elon Musk trifft...

Beitragvon Landii » Do 17. Sep 2015, 09:59

ein großer Visionär!
Landii
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 17. Sep 2015, 09:54

Re: Elon Musk trifft...

Beitragvon TeeKay » Do 17. Sep 2015, 10:40

soho, fang erstmal an elektrisch zu fahren, bevor du über "zu schwer" zu philosophieren beginnst. Mein 2,4 Tonnen schweres Model S bewegt sich verblüffenderweise genauso effizient wie ein 1,5 Tonnen Zoe.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9763
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Elon Musk trifft...

Beitragvon bm3 » Do 17. Sep 2015, 10:59

TeeKay hat geschrieben:
soho, fang erstmal an elektrisch zu fahren, bevor du über "zu schwer" zu philosophieren beginnst. Mein 2,4 Tonnen schweres Model S bewegt sich verblüffenderweise genauso effizient wie ein 1,5 Tonnen Zoe.



Na, jetzt mal nicht übertreiben, kleine Wunder dauern etwas länger... die Teslas sind effizient, ja, aber Tesla kann auch keine Wunder vollbringen, die Autos sind einfach deutlich schwerer und die Naturgesetze gelten auch für Tesla. Deshalb kommt ein Model S beim Verbrauch pro km zwar nahe an Zoe oder Leaf heran, aber eben nur nahe heran.
Hab es ja selber schon vorgeführt bekommen, das Model S hatte extra noch kleinere Reifen auf BMW-Felgen wegen der Effizienz vom Besitzer verpasst bekommen. Zu Zoe oder Leaf blieben aber immer noch 2-3 kwh Unterschied /100km jedenfalls bei recht konstanter Fahrt auf BAB und 100km/h.
Fährt man viel mit wechselnden Geschwindigkeiten kann das dann eigentlich auch nicht besser werden.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4425
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Elon Musk trifft...

Beitragvon eDEVIL » Do 17. Sep 2015, 11:24

Meine 8kwh/100km dürften mit dem Model S schwierig werden. Ein Effizienzwunder ist das Model S nicht, da geht noch was.

Um ma die Bogen zw. Politikern, gepanzerten Wagen und Elektromobilität zu spannen: viele Reden darüber, aber haben fast keine Ahnung und die falschen Berater. Doof nur, wenn die dann darüber entscheiden. :roll:
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10080
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Tesla Model X

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast