ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Re: ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Beitragvon odyssey » Mo 25. Jul 2016, 12:17

erich hat geschrieben:
Ich hab mal angefangen die Messwerte automatisch zu visualisieren.
Noch fehlt mir etwas die Erfahrung was wichtung und interessant ist, aber sie einzelnen Zellen hab ich schon mal im Plot.
Schön gemacht! Ist sicher hilfreich, um mal eben für eine Diskussion sich die Daten zu visualisieren. Auf lange Sicht bleibe ich aber lieber bei meiner Tabellenkalkulation.

erich hat geschrieben:
Vorschläge, was sinnvoll oder wichtig zum Anzeigen wäre, bitte zu mir.
Bitte jetzt nicht die Darstellung der Spannungen überbewerten. Das kann schon sinnvoll sein, wenn man weniger Reichweite bekommt, als gedacht oder die SOC-Anzeige zu schnell nach einer Vollladung sinkt - aber man muß immer das gesamte Bild und die Rahmenbedingungen beachten:
- Temperatur
- Ladeleistung
- Kapazitätsmessung der einzelnen Zellen

->Also mindestens zwei Graphen für Spannungen und Kapazitäten. Einblendung der "Meas. estimation" + Umgebungstemperatur + Ladeleistung.


erich hat geschrieben:
Ideen hab ich schon noch ein paar, evtl mit der Zeit einen Zeitraffer (animiertes Gif) über alls bisherigen Plots eines ED's machen damit man sieht wie sich die Zellen über die Zeit entwickeln. Oder Ihr habt ne gute Idee. :)
Die Werte von eSmart sind für einen Vergleich schon mal sehr schön, die kannst Du ja mal aufarbeiten. Er hat sehr kontrollierte Ladebedingungen und damit läßt sich dann auch wirklich die "Alterung" einschätzen. Eigentlich bräuchten wir eine statistische Auswertung der Streuung um den Mittelwert (normiert) über die Jahreszeit. Also eine Darstellung mit Fehlerbalken und Gewichtung.

Kadege hat geschrieben:
Da die Y-Achse bei der schwächsten Zelle beginnt sieht das schon sehr brutal aus...
Ja, also die Skalierung macht so bestimmt Angst ;-) Ich würde mindestens 100mV Delta um den Mittelwert sehen und nicht auf min. max. skalieren. Bei einem Vergleich über die unterschiedliche Ladezustände wäre eine Normierte Darstellung auf die max. Spannung (also in Prozent) besser -> für Dein Gif ;-)

Also wirklich prima! Es kommt Leben in die Bude ;-)

Vielen Dank
odyssey
Benutzeravatar
odyssey
 
Beiträge: 420
Registriert: Di 7. Jan 2014, 19:22

Anzeige

Re: ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Beitragvon AlterAmi » Mo 25. Jul 2016, 12:38

Super Sache Erich!

naechste Idee: Wenn wir alle unsere Daten bei Dir hochladen, kannst Du damit eine Datenbank aufbauen die das besser archiviert als der andere Thread hirer? Waer super wenn das alles zugreifbar und analysierbar wird, denn koennen wir irgendwann mal Zusammenhaenge erkennen...

Ich hab dazu leider keine Zeit. Aber vielleicht weniger umstaendlich fuer jemand der mal eben so einen online Graphikgenerator baut. ;)
AlterAmi
 
Beiträge: 256
Registriert: Di 20. Aug 2013, 17:35
Wohnort: Boston

Re: ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Beitragvon erich » Mo 25. Jul 2016, 13:03

AlterAmi hat geschrieben:
naechste Idee: Wenn wir alle unsere Daten bei Dir hochladen, kannst Du damit eine Datenbank aufbauen die das besser archiviert als der andere Thread hirer? Waer super wenn das alles zugreifbar und analysierbar wird, denn koennen wir irgendwann mal Zusammenhaenge erkennen...

Ich hab dazu leider keine Zeit. Aber vielleicht weniger umstaendlich fuer jemand der mal eben so einen online Graphikgenerator baut. ;)


Das können wir mittelfristig schon machen. Momentan komme ich aber noch nicht dazu.
Wenn alle hochladen und auch noch downloaden können sollen, dann werde ich nicht drum rum kommen, accounts und logins zu verteilen. Auch das muss ich dann erst mal programmieren. Das sehe ich mehr als Aufgabe in den düsteren Wintermonaten. Jetzt im Sommer bin ich lieber draussen. 8-)

Ich versuche auch erst mal über die offizielle Smart-Seite oder die App an meinen ED zu kommen. Da brauche ich noch so eine Nummer. Der Gebrauchtwagen-Händler hatte die leider nicht. Da muss ich mal bei Smart/Mercedes direkt hier bei mir nach haken. eine Mail hab ich denen schon geschrieben, aber geantwortet wurde nicht. Muss mal vorbeifahren und fragen was die brauchen damit ich da Zugang bekomme. Denn wenn der ED schon "nach hause" telefoniert, dann will ich auch nen nutzen davon haben!

Aber ja, der Wunsch wurde zur Kentniss genommen.

Danke für das Feedback. :thumb:
// Smart-ED mit Kaufakku aber ohne 22kW Lader.
erich
 
Beiträge: 33
Registriert: Fr 20. Mai 2016, 13:37
Wohnort: Nürnberg, Franken

Re: ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Beitragvon akoeni84 » So 14. Aug 2016, 09:38

Turboluke hat geschrieben:
Hallo, hier mein Readout mit V0.5.0. Ausgelesen ca. 7h nach Ende des Ladevorgangs von 20% auf 100%.
...hab keinen Brusa 22kW NLG6, trotzdem Daten erhalten :shock:

Code: Alles auswählen
CS >>..
CMD >> nlg6
NLG6 >>all
Reading data....OK
-----------------------------------------
Status NLG6 Charger-Unit:
User selected : 255 A
Cable maximum : 204 A
Chargingpoint : 204 A
AC L1: 819.0 V, 204.7 A
AC L2: 0.0 V, 0.0 A
AC L3: 924.7 V, 0.0 A
DC HV: 819.0 V, 204.7 A
DC LV: 3.6 V
-----------------------------------------
Temperatures Charger-Unit /degC:
Reported       : 215
Cooling plate  : 215
Inlet socket   : 215
Internal values:
215, 215, 215, 215, 215, -5, 215, 215
-----------------------------------------


Du lädst auch mit 167kW :hurra:

Beim kleinen Lader werden die Botschaften auf dem CAN anders aussehen - deswegen stehen da auch unsinnige Werte. Die CAN-ID vom kleinen Lader wird wohl schon die gleiche wie beim nlg6 sein, der Inhalt sieht aber anders aus.
Ich möchte friedlich im Schlaf sterben wie mein Opa. Nicht heulend und schreiend wie sein Beifahrer.
Benutzeravatar
akoeni84
 
Beiträge: 244
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 21:03
Wohnort: Jena

Re: ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Beitragvon odyssey » So 14. Aug 2016, 09:50

akoeni84 hat geschrieben:
Beim kleinen Lader werden die Botschaften auf dem CAN anders aussehen - deswegen stehen da auch unsinnige Werte. Die CAN-ID vom kleinen Lader wird wohl schon die gleiche wie beim nlg6 sein, der Inhalt sieht aber anders aus

+1, so ist es wohl!

...und in Ermangelung des Standard-Laders muß die Werte wohl mal jemand Anderes suchen :mrgreen:
Benutzeravatar
odyssey
 
Beiträge: 420
Registriert: Di 7. Jan 2014, 19:22

Re: ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Beitragvon Spüli » Mo 15. Aug 2016, 15:28

erich hat geschrieben:
Wenn da mal jemand selbst auch mal seine Daten malen will, bitteschön HIER.

Dankeschön!
Ein sehr feines Tool das Du da gebaut hast.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2059
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Beitragvon spark-ed » So 25. Sep 2016, 20:16

Hallo Leute,

Habe nun schon einige Messungen gemacht und bin völlig begeistert über das ED BMSdiag - tool.
Eine erste Fragen taucht nun auf.
Eine wertvolle Info sind die aktuellen Lade- Entladewerte. Warum ist jedoch Das Produkt von Spannung und Strom ungleich der angezeigten Leistung?
Hatte gehofft, unter Einbeziehung der Leitungsverluste den Ladewirkungsgrad zwischen Zähler und dem was in der Batterie ankommt hierüber bestimmen zu können aber seht selbst:
SOC : 33.0 %, realSOC: 38.5 %
HV : 342.0 V, 9.16 A, 3.33 kW
LV : 14.1 V
oder
SOC : 33.5 %, realSOC: 39.0 %
HV : 342.9 V, 9.22 A, 3.37 kW
LV : 14.1 V
Das Produkt aus 342,0V * 9,16A ist 3133W und nicht 3330W. Wird beim Stromwert der Eigenverbrauch des DC-DC Wandlers in der Messung nicht mitbilanziert aber beim Leistungswert schon?
Beim Entladen dann folgende Messung:
SOC : 26.5 %, realSOC: 31.3 %
HV : 335.5 V, -15.09 A, -7.25 kW
LV : 14.0 V
335.5V * -15,09A = -5063W und nicht -7250W
:?:
Hier habe ich keine Theorie mehr. Einzig: die Schwankung der Leistung war durch das Regeln der Heizung recht hoch, d.h. wenn die Messwerte nicht 100% synchron ausgelesen werden, kann ich mir schon eine Abweichung erklären.
Aber >2kW? Diesmal habe ich das ohmsche Gesetz doch wohl richtig angewendet? ;) :mrgreen:
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 808
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Beitragvon AlterAmi » Mo 26. Sep 2016, 12:53

Ich nehme mal an das liegt an der asynchronen Abfrage der Werte vom CAN bus. Wie Du schon sagst, ist der daraus folgende Fehler schlimmer wenn der Stom nicht konstant ist. Bei der Ladung sollte das aber passen - aendert sich ja nichts.
Vielleicht macht das BMS da irgendwelche "Korrekturen" bei der Leistungsberechnung?
AlterAmi
 
Beiträge: 256
Registriert: Di 20. Aug 2013, 17:35
Wohnort: Boston

Re: ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Beitragvon spark-ed » Di 27. Sep 2016, 06:35

AlterAmi hat geschrieben:
Vielleicht macht das BMS da irgendwelche "Korrekturen" bei der Leistungsberechnung?

Habe inzwischen einen Hinweis aus "informierter Quelle"
Der ausgegebene Leistungswert ist ein Fragment aus einer früheren ED BMSDiag Version und war nicht 100% verifiziert. Es handelt sich eigentlich wohl eher um einen dem Strom analogen Wert, der als im ersten Ansatz fälschlicherweise als Leistungswert interpretiert wurde.
Hier scheint die Ausgabe der Werte zu erfolgen. Kann man BMS.HV1 und BMS.Amps nicht als Variablen verwenden?
Code: Alles auswählen
Serial.print(F("HV  : ")); Serial.print(BMS.HV,1); Serial.print(F(" V, "));
  Serial.print((float) BMS.Amps/32.0, 2); Serial.print(F(" A, "));
  if (BMS.Power != 0) {
   Serial.print(((float) (BMS.Power / 8192.0) -1) * 300, 2); Serial.println(F(" kW"));

Wenn ich hier versuche irgendetwas zu verändern gibt es einen Haufen rote Zeilen im Fehlertextfenster :?
Könnte (((x/8192)-1)*300) hier der falsche (fixe) Multiplikator sein? ",2" ist vermutlich nur die Anzahl der ausgegebenen Kommastellen?
Jetzt weiss ich wieder, warum meine Hackerkarriere schon vor 30Jahren gescheitert ist :lol:
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 808
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: ED BMSdiag - Diskussion der Messwerte

Beitragvon eSmart » Mi 2. Nov 2016, 09:44

Moin,

die Batterie in meinem Smart scheint prinzipiell in guter Verfassung zu sein, kein Verlust.
Jedoch ist Zelle 1 immer und alleinig schwächer.
Seit Beginn meiner Messung ist Zelle 1 immer gleichmäßig schwächer.
Wie normal ist das ?
Dateianhänge
20161102_093908_678233297-Anonym.png
20161102_093908_678233297-Anonym.png (2.23 KiB) 81-mal betrachtet
Smart ed - 22kw Lader - 28.000km p.a.
eSmart
 
Beiträge: 177
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 12:09
Wohnort: Uetze

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast