Chronologie eines Batterie-Nachkaufes

Re: Chronologie eines Batterie-Nachkaufes

Beitragvon Karlsson » So 29. Nov 2015, 17:33

Also ich habe meinen alten Verbrenner vor ein paar Monaten im Alter von 11 Jahren verkauft, der fuhr noch sehr gut.
Teststand...keine Ahnung. Er hat halt seine Funktion zur vollsten Zufriedenheit erfüllt. Hatte 186tkm runter. Damit fährt ein junges Mädel jetzt noch einige Jahre rum.

Der Wagen meiner Frau wird die Tage auch 10 Jahre alt, der ist komplett in Ordnung und wird wohl wohl erst weg kommen, wenn wir etwas größeres brauchen - Opel und Laternenparker. Ansonsten habe ich da keinerlei Zweifel, dass der noch für weitere 5 Jahre gut ist. Schwiegermutters Wagen wurde nach 11 Jahren durch einen Opi, der ihr die Vorfahrt genommen hat, geschrottet. War ansonsten noch tippitoppi, obwohl ebenfalls Laternenparker und Opel. Mit dem Motor hatte der eh keine Probleme.
Der Wagen meiner Mutter ist halt ein Roadster, da ist nach 20 Jahren das Verdeck nicht mehr so richtig toll. Wobei sich das auch alles wieder richten ließe.

smarted hat geschrieben:
aber das ist ja unabhänig vom Antrieb, um den es hier ging, oder?

Klar, hier geht es nur um den Antrieb. Dass der Rest bei guter Pflege auch deutlich über 10 Jahre halten kann, ist ja hinlänglich bewiesen. Beim E-Motor hat da ja auch wohl kaum einer einen Zweifel.
Insofern hat das E-Auto doch wirklich eine tolle Basis für eine richtig lange Nutzungsdauer. Nur beim Akku weiß man das halt noch nicht so richtig, ob da wirklich was >10 Jahre drin ist. Aber wenn Smart den Akku für <5000€ dann im Tausch gegen den alten erneuern würde, könnte man den Punkt ja auch abhaken.
Die E-Autos sind heute ja noch ziemlich teuer, aber durch so eine lange Nutzungsdauer könnte sich das unterm Strich dann doch deutlich relativieren.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9635
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: Chronologie eines Batterie-Nachkaufes

Beitragvon smarted » So 29. Nov 2015, 17:35

Also ich bin vorher smart CDI gefahren und ich fahre ab diesen Monat deutlich billiger, als den Diesel.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 97,4% Restkapazität am 06.04.2016
KEBA KeContact P20 an 4,63kWp PV Ost/West mit Überschussladung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1155
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Chronologie eines Batterie-Nachkaufes

Beitragvon eDEVIL » So 29. Nov 2015, 17:39

Schlimm, diese wegwerfgesellschaft meinen 16 Jahre alten 106er kleinwagen habe ich 2006 mit 230000 und gut laufendem Motor verkauft.
Der hatte nicht eine nennenswerte Roststelle.
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10164
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Chronologie eines Batterie-Nachkaufes

Beitragvon Karlsson » So 29. Nov 2015, 17:43

eDEVIL hat geschrieben:
Schlimm, diese wegwerfgesellschaft meinen 16 Jahre alten 106er kleinwagen habe ich 2006 mit 230000 und gut laufendem Motor verkauft. Der hatte nicht eine nennenswerte Roststelle.

Drum würde ich ja auch gerne den Zoe richtig lange fahren, zumal ich mit dem bislang echt sehr zufrieden bin und mir einen Renault viel schlimmer vorgestellt hatte.
Die Reichweite passt ja auch für einen Zweitwagen. Unsere anderes Auto wird dann ja irgendwann ein E-Auto mit größerer Reichweite oder PHEV sein.
Nur zu den jetzigen Konditionen wird mir die Miete über die Jahre dann doch etwas teuer.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9635
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Chronologie eines Batterie-Nachkaufes

Beitragvon smarted » So 29. Nov 2015, 17:44

Ich merke gerade, dass man das hier missverstehen kann.

Wenn der Smart irreperabel kaputt geht, ein Unfall erleidet oder es finanziell keinen Sinn mehr macht, den Wagen zu reparieren, dann wird der Akku zum Hausspeicher. Beim Totalschaden mit Mietakku ist der Akku natürlich weg und die Miete bis dahin auch.

Wenn der Smart jedoch unverändert fährt, bleibt er Zweitwagen, gern auch 20 Jahre. :mrgreen:
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 97,4% Restkapazität am 06.04.2016
KEBA KeContact P20 an 4,63kWp PV Ost/West mit Überschussladung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1155
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Chronologie eines Batterie-Nachkaufes

Beitragvon Karlsson » So 29. Nov 2015, 18:19

smarted hat geschrieben:
oder es finanziell keinen Sinn mehr macht, den Wagen zu reparieren,

Das ist beim Akkudefekt mit Kaufakku ja der Fall, wenn die wirklich diesen Mondpreis haben wollen. Da kannst Du dann besser einen anderen Gebrauchten kaufen.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9635
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Chronologie eines Batterie-Nachkaufes

Beitragvon smarted » So 29. Nov 2015, 18:20

Das ist richtig. Aber man kann ihn ja auch reparieren.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 97,4% Restkapazität am 06.04.2016
KEBA KeContact P20 an 4,63kWp PV Ost/West mit Überschussladung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1155
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Chronologie eines Batterie-Nachkaufes

Beitragvon Karlsson » So 29. Nov 2015, 18:55

Du meinst einzelne Zellen nachkaufen und tauschen?
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9635
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Chronologie eines Batterie-Nachkaufes

Beitragvon smarted » So 29. Nov 2015, 18:57

Karlsson hat geschrieben:
Du meinst einzelne Zellen nachkaufen und tauschen?


Richtig. Eine pouchzelle liegt hier neben mir.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 97,4% Restkapazität am 06.04.2016
KEBA KeContact P20 an 4,63kWp PV Ost/West mit Überschussladung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1155
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Chronologie eines Batterie-Nachkaufes

Beitragvon Karlsson » So 29. Nov 2015, 19:00

Ok, Du könntest also auch im Extremfall alle Zellen austauschen und hast damit den erneuerten Akku. Das ändert einiges.
Oder kommt das auch wieder indiskutabel teuer?

Wobei es ja wahrscheinlich nur ein paar einzelne sein werden.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9635
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste