Batterie "vorwärmen" / Reichweite bei kälte

Batterie "vorwärmen" / Reichweite bei kälte

Beitragvon dedelectric » Do 21. Aug 2014, 18:00

Hallo zusammen,

ich habe über meinen Arbeitgeber einen Smart ED für 3 Monate gemietet.
Fahre ihn seit anfang Juli, bisher bin ich auch recht gut damit zu recht gekommen.
Jetzt, wo die Temperaturen Nachts teils deutlich unter 10 Grad gehen, komme ich langsam an die Reichweitengrenze. Heut bin ich ,laut Vehicle Homepage mit 1% Ladezustand daheim angekommen :|

Ich wollte nachfragen ob es etwas bringt wenn ich das Fahrzeug vorklimatisiere, sprich, ich würde die Temp. auf 26°C zur Abfahrt einstellen, wird die Batterie damit auch vorgewärmt?
Bzw. kann man die vorklimatisierung überhaupt beeinflußen? Kühlt sie bei eingestellten 16° und heizt sie bei 26°?

Desweiteren wollt ich euch nach euren erfahrungen mit der reichweite bei kälteren Außentepmeraturen fragen.
Ich habe einen Arbeitsweg von insgesamt 100km hin und zurück. Bisher bin ich immer so mit 20% SOC zuhause angekommen. Heute, wie oben beschreiben, mit 1%.
Das Fahrprofil ist eigentlich immer gleich, ich habe ca. 300 Höhenmeter während der Fahrt zu überwinden, fahre eigentlich immer mit Tempomat zwischen 100&105 km/h und vermeide allzu starke beschleunigung.
Autobahnanteil ca 70% / Überland 20% / Innerorts 10%
Mein Verbrauch liegt bei den bisher zurück gelegten 3000km laut Bordcomputer bei ca. 17 kwh/100km.
Die Lüftung / Klimaanlage hab ich eigentlich nie an, nur bei stark beschlagener Scheibe.
Die Eco Anzeige zeigt eigenlich immer zwischen 95 und 100% an.
Ich arbeite momentan Nachts, daher ist das Licht immer an, und die Temperaturen werden relativ kühl bleiben,eine Lademöglichkeit auf der Arbeit hab ich leider nicht.

Ich bin bisher eigentlich sehr zufrieden mit dem Smart, aber wenn ich in nächster Zeit immer mit 1% Restakku ankomme, wird mir die sache doch etwas zu "heiß" und ich muß mir überlegen ob ich den Smart dann nicht wieder abgegen muß.

Ich danke schon mal für eure Ideen und hilfeleistungen...

Gruß Dede
dedelectric
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 21. Aug 2014, 17:32

Anzeige

Re: Batterie "vorwärmen" / Reichweite bei kälte

Beitragvon mlie » Do 21. Aug 2014, 18:09

Welcher Arbeitgeber vermietet denn ein Elektroauto und stellt nichtmal ne Notladeschuko zur Verfügung?

"Licht an" hat keinen messbaren Einfluss (und kann deswegen auch immer an bleiben, erhöht die Verlehrssicherheit) auf die Reichweite.
Das Vorklimatisieren schon, sonst muss der Smart nämlich rein aus dem Akku aufgeheizt werden, das fehlt dir alles dann "nachher". Die hier anwesenden Smartfahrer werden dir sagen können, ob du die 100km schaffst (bzw. 2x50km, das ist bezogen aufs aufheizen ein Unterschied!), ich vermute, es wird SEHR knapp werden...

Gibt es nicht irgendeine andere Lademöglichkeit in der Nähe bei eurer Arbeitsstelle? 50 km sind kein Problem und auf der arbeit ist man in der Regel länger als 8 Stunden...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3117
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Batterie "vorwärmen" / Reichweite bei kälte

Beitragvon dedelectric » Do 21. Aug 2014, 18:33

Ok, Licht lass ich also an :D

Ja, natürlich sind es 2x50 km, bei denen er dann mind. 1x kalt gestartet wird.
Hat mir aber schon weiter geholfen, dass es etwas bringt wenn man die vorklimatisierung einschaltet.

Nach Steckdosen halte ich mal ausschau, sieht aber eher mau aus im gemischten Gewerbegebiet, außer ich zapf ne Strassenlaterne an...
dedelectric
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 21. Aug 2014, 17:32

Re: Batterie "vorwärmen" / Reichweite bei kälte

Beitragvon molab » Do 21. Aug 2014, 19:40

Hi,

das Vorwärmen des Innenraums ist unabhängig von der Batterievorwärmung, bringt also nur etwas, wenn Du sonst mit Heizung statt Sitzheizung fahren würdest. Folgendes kannst Du machen, um Reichweite zu gewinnen (100km sind nämlich echt schlecht, auch bei 2x50 km):
  • Auto an Strom anschließen, wenn es parkt. Ob die Batterie temperiert wird, entscheidet es dann selbst. Der Innenraum wird vorgewärmt, wenn Du das einstellst (Menü oder Homepage) und dann unabhängig von den Schalterstellungen immer auf 22°C. Also auch, wenn Du die Lüftung auf 0 und die Heizung auf 16° (aus) hast, gehen dann Innenraumlüfter und Heizung an. Im Industriegebiet gibt es sicher öfter rote CEE-Dosen als Schuko - bau oder besorg Dir einen Adapter.
  • Wenn Du den Innenraum vorgeheizt hast bzw. während der Fahrt weiterhin heizt, versuche möglichst viel mit Umluft zu fahren, denn sonst bläst Du die warme Luft immer gleich wieder raus (alle 10-15 sek. Luftaustausch und die neue muss ja nachgewärmt werden). Ab und an muss man die Umluft wegschalten, damit die Scheiben nicht beschlagen. Der VW eGolf macht das jetzt automatisch so, der Smart leider noch nicht.
  • Luftaustritt der Heizung auf Fußraum stellen, dann bleibt die warme Luft auch etwas länger wirksam auf dem Weg nach draußen.
  • Ich fahre mit Sitzheizung und eher nicht mit Heizung - so habe ich im vorletzten Winter bei deutlich unter 0°C auch schon über 150km geschafft (2x70km BAB plus dann nochmal 10km Stadt und er war nicht ganz leer). Ist aber nicht jedermanns Sache ;-)
    Der letzte Winter war hier so warm, dass es keine Prüfung gab.
  • Fahre auf der BAB statt 100-105 mal 95-100 km/h hinter einem LKW oder Bus her - Du wirst plötzlich zu Hause noch massiv Reserve im Akku haben

Viel Erfolg!
Zuletzt geändert von molab am Do 21. Aug 2014, 19:53, insgesamt 1-mal geändert.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 17:40
Wohnort: Köln

Re: AW: Batterie "vorwärmen" / Reichweite bei kälte

Beitragvon smart_ninja » Do 21. Aug 2014, 19:52

dedelectric hat geschrieben:

Mein Verbrauch liegt bei den bisher zurück gelegten 3000km laut Bordcomputer bei ca. 17 kwh/100km.


Also das liegt weniger an den Temperaturen sondern vielmehr an dem zu hohen Verbrauch.
Wenn du im Schnitt 17kWh/100km verbrauchst ist bei einer Akkukapazität von 17,6kWh das Teil nach 100km nahezu leer.

Unser smart-ed liegt im Durschnittsverbrauch zwischen zur Zeit 14,1kWh/100km und 15,4kWh/100km.
Das ist schon ganz entscheidend bei einer Fahrtstrecke von 100km für die Restreichweite.

Wenn du es nicht schaffst den Verbrauch durch entsprechende Fahrtechnik zu senken, wirst du unweigerlich bei richtig kalten Temperaturen scheitern.
smart-ed EZ 04/2013
Benutzeravatar
smart_ninja
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 06:59
Wohnort: Stuttgart

Re: Batterie "vorwärmen" / Reichweite bei kälte

Beitragvon molab » Do 21. Aug 2014, 19:59

Klar, obwohl es nicht ganz so knapp ist, denn der Smart Bordcomputer zeigt ja ab Akku 10% zu viel Verbrauch an, weil er die geschätzten Ladeverluste bei 8A-Ladung reinrechnet. Aber selbst damit sind 17 kWh/100km bei 105 km/h max zu viel.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 17:40
Wohnort: Köln

Re: Batterie "vorwärmen" / Reichweite bei kälte

Beitragvon asuka » Do 21. Aug 2014, 20:27

70% autobahn ist leider der Akkukiller Nr1....

letzten Winter bei -1 - + 3 Graad mit 130kmh (ohne Heizung)
Radio+ Sitzheizung + Licht 70km..... mehr war nicht drin.

Allgemeine Regel Nr1:) Autobahn meiden :)
asuka
 
Beiträge: 24
Registriert: So 6. Okt 2013, 20:31

Re: Batterie "vorwärmen" / Reichweite bei kälte

Beitragvon Spürmeise » Do 21. Aug 2014, 20:49

asuka hat geschrieben:
Allgemeine Regel Nr1:) Autobahn meiden :)

muss nicht sein, aber wie molab schon geschrieben, probiere mal mit 95-100 km/h lt. Tacho auf der rechten Spur zu bleiben - besonders wichtig bei Gegenwind.

Falls die Geschwindigkeit vorausfahrender beladener LKW an einer Steigung einbricht, und das ganze zu ätzend wird, beim Überholvorgang keinen Kickdown verwenden. Auch ansonsten bei Steigungen eher zurückhaltend fahren (möglichst max. 50% "Power"). Die Verbrauchsanzeige sollte insgesamt auf < 14 kWh/100 km gehen.

Außerdem evtl. hilfreich: Reifenluftdruck geringfügig um je 0,2 bar erhöhen.
Spürmeise
 

Re: AW: Batterie "vorwärmen" / Reichweite bei kälte

Beitragvon smart_ninja » Do 21. Aug 2014, 20:57

asuka hat geschrieben:
Allgemeine Regel Nr1:) Autobahn meiden :)


muss nicht sein...

Wir fahren auch oft 100km Stecken auf der BAB, aber dann mit 100km/h max.

Wo 300 Höhenmeter zu überwinden sind, geht es auf einer Stecke dann ja auch 300 Höhenmeter bergab. Die gilt es zu nutzen um den Verbrauch in Richtung 15kWh/100km zu bekommen.
smart-ed EZ 04/2013
Benutzeravatar
smart_ninja
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 06:59
Wohnort: Stuttgart

Re: Batterie "vorwärmen" / Reichweite bei kälte

Beitragvon rollo.martins » Do 21. Aug 2014, 21:18

Hmm, die 100 km mit 70 Prozent Autobahn sind im Winter knapp. 90 km mit ca. 250 m Steigung schaffe ich auf der Autobahn bei 5 Grad 120 km/h (Teile davon baustellenbedingt 100 oder 80, vielleicht 20 Prozent). Unter Null wirds definitiv eng.

Such ne Steckdose zum Zwischenladen. Das kann nicht so schwierig sein. Du brauchst nur ein paar Prozent. Und tagsüber hast du ja Zeit dazu, auch für langsam.

Oder gibt's irgendwo ne Schnellladestation unterwegs, wo du rasch 10 Minuten anhängen kannst jeweils? (Oder hast den Schnelllader nicht... Das wäre suboptimal. )

Ob das Vorwärmen etwas bringt, musst du selber schauen. Ich glaube eher nicht, denn auf der Autobahn ist der Akku ohne Wärmen auch so rasch auf Temperatur. Und du fährst ja ohne Heizung.

Wenns kälter wird, wirst du noch 10 Prozent der Ladung für die Heizung benötigen.
rollo.martins
 
Beiträge: 1486
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 22:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Anzeige

Nächste

Zurück zu fortwo ed - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Welker66 und 1 Gast