Batterie "vorwärmen" / Reichweite bei kälte

Re: Batterie "vorwärmen" / Reichweite bei kälte

Beitragvon rollo.martins » Sa 14. Feb 2015, 14:42

Danke für die Infos. Wenn ich dich richtig verstehe, müsste eine Heizung des Akkus also zumindest Sinn machen, um die volle Leistung wieder abrufen zu können. Der Innenwiderstand wird gesenkt. Oder geht man davon aus, dass das automatisch passiert, wenn man etwas zügig fährt? Dann würde die verfügbare Kapazität während der Fahrt wieder höher, heizen wäre unnötig.

Zudem schadet der Betrieb bei tieferen Temperaturen der Batterie von der Abnutzung her.

Kühlung: Da war wohl was faul... Der Wagen war nach einer rasanten Passfahrt eingesteckt bei 30 Prozent soc, nichts Tat sich. Wenn es wieder passiert, muss ich mal ernsthaft mit Smart reden...
Zuletzt geändert von rollo.martins am Sa 14. Feb 2015, 14:44, insgesamt 1-mal geändert.
rollo.martins
 
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 22:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Anzeige

Re: Batterie "vorwärmen" / Reichweite bei kälte

Beitragvon rollo.martins » Sa 14. Feb 2015, 14:43

Abgesehen davon: Täuscht mein Eindruck, oder zieht der ED bei Kälte etwas weniger stürmisch? Falls ja, ist das Absicht, um die Batterie zu schonen? Die Verbrauchsanzeige geht ja jeweils doch auf 100 Prozent. Wird da getweakt?

Hab drum kürzlich mal an der Ampel gegen so einen Tank verloren und mich sehr geärgert...
rollo.martins
 
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 22:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Batterie

Beitragvon odyssey » Sa 14. Feb 2015, 15:38

rollo.martins hat geschrieben:
Danke für die Infos. Wenn ich dich richtig verstehe, müsste eine Heizung des Akkus also zumindest Sinn machen, um die volle Leistung wieder abrufen zu können. Der Innenwiderstand wird gesenkt. Oder geht man davon aus, dass das automatisch passiert, wenn man etwas zügig fährt? Dann würde die verfügbare Kapazität während der Fahrt wieder höher, heizen wäre unnötig.
Wie es sich mit der "Leistungsfreigabe" verhält habe ich noch nicht genauer untersucht. Für den "Gesamtverbrauch bringt das Vorheizen schon was. Wenn ich mit Vorklima losfahre liegt die benötigte Energie bei ca. 16,0kWh/100km für die Hinfahrt (Kurzstrecke ca. 7km). Ohne Vorklima bin ich da oft zwischen 18,5 und 19kWh/100km. "mrange" ohne Vorklima 140km, direkt nach der Ankunft 133km und nach etwa 3h bei 0°C dann nur noch 131km. Bei der dokumentierten Ladung vom 5.02. hat die Vorklima den Akku so temperiert, daß ein "mange" von 143km angezeigt wurde und den hatte ich auch noch nach der Ankunft. Den Tag darauf ging es von 143km auf 132km runter (ohne Vorklima).

Auf längeren Strecken wird es sich wohl nicht so deutlichauswirken. Für eine genau Beurteilung brauchen wir aber mal die Kühlmitteltemperatur!

rollo.martins hat geschrieben:
Abgesehen davon: Täuscht mein Eindruck, oder zieht der ED bei Kälte etwas weniger stürmisch? Falls ja, ist das Absicht, um die Batterie zu schonen? Die Verbrauchsanzeige geht ja jeweils doch auf 100 Prozent. Wird da getweakt?

Hab drum kürzlich mal an der Ampel gegen so einen Tank verloren und mich sehr geärgert...
:) Kann ich verstehen! Die Poweranzeige ist ja beim Rekuperieren begrenzt und zeigt Werte über 45A ("AlterAmi hat da Werte ermittelt) nicht mehr an. Ob das für die Entnahme auch gilt? Die Entwickler haben schon einen guten Job gemacht, um den Akku möglichst schonend zu behandeln. Wenn da temperaturteschnisch etwas begrenzt werden sollte, werden sie es auch gemacht haben. Der Zoe hat ja gerade beim Laden bei niedrigen Temperaturen große Probleme die volle Leistung abzurufen. Die Zelltemperatur ist also immer ein entscheidender Punkt.
odyssey
 

Re: Batterie "vorwärmen" / Reichweite bei kälte

Beitragvon redvienna » Mi 25. Feb 2015, 18:16

Heute den Test gemacht.

Ca. 15 Minuten in der Garage die Heizung laufen gelassen.
Der Wagen war vollgeladen und hing am Ladekabel. (Reichweite jeweils 127 km, kein Verlust da am Kabel)

Siehe da. Der Verbrauch ging geschätzt um 10 Wh / km runter. (Vielleicht sogar mehr.)

Vorher 156 Wh /km dann 146 Wh / km

Sehr interessant. Anscheinend wird durch die Entnahme aus dem Akku dieser wirklich wärmer und kann dann leichter und besser (mit weniger Verlusten) den Strom abgeben !
Super Sache.
Focus Electric: 10/13 +51.000 km,Tesla S70D 3/16 +38.000km + Tesla M3 reserv.
http://www.goingelectric.de/garage/redv ... Focus/205/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5781
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: Batterie "vorwärmen" / Reichweite bei kälte

Beitragvon Spürmeise » Mi 25. Feb 2015, 20:19

redvienna hat geschrieben:
Heute den Test gemacht.

Mit welchem Fahrzeug?
Spürmeise
 

Re: Batterie "vorwärmen" / Reichweite bei kälte

Beitragvon redvienna » Mi 25. Feb 2015, 23:05

Ford Focus Electric
Focus Electric: 10/13 +51.000 km,Tesla S70D 3/16 +38.000km + Tesla M3 reserv.
http://www.goingelectric.de/garage/redv ... Focus/205/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5781
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: Batterie "vorwärmen" / Reichweite bei kälte

Beitragvon eSmart » Di 8. Dez 2015, 13:09

Warum ist der Verbrauch bei Kurzstrecke höher, bzw. sinkt erst nach ca. 10km ?
Der Wagen steht vollgeladen (Schuko, 2.7kw Lader) morgens bei 16-18°C in der Garage (da ist es immer warm). Keine Vorklimatisierung.
Dann fahre ich 7km Landstrasse und der Verbrauch wird mit 20kwh angezeigt. Erst wenn ich eine Strecke von mehr als 20km am Stück fahre sinkt der Verbrauch auf ca. 16kwh (bei gleicher Fahrweise Landstrasse)

Wärmt da irgendwas in den ersten km ? Die Batterie soll es ja nicht sein, die Innenraumheizung ist auf aus oder max 18°C
Aussentemperaturen 7-12°C zZeit
Oder ist das wie hier angesprochen wurde der Einfluß des Ladeverlustes ?
Meist habe ich Strecken von 7km Landstrasse, idR 20kwh im Schnitt. Tempo 80-100kmh.
Smart ed - 22kw Lader - 28.000km p.a.
eSmart
 
Beiträge: 319
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Uetze

Re: Batterie "vorwärmen" / Reichweite bei kälte

Beitragvon redvienna » Di 8. Dez 2015, 13:37

Das ist bei jedem E-Auto so.

Die ersten Minuten Entnahme ist der Verbrauch höher.

Erst dann ist die Batterie warm.

Am besten gemächlich fahren, dann fällt das nicht so ins Gewicht oder eben vorheizen !

Heizung an und gut ist es.
Zuletzt geändert von redvienna am Di 8. Dez 2015, 17:08, insgesamt 1-mal geändert.
Focus Electric: 10/13 +51.000 km,Tesla S70D 3/16 +38.000km + Tesla M3 reserv.
http://www.goingelectric.de/garage/redv ... Focus/205/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5781
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: Batterie "vorwärmen" / Reichweite bei kälte

Beitragvon eSmart » Di 8. Dez 2015, 15:53

Die Batterie sollte sich 24/7 selber heizen/kühlen dachte ich, dann könnte es nicht daran liegen.
Es wäre auch sehr kontraproduktiv wenn ein E-Auto so viel Verlust beim Start hätte. Dann wäre ein reiner Kurzstreckenbetrieb mit einem Diesel besser. Dafür ist das E-Auto doch, ein Stadtfahrzeug.
Bei jedem Start würde die Batt vorheizen ? Also mehrfach täglich. Die Verbrauchswerte könnte man um 50% anheben.
Das denke ich ist nicht so.

Auch habe ich nicht immer genaue Fahrzeiten, ich weiß nicht wann ich losfahre, mal 8h, mal 12h. Also wäre die Vorheizung in der Praxis nicht nutzbar.
Hat noch jemand Infos weshalb es zu Anfang zu den Verbrauchsanzeigen kommt ? Mein Strommeßgerät am Ladegerät unterstützt den Verbrauch leider, plus Ladeverluste.
Smart ed - 22kw Lader - 28.000km p.a.
eSmart
 
Beiträge: 319
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Uetze

Re: Batterie "vorwärmen" / Reichweite bei kälte

Beitragvon Spürmeise » Di 8. Dez 2015, 20:49

eSmart hat geschrieben:
die Innenraumheizung ist auf aus oder max 18°C

Na, wenn sie aus oder an ist wirst Du auf der 7 km Kurzstrecke eben 16 oder 20 kWh/100 km verbrauchen.

eSmart hat geschrieben:
Aussentemperaturen 7-12°C zZeit

In Uetze soll es morgen 2°C haben, bleibt da die Heizung wirklich aus?

eSmart hat geschrieben:
Die Batterie sollte sich 24/7 selber heizen/kühlen dachte ich

Niemals. Widerspricht meinen Beobachtungen. Ich denke auch nicht, dass die Batterie überhaupt jemals geheizt wird, es sei denn, die Temperatur ist unter -20°C.

eSmart hat geschrieben:
Es wäre auch sehr kontraproduktiv wenn ein E-Auto so viel Verlust beim Start hätte.


Dann musst Du dem Winter eben sagen, dass es nicht so kalt sein darf. Dann reduziert sich auch der Luftwiderstand...

Und wird der Diesel auf der Kurzstrecke innen überhaupt warm? Beim Smart ED wird der kalte Innenraum sofort mit maximaler Leistung (4 kW) geheizt, wenn der Temperaturregler auf 18°C aufwärts steht. Bei 1 km pro Minute (60 km/h Schnitt) macht das bei der Kurzstrecke einen Extra-Verbrauch von 6,7 kWh/100 km (die Kurzstreckenfahrt dauert natürlich nicht so lang, und die Heizleistung längst reduziert, aber das ist nunmal der anfängliche Momentanverbrauch, der bei der Verbrauchsanzeige mit berücksichtigt wird). Sollte der Schnitt auf den ersten Kilometern nur 30 km/h sein, liegt der anfängliche Momentanverbrauch alleine durch die Start-Heizung schon bei 13 kWh/100 km

Auch müssen beim Einschalten die Nebenaggregate erst mal wieder gepowert werden und der 12V-Akku nachgeladen. Da ist der Verbrauch in den ersten Minuten freilich höher.

Und - das wichtigste - der Wirkungsgrad der Batterie ist beim kalten Fahren niedriger als bei der (nur durch die Fahrenergieentnahme) erwärmte Batterie, und auch die Rekuperation ist reduziert. Da im BC des Smart ED der Lade- und Batteriewirkungsgrad mit berücksichtigt wird, ist der angezeigte Verbrauch (der etwas dem Netzverbrauch entspricht) auf den ersten Kilometern auch höher als üblich.

eSmart hat geschrieben:
ich weiß nicht wann ich losfahre, mal 8h, mal 12h. Also wäre die Vorheizung in der Praxis nicht nutzbar.

Na klar ist die nutzbar, das Vorheizun kannst Du z.B. 10 Minuten vor dem Losfahren mit der App aktivieren.
Zuletzt geändert von Spürmeise am Di 8. Dez 2015, 20:59, insgesamt 3-mal geändert.
Spürmeise
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: HubertB und 1 Gast