Reifenwechsel

Zubehör für den Renault ZOE

Re: Reifenwechsel

Beitragvon PV-Twizy » Mo 17. Okt 2016, 17:50

echt? wo gibts die so günstig?
PV-Twizy
 
Beiträge: 53
Registriert: Fr 5. Feb 2016, 19:55

Anzeige

Re: Reifenwechsel

Beitragvon wasserkocher » Mo 17. Okt 2016, 22:50

Direkt beim Hersteller: tpms-sensor.de
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert.
wasserkocher
 
Beiträge: 835
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 12:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Reifenwechsel

Beitragvon PV-Twizy » Di 18. Okt 2016, 17:37

Alles klar, hab meinen Preis auf 120€ gesenkt!
PV-Twizy
 
Beiträge: 53
Registriert: Fr 5. Feb 2016, 19:55

Re: Reifenwechsel

Beitragvon E-Tiger » Mi 19. Okt 2016, 20:34

wasserkocher hat geschrieben:
Direkt beim Hersteller: tpms-sensor.de

Habe bei diesem Lieferanten angefragt. Die liefern die Sensoren bereits auch fertig programmiert. D.h. wenn Euch die Codes Eurer Räder vorliegen, bräuchte es keine Klon-Aktion. Oder liege ich da falsch? Habe dazu in früheren Tröts zu diesem Thema nichts gefunden, lasse mich aber gerne belehren. Preis (36,-) ist übrigens bestätigt (+ 10 Euronen Versand).
R240 seit 11/2016
E-Tiger
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 17. Mai 2016, 21:43

Re: Reifenwechsel

Beitragvon -Marc- » Mi 19. Okt 2016, 20:59

Wenn noch jemand sucht Winter komplett Räder abzugeben ;)
( Gebraucht) auf schwarzen Stahl Felgen
Bitte per Pn

Gruß Marc

PS : PLZ 34225 ;)
Benutzeravatar
-Marc-
 
Beiträge: 2107
Registriert: So 12. Jan 2014, 23:34
Wohnort: 34225 Baunatal , DE

Re: Reifenwechsel

Beitragvon novalek » Sa 15. Apr 2017, 19:20

Selbst-Ist-Der-Mann: Kurzer Erfahrungsbericht Radwechsel ZOE.
Mache den Radwechsel immer selber, weil ich die Sitzflächen der Felgen schön reinigen und dann hauchdünnst mit Keramikpaste bestreichen (gegen das Festfressen) und die Radschrauben mit richtigem Soll-Moment anziehen kann.
Beste Erfahrung mit dem hydraulischen Scherenwagenheber (Westfa..) für rund 50 Euro gemacht - warum: die Aufnahmekralle am Hebekopf paßt ideal auf die ZOE-Hebepunkt Stahlschiene. Kein Wegdrücken der Verkleidung und vollkommen kraftschlüssig.

Nebenhinweis, den ich noch nicht überprüfte, ZOE ist egal, wo die Räder stecken, es gibt nur einen ReifendruckEmpfänger - ob bei Tausch auch das CanZE den Druck die Zuordnung korrekt darstellt? Bei der Programmierung wird per Rundgang von Rad zu Rad der Ort festgelegt.
novalek
 
Beiträge: 1880
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Re: Reifenwechsel

Beitragvon Alex1 » Sa 15. Apr 2017, 20:35

Oh je, mit meiner "Alten" war ich ja noch um die Sensoren rumgekommen 8-) Ich hoffe mal, dass die Neuen gut kalibriert sind und mit den "alten" Winterreifen kein Problem haben :o
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8030
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Reifenwechsel

Beitragvon Karlsson » So 16. Apr 2017, 11:09

novalek hat geschrieben:
Beste Erfahrung mit dem hydraulischen Scherenwagenheber (Westfa..) für rund 50 Euro gemacht - warum: die Aufnahmekralle am Hebekopf paßt ideal auf die ZOE-Hebepunkt Stahlschiene. Kein Wegdrücken der Verkleidung und vollkommen kraftschlüssig.

Ich hab auch einen hydraulischen Wagenheber, sieht ungefähr so aus

Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG (40.5 KiB) 288-mal betrachtet


Und dazu eine Gummischeibe mit Nut (gibts mit verschiedenen Nuten)

Unbenann2t.JPG
Unbenann2t.JPG (12.07 KiB) 288-mal betrachtet


Damit lief das völlig problemlos.
Weiß gar nicht, warum ich mir früher die mechanischen Wagenheber angetan habe....der alte war beim schweren Zoe aber auch einfach überfordert,
Zoe Q210 seit 06/15, elektrischer Erstwagen mit Langstreckeneignung, großem Kofferraum und AHK für max 20k€ als 2-jähriger mit max 30tkm gesucht
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 11693
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Reifenwechsel

Beitragvon -Marc- » So 16. Apr 2017, 14:58

Karlsson hat geschrieben:
novalek hat geschrieben:
Beste Erfahrung mit dem hydraulischen Scherenwagenheber (Westfa..) für rund 50 Euro gemacht - warum: die Aufnahmekralle am Hebekopf paßt ideal auf die ZOE-Hebepunkt Stahlschiene. Kein Wegdrücken der Verkleidung und vollkommen kraftschlüssig.

Ich hab auch einen hydraulischen Wagenheber, sieht ungefähr so aus

Unbenannt.JPG


Und dazu eine Gummischeibe mit Nut (gibts mit verschiedenen Nuten)

Unbenann2t.JPG


Damit lief das völlig problemlos.
Weiß gar nicht, warum ich mir früher die mechanischen Wagenheber angetan habe....der alte war beim schweren Zoe aber auch einfach überfordert,


Du sollst/darfst Zoe nur Seiten weise heben rechts links vorne hinten oder komplett

Aber nicht über Kreuz oder nur eine Seite

Wegen dem Akku ;)

Gruß Marc
Benutzeravatar
-Marc-
 
Beiträge: 2107
Registriert: So 12. Jan 2014, 23:34
Wohnort: 34225 Baunatal , DE

Re: Reifenwechsel

Beitragvon Karlsson » So 16. Apr 2017, 16:26

2 Wageheber oder wie stellste Dir das vor?
Die Zoe Anleitung gibt dazu nichts her, da steht nur Fachbetrieb suchen. Wenig hilfreich. Aber die habens ja gern, wenn man für jeden Kram Kohle abdrücken muss.
Ich hab irgendwann mal nen Gutschein für nen Gratiswechel in der Werkstatt gehabt. Hab das letztlich wieder selbst gemacht, weil, weil das einfacher war als mit denen einen Termin hin zu kriegen.
Zoe Q210 seit 06/15, elektrischer Erstwagen mit Langstreckeneignung, großem Kofferraum und AHK für max 20k€ als 2-jähriger mit max 30tkm gesucht
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 11693
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Zubehör

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste