Reifenwechsel

Zubehör für den Renault ZOE

Re: Reifenwechsel

Beitragvon HOSCHLA » So 31. Aug 2014, 09:46

Lord Blitz hat geschrieben:
Danke für die Antworten! Toll!

@Hoschla

Aber mal ganz ehrlich. Da hast du aber nicht an den vorgeschriebenen Stellen angesetzt. Das ist aber ziemlich heikel, oder?


In der Bedienungsanleitung gibt es keine Vorschrift oder Empfehlung wo angesetzt werden kann. Es hat einige Kunstoffabdeckungen und dort ist es nicht möglich. :shock:

Nach Ansicht von unten sind das die besten Orte.

Wenn jemand bessere Stellen kennt und schon benutzt hat, bitte mitteilen :!: :!:
ZOE-Intens weiss 26.6.2013 WBox Mennekes Amaxc2 11KW
Benutzeravatar
HOSCHLA
 
Beiträge: 256
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 19:42
Wohnort: Zürich

Anzeige

Re: Reifenwechsel

Beitragvon Lord Blitz » So 31. Aug 2014, 10:39

Aha, das ist genau einer der Punkte, die ich versuche zu klären. Gibt es tätsächlich keine Aufnahmen an der Karosserie für einen Wagenheber? Nicht ein mal Markierungen an denen man einen Wagenheber ansetzen soll? Will Renault vielleicht nicht, dass man einen Reifenwechsel in Eigenregie unternimmt, um zu verhindern, dass eventuell die Batterie beschädigt wird?
Solarwatt 36M glass 3,2 kWp (StecaGrid 3203)
Sunpower SPR-300NE-BLK 7,8 kWp
E3/DC S10E8 9,2 kWh Hauskraftwerk
E3/DC Fahrzeugladegerät
Renault ZOE Intens (Neptun Grau)
Bild
Benutzeravatar
Lord Blitz
 
Beiträge: 111
Registriert: Fr 29. Aug 2014, 22:50
Wohnort: Winsen (Luhe)

Re: Reifenwechsel

Beitragvon Greenhorn » So 31. Aug 2014, 11:39

Hast Du eventuell eine Selbsthilfewerkstatt in der Nähe?
Auf die Hebebühne, Druchluftschrauber und in 10 Minuten ist alles gewechselt.
10 in die Kasse und dafür noch ein Kaffee und ein bisschen klönen.
Ich hab nur noch einen Drehmomentschlüssel.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 43.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3342
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Reifenwechsel

Beitragvon Lord Blitz » Di 2. Sep 2014, 19:16

Nun, ich habe inzwischen mit dem Renault-Service gesprochen. Es wird gewünscht, den Reifenwechsel nur von einer Renault-Werkstatt durchführen zu lassen. Ein Wechsel durch den Besitzer ist nicht mehr vorgesehen. Ob Renault dies tut, damit den Werkstätten wenigstens diese Einnahmequelle (als Ausgleich wegen der geringeren Wartungskosten bei Elektroautos) gesichert ist, oder man sich ernsthaft Gedanken um baubedingte Besonderheiten macht und lieber vorsichtig agieren will, kann ich nicht beurteilen.

Ich werde jedenfalls kein Risiko eingehen und dafür sogar nur eine Z.E-Werkstatt aufsuchen.
Solarwatt 36M glass 3,2 kWp (StecaGrid 3203)
Sunpower SPR-300NE-BLK 7,8 kWp
E3/DC S10E8 9,2 kWh Hauskraftwerk
E3/DC Fahrzeugladegerät
Renault ZOE Intens (Neptun Grau)
Bild
Benutzeravatar
Lord Blitz
 
Beiträge: 111
Registriert: Fr 29. Aug 2014, 22:50
Wohnort: Winsen (Luhe)

Re: Reifenwechsel

Beitragvon HOSCHLA » Di 2. Sep 2014, 19:56

Dann schau mal ganz genau hin wo die ZE Leute anheben!! Wenn sie Dich zuschauen lassen :?: :?:

Und bitte Poste dann diese Erfahrung :roll:

Vielleicht haben sie Spezialheber :lol: :lol:
ZOE-Intens weiss 26.6.2013 WBox Mennekes Amaxc2 11KW
Benutzeravatar
HOSCHLA
 
Beiträge: 256
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 19:42
Wohnort: Zürich

Re: Reifenwechsel

Beitragvon Twizyflu » Di 2. Sep 2014, 20:19

Können mich Kreuzweise.
Wo kommen wir da hin.
Ich wage mich erinnern zu können dass beim Aufheben vorne der Wagenheber an einer Plastikabdeckung innen ankommt aber er zerdrückt sie nicht, da der verstärkte Teil der Karosserie sich vorher anhebt.
Wie gesagt hatte keine Probleme im Frühjahr beim Wechseln
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12487
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Reifenwechsel

Beitragvon Elektrolurch » Mi 3. Sep 2014, 06:56

Ich wechsel seit ein paar Jahren die Reifen nicht mehr selbst. Da latze ich inzwischen lieber 'n Zwannie und schaue rückenschonend zu, wie der Schrauber um die Ecke das auf der Hebebühne ruck-zuck erledigt. Extra zu Renault? :roll: Nix da.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2441
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Reifenwechsel

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 3. Sep 2014, 12:32

Hi,

habe seit Anfang an die Reifen selber gewechselt und mir dazu einen neuen Rangeierwagenheber zugelegt. (nachdem ich meinen zu Schrott gefahrenen Berlingo samt Wagenheber verschrotten habe lassen :-? )

Aufgefallen ist mir, dass die Räder sehr leicht angeschraubt waren. Wenn man das Fahrzeug von der Werkstätte nach dem Rederwechsel zurück bekommt, sind die Radmuttern normalerweise total fest angeknallt. scheinbar gar nicht notwendig!

Ich hab mir letzten Winter die Winterreifen abgeholt um vor der österreichischen Winterreifenpflicht die Räder bei der Hand zu haben, aufziehen muss man diese ja erst, wenn es schneit und da ich eine Strecke von 170km fahren wollte habe ich den Rollwiderstand der Sommerreifen benötigt und so ist es dazu gekommen, das ich schon beim ersten Räder Wechsel keine Werkstätte bemüht habe.

Na ja, und was man mal begonnen hat... ich werd weiterhin die Räder selber wechseln, das mit Termin ausmachen und so und diesen bescheidenen Ersatzwagen welchen man voll getankt wieder zurück bringen muss, ne danke. (öffentlich komme ich nicht hin, es muss ja eine "Z.E" Werkstätte sein und die hat sinniger Weise nur ur langsame Überlandbusse in der Nähe :evil:

Wegen Ansetzpunkt des Wagenhebers habe ich nur in Erinnerung das ich dies als sehr intuitiv empfunden habe, eine kleine Verstärkung im Längsträger mit dem leichten "Bäuchen" für die runde Wagenheberschale im Normradius. Muss mal sehn ob ich ein Foto machen kann---
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 1927
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Reifenwechsel

Beitragvon elektrostrom » Mi 3. Sep 2014, 17:50

Mit einem hydraulischen Wagenheber einfach an den markierten Punkten anheben.
Habe ich schon zweimal gemacht, geht prima.
Zoe Life Neptun-Grau, 22 kW Ladestation
Benutzeravatar
elektrostrom
 
Beiträge: 250
Registriert: Di 21. Jan 2014, 17:48
Wohnort: In der Nähe von Aachen

Re: Reifenwechsel

Beitragvon Lord Blitz » Mi 3. Sep 2014, 18:01

Welche markierten Punkte? Ich denke die gibt's eben nicht :?
Solarwatt 36M glass 3,2 kWp (StecaGrid 3203)
Sunpower SPR-300NE-BLK 7,8 kWp
E3/DC S10E8 9,2 kWh Hauskraftwerk
E3/DC Fahrzeugladegerät
Renault ZOE Intens (Neptun Grau)
Bild
Benutzeravatar
Lord Blitz
 
Beiträge: 111
Registriert: Fr 29. Aug 2014, 22:50
Wohnort: Winsen (Luhe)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Zubehör

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast