Dachträger auf der Zoe

Zubehör für den Renault ZOE

Re: Dachträger auf der Zoe

Beitragvon CrashB1404 » Di 22. Mär 2016, 06:35

Guten Morgen an alle Zoe Fahrer ;)
Es ist soweit, die Dachbox ist auf dem Dach und ich mache mich auf den Weg nach Schottland.

Ich habe gestern versucht das Problem mit dem "anschlagen" der Türen auf den Träger, zu lösen. Wir haben ja mal darüber geredet ob es vielleicht hilfreich wäre den Träger etwas "enger zu schnallen" also eine Stufe kleiner zu stellen an den Metallbügeln.
Ich habe es nun ausprobiert und kann sagen, ja, es ist besser geworden! Jeweils vorne und hinten habe ich ihn "kleiner gestellt" und nun passt er genau bzw hat nur ganz leichte Berührungspunkte zur Tür.

Fotos/Video wird folgen, jedoch wollte ich euch den Ausgang des Versuchs nicht vorenthalten. ;)

Bis später,
Marcel
Eigene Fahrzeuge:
VW E-Up (2014)
Renault Zoe (2014)
Benutzeravatar
CrashB1404
 
Beiträge: 119
Registriert: So 15. Dez 2013, 16:25

Anzeige

Re: Dachträger auf der Zoe

Beitragvon wp-qwertz » Di 22. Mär 2016, 09:22

glückliche reise, viel spaß und erfahrung und bitte berichte hier :D
Zoe (VERKAUFT) BJ: 03/13 seit dem 13.02.2015 - Ende 2016!
TESLA MX bestellt am 05.09.2016. Ab Ende 2016?!
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 2464
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Dachträger auf der Zoe

Beitragvon Fotowolf » Di 31. Mai 2016, 13:23

Hallo Marcel,
wir waren deine Erfahrungen mit dem Dachträger?

Danke,
Wolfgang
ZOE Intens seit Jänner 2015
Fotowolf
 
Beiträge: 178
Registriert: Do 1. Jan 2015, 20:22
Wohnort: Schörfling, Österreich

Re: Dachträger auf der Zoe

Beitragvon LX84 » Do 2. Jun 2016, 21:41

Hallihallo!
Auch ich hab mir nun schließlich den Dachträger gekauft.
Und zwar das Modell mit den versperrbaren Abdeckkappen: http://www.autodachbox.com/Dachtr%C3%A4ger/87-LP47K%20Dachtr%C3%A4ger%20cm.%20110.html
Dazu eine Thule Motion Sport 600

IMG_3094.jpg


Da ich bereits mehrere Anfragen hier und auch am 3. Österreichischen ZOE-Treffen in Kärnten erhalten habe, hier meine Zusammenfassung :D

Pro Alpina LP47K Dachträger

Von der Handhabung ist der LP47K eigentlich recht simpel - Zusammenbauen der Einzelteile anhand der mitgelieferten Anleitung dauert ca 20min und geht recht einfach von der Hand (Mein Tip: beim hinteren Träger die Schienenposition um jeweils eine Einstellung weiter nach innen setzen, dann liegt der Träger besser am Dach an, und hat mehr Abstand zu den Türen; so liegt der Dachträger nur an einer der beiden Hintertüren minimal an, man kann ein Blatt Papier aber durch leichtes Ziehen schön herausziehen).
IMG_4524.jpg

Die Montage am Auto ist auch sehr simpel - man braucht dafür nur ein Maßband (für die optimale Position am Auto) und einen Imbusschlüssel, welcher mitgeliefert wird. Montagezeit ca 10min.
Der Abstand zwischen den Trägern beträgt etwa 70cm. Könnte aber locker noch auf 80-90cm nach hinten erweitert werden bei Bedarf. Je nachdem wie weit vorne/hinten man die Box platziert, geht sich die Renault-Standard-Antenne nicht mehr aus. Da es mir optisch besser gefällt, wenn die Box weiter hinten sitzt, hab ich mir bei Amazon eine Stummelschwant-Antenne um wenige Euronen bestellt.
IMG_7093.jpg


Thule Motion Sport 600

Die Box hat Zentralverriegelung und kann von beiden Seiten bedient werden. Supereinfache Montage mittels einrastenden Drehknöpfen innen, die die Krallen unten festzurren. Eine Sache von 1 Minute! Größe passt für uns gut, wenn man kein Riese ist, gehen sich auch Skier noch schön aus (bis 175cm).

Insgesamt würde ich sowohl den Dachträger als auch die Box sofort wieder kaufen. Bin nachdem Familienurlaub in Kärnten sehr begeistert! Windgeräusche erst ab ca 60-70km/h, Mehrverbrauch schätze ich auf etwa 5% bei gemischter Fahrweise auf Autobahn (96km/h) und Bundes/Landstraße (70km/h). Im Ortsgebiet mit Sicherheit vernachlässigbar.
Benutzeravatar
LX84
 
Beiträge: 761
Registriert: Do 5. Dez 2013, 20:16
Wohnort: Wels, OÖ

Re: Dachträger auf der Zoe

Beitragvon wp-qwertz » Fr 3. Jun 2016, 06:35

sieht doch gut aus. was hat das ganze gekostet? und: der höhere vrebrauch würde mich auch interessieren :D kannst du den uns zur verfügung stellen, wenn du einwenig praxiserfahrung gemacht hast?
Zoe (VERKAUFT) BJ: 03/13 seit dem 13.02.2015 - Ende 2016!
TESLA MX bestellt am 05.09.2016. Ab Ende 2016?!
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 2464
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Dachträger auf der Zoe

Beitragvon LX84 » Fr 3. Jun 2016, 07:36

wp-qwertz hat geschrieben:
sieht doch gut aus. was hat das ganze gekostet? und: der höhere vrebrauch würde mich auch interessieren :D kannst du den uns zur verfügung stellen, wenn du einwenig praxiserfahrung gemacht hast?

Preise:
Pre Alpina LP47K: €149,- inkl Versand nach Österreich
Thule Motion Sport: €385,- vom großen Fluß

Werde nächste Woche mal eine Vergleichs Fahrt machen auf meiner täglichen Pendelstrecke. Hoffentlich ist das Wetter stabil...
Benutzeravatar
LX84
 
Beiträge: 761
Registriert: Do 5. Dez 2013, 20:16
Wohnort: Wels, OÖ

Re: Dachträger auf der Zoe

Beitragvon Hachtl » Fr 3. Jun 2016, 13:06

Puh - mir wäre das mit zu viel Risiko verbunden. Vielleicht bin ich da etwas zu schwarzsehend aber mich würde interessieren,

  • Was passiert, wenn ich einen Unfall mit dem Dachträger baue? Da riskiere ich doch den Versicherungsschutz ...
  • Was passiert, wenn der Dachträger bei einer Vollbremsung selbstständig wird und als Geschoß ins vorausfahrende Auto schießt? Den Schaden werde ich wohl selbst zahlen müssen.
  • Was passiert, wenn ich einen Unfall mit einem Rad- oder Motorradfahrer habe und der durch den Aufbau schwer verletzt wird ...

Also ich würde ganz ehrlich die Finger davon lassen.

BTW: Wieviel mehr Strom benötigt ihr für die Dachbox? Ich nehme mal an, da werden mindestens 10% mehr Energie notwendig sein ...
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1480
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Dachträger auf der Zoe

Beitragvon LX84 » Fr 3. Jun 2016, 13:12

Hachtl hat geschrieben:
Puh - mir wäre das mit zu viel Risiko verbunden. Vielleicht bin ich da etwas zu schwarzsehend aber mich würde interessieren,

  • Was passiert, wenn ich einen Unfall mit dem Dachträger baue? Da riskiere ich doch den Versicherungsschutz ...
  • Was passiert, wenn der Dachträger bei einer Vollbremsung selbstständig wird und als Geschoß ins vorausfahrende Auto schießt? Den Schaden werde ich wohl selbst zahlen müssen.
  • Was passiert, wenn ich einen Unfall mit einem Rad- oder Motorradfahrer habe und der durch den Aufbau schwer verletzt wird ...

Also ich würde ganz ehrlich die Finger davon lassen.

BTW: Wieviel mehr Strom benötigt ihr für die Dachbox? Ich nehme mal an, da werden mindestens 10% mehr Energie notwendig sein ...

1) wenn der Dachträger verantwortlich für den Schaden oder Unfall ist, im Streitfall eventuell ja. Träger und Box sind jedoch beide CE und TÜV zertifiziert. Das heißt, die Versicherung darf nur dann aussteigen, wenn sie nachweisen können, das die Dachlast zu hoch war, dh dier Dachkonstruktion des Autos wegen der Box einbricht... sehr sehr unwahrscheinlich.

2) und 3) gilt wie bei jedem Auto mit oder ohne eingetragener Dachlast.

Falls du bedenken wegen der Befestigung hast: da kann ich dich beruhigen, das hält!

Und wegen Reichweite: wie oben schon erwähnt: kaum merklich, bei Autobahnfahrt vermute ich etwas 5%, nicht mehr.
Benutzeravatar
LX84
 
Beiträge: 761
Registriert: Do 5. Dez 2013, 20:16
Wohnort: Wels, OÖ

Re: Dachträger auf der Zoe

Beitragvon CrashB1404 » Sa 4. Jun 2016, 20:11

Hey Leute,

hier wie versprochen noch das Video von meinem Trip nach Scotland.

Alles hat super funktioniert und die Box war auch bin zum Rand gefüllt. Kann Die Halter nur empfehlen.

https://youtu.be/j8pqfay3G-c
Eigene Fahrzeuge:
VW E-Up (2014)
Renault Zoe (2014)
Benutzeravatar
CrashB1404
 
Beiträge: 119
Registriert: So 15. Dez 2013, 16:25

Re: Dachträger auf der Zoe

Beitragvon LX84 » Fr 10. Jun 2016, 21:16

Wie versprochen die Vergleichsfahrt dieser Woche:

Idente Strecke (Tägliche Pendelstrecke hin und retour, daher selbe Seehöhe bei Ankunft) bei relativ vergleichbaren Verkehrs- und Wetterbedingungen, jeweils ca 14/18°C (morgens/nachmittags), bei der Rückfahrt wechselnder Regen bei nasser Fahrbahn, in der Früh relativ trockene Straße.

Ohne Dachbox&Trägersystem: 11,8kWh/100km bei 34,3km/h
OHNEdachbox.jpg



Mit Dachbox&Trägersystem: 12,2kWh/100km bei 38,1km/h
MITdachbox.jpg



....
Rechnerisch also ein Mehrverbrauch von 3,4% bei aber offenbar höherer Durchschnittsgeschwindigkeit. Wobei bezüglich km/h hier sicher auch unterschiedlich lange Ampelphasen oder Verkehrsdichte eine Rolle gespielt haben könnten. Subjektiv hatte ich die selbe Fahrweise und auch an den Streckenabschnitten immer das selbe Begrenzungstempo aktiviert.

Insgesamt spiegelt der Test auch meine subjektive Einschätzung wieder, wie bereits zuvor erwähnt bei <5%, zumindest bei Geschwindigkeiten unter 100km/h!

Liebe Grüße!
zoealex.jpg
Benutzeravatar
LX84
 
Beiträge: 761
Registriert: Do 5. Dez 2013, 20:16
Wohnort: Wels, OÖ

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Zubehör

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast