Zoe von Renault blockiert

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Zoe von Renault blockiert

Beitragvon Greenlight » Di 15. Mär 2016, 15:44

Guten Tag allerseits

Ich bin nicht ein fleissiger Forum-Schreiber, jedoch lese ich ganz gerne dieses Forum. Es hat mich auch dazu bewogen vor zwei Jahren einen Renault Zoe zu kaufen. Also informierte ich mich damals, wo ich so ein Fahrzeug zu guten Konditionen kaufen kann. Ich habe dann einen Direktimporteur gefunden, der mir ein gutes Angebot gemacht hat. Ich bin übrigens in der Schweiz wohnhaft. Beim Kauf erklärte mir der Direktimporteur, dass der Vertrag für das Batterie-Leasing von Renault an mich geschickt würde. Als dies nach mehreren Monaten nicht der Fall war, fragte ich beim Importeur nach, wo mein Vertrag sei und ich noch kein Leasing bezahlen würde. Er sagte, dass der Vertrag dann schon noch kommen würde. Nach etwa 8 Monaten telefonierte ich Renault Schweiz und erklärte ihnen mein "Problem". Dort gab mir die freundliche Dame bekannt, dass dies nicht ihr Problem sei, dass ich kein Batterie-Leasing bezahlen würde. Ok, wo sollte ich nun noch mein Anliegen anbringen?!? Ich liess es einfach sein und vor zwei Wochen passierte es dann. Im Armaturenbrett war zu lesen, dass die Batterieladung unmöglich sei. Ich dachte zuerst, dass es sich um ein technisches Problem handelte und brachte ihn in die Werkstatt, da ich schon öfters Fehlermeldungen zu lesen bekam. Dort suchte man eine Woche lang nach dem Problem, bis man bemerkte, dass mein Fahrzeug von Renault blockiert wurde. Ich sagte, dass ich nun seit zwei Jahren kein Batterie-Leasing bezahlt habe und ich dies selbstverständlich auch nachträglich bezahlen würde. Aber dass man mir einfach mein Auto ohne jegliche Vorwarung blockiert geht einfach gar nicht. Ich habe vom Direktimporteur erfahren, dass Renault eine Art Importsteuer für die Zoes verlangen würde, welche er aus rechtlichen Gründen nicht bezahlen würde. Nun werden nach und nach die Zoes, welche er verkauft hat, wohl von Renault per Knopfdruck blockiert. Bei Renault Schweiz sagt man mir, dass man an dem Problem intensiv arbeiten würde, mein Fahrzeug wieder zu entsperren. Meine Meinung: Warten bis der Druck der Kunden auf den Direktimporteur so hoch wird, dass er die fällige "Steuer" bezahlt. Ich bin ja mal gespannt, wie die Story enden wird.....
Dateianhänge
Ladung blockiert Zoe.JPG
Diese Meldung steht heute auf dem Display, wo ich mein Fahrzeug beim Händler abgeholt habe.
Greenlight
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 12:01

Anzeige

Re: Zoe von Renault blockiert

Beitragvon STEN » Di 15. Mär 2016, 16:02

Nun ist es endlich "amtlich", dass es funktioniert. Hoffentlich bekomme ich so was nie zu sehen.
Aber der schlaue Forumsleser kann (bevor er die Mietzahlungen aussetzt) die TCU abschalten. :lol:

Anleitung hier im Forum.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2563
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Zoe von Renault blockiert

Beitragvon Kim » Di 15. Mär 2016, 16:04

Sorry, Mann.

Ja, auch ich kann nur Gutes von Renault Schweiz berichten.
Die Brüder sind glitschiger als frisch geschlüpfte Aale.
Noch mit keiner Firma musste ich innert kurzer Zeit dermassen viel Streiten wie mit Röno.
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 35500km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1331
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Zoe von Renault blockiert

Beitragvon Ralf1966 » Di 15. Mär 2016, 16:33

Das hört sich ja nach Geiselhaft an,
ist das nicht eine Straftat?

Gruß Ralf
ZOE R210 6/15 17.000km
ZOE Q210 3/13 30.000km
Ralf1966
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 21:39
Wohnort: Aurich

Re: Zoe von Renault blockiert

Beitragvon michaell » Di 15. Mär 2016, 16:34

Das ist dann der Fluch der Vernetzung
und die Strafe wird einfach weitergereicht, den Importeur würde ich auf die Füße treten.
ZOE intens seit 28.11.2014
Insel für Schnarchladung
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1175
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Re: Zoe von Renault blockiert

Beitragvon Tho » Di 15. Mär 2016, 16:35

Eigentlich Renault unter Verzug setzen, dass Fahrueug wieder fahrbereit zu machen.
Aber wenn die Miete nicht bezahlt wurde, schwierig...
Let's get electrified!
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 3886
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Zoe von Renault blockiert

Beitragvon panoptikum » Di 15. Mär 2016, 16:49

Tho hat geschrieben:
Eigentlich Renault unter Verzug setzen, dass Fahrueug wieder fahrbereit zu machen.
Aber wenn die Miete nicht bezahlt wurde, schwierig...

Es kam ja nicht einmal ein Vertrag zustande.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 372
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Zoe von Renault blockiert

Beitragvon Tho » Di 15. Mär 2016, 16:58

Wenn kein Vertrag zustande kam, dann hat Renault eigentlich auch keine Grundlage den Wahen zu blockieren?
Let's get electrified!
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 3886
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Zoe von Renault blockiert

Beitragvon Lokverführer » Di 15. Mär 2016, 17:02

Kein Mietvertrag ist doch doch beste Grundlage, das Laden zu unterbinden, da die Nutzung der Batterie dann unberechtigt erfolgt.
Es ist allerdings schon der Hammer, dass die Renault Bank keinen Batteriemietvertrag abschließen will, trotz Nachfragen des Fahrzeugbesitzers.
Lokverführer
 
Beiträge: 889
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Zoe von Renault blockiert

Beitragvon novalek » Di 15. Mär 2016, 17:21

Erstmal müßte man klären, wer Besitzer der Batterie ist.
Dann müßte man klären, welchen Status der Importeur hat - ist es ein normaler Kfz-Höker ohne irgend eine Bindung ?
Man mußte den Ursprung des Kfz ergründen und den Original-Verkäufer finden.
Aufgrund dieser Daten ließe sich der eigentliche Besitzer der Batterie ermitteln und ob der Importeur den Wagen mit Batterie verkaufen durfte, obwohl die Batterie nicht sein Eigentum ist - rechtlich vertrackt.

Der Normalfall geht so - Vertragshändler schließt mit dem Käufer den Mietvertrag als Makler.
Bei Weiterverkauf, wie hier. müßte der Importeur den Mietvertrag weiterreichen und den neuen Besitzer an Renault-Bank melden.
Wie waren denn die Jahresinspektionen - dabei müßte doch die Werkstatt schon hellhörig werden ?!
R240
novalek
 
Beiträge: 1573
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast