ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobleme)

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Musste dein ZOE schon einmal von der Renault Assistance abgeschleppt werden?

Ja - leider. Hab es knapp nicht mehr zu einer Ladestation geschafft und bin mit leerem Akku liegen geblieben.
1
1%
Ja - mein ZOE hat ein technisches Gebrechen gehabt und konnte nicht mehr weiterfahren.
2
3%
Ja - mein ZOE musste zum Händler, weil er sich nicht mehr aufladen lässt.
9
13%
Nein - alles pipifein mit meinem/meiner ZOE! Keine Zwischenfälle so weit.
60
83%
 
Abstimmungen insgesamt : 72

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon lingley » Do 9. Jan 2014, 23:56

@Itzi,
Wegen der Messung ...
am Wochenende werde ich den Umbau meiner mobilen Box mit nach außen geführten Messpunkten und weiteren Status LEDs zur Überwachung der Phasen des Typ 2 Anschlusses fertig haben.
Dann wirds auch was mit der Einphasenmessung, falls ich den ZoE mal wieder für mich allein haben sollte :mrgreen:
lingley
 

Anzeige

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon Itzi » Fr 10. Jan 2014, 08:11

lingley hat geschrieben:
..., falls ich den ZoE mal wieder für mich allein haben sollte :mrgreen:

Ist es bei Dir auch so, dass ihn immer Frau-Chef in Beschlag nimmt?!
Ich krig ihn immer nur zu sehen wenn er leer ist oder eine Störung hat - haha!
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 593
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon lingley » Sa 11. Jan 2014, 20:58

Itzi hat geschrieben:
lingley hat geschrieben:
..., falls ich den ZoE mal wieder für mich allein haben sollte :mrgreen:

Ist es bei Dir auch so, dass ihn immer Frau-Chef in Beschlag nimmt?!
Ich krig ihn immer nur zu sehen wenn er leer ist oder eine Störung hat - haha!

Jo ... :mrgreen:
Aber heute stand er zwei Stunden in der Garage.

Nun zu der Messung:
- Wie gewünscht einphasige Ladung auf L1 gegen N, mit 13A Ladestromeinstellung
- Messung am Ausgang des Ladeschütz, Ergebnisse jeweils in (V)olt:

L1 - N / L1 - PE= 234
L2 - N / L2 - PE =118
L3 - N / L3 - PE = 0,5
L1 - L2 = 119
L1 - L3 = 232
L2 - L3 = 118

Bemerkung:
Ich habe kein analoges Meßinstrument, deshalb könnte es durchaus sein das ich rückwärts nur ein bedeutungsloses Spannungspotential über den vorgelagerten FI gemessen habe !?!
Vielleicht wiederhole ich die Messung mal mit offenen Klemmen L2+L3 am Schütz mit Messpunkt an der Ladedose
lingley
 

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon zoefahrer » Sa 11. Jan 2014, 22:35

3300 km in 3 Wochen, ich habe die noch nie gebraucht. Alles TipTop :-)
zoefahrer
 
Beiträge: 33
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 00:36

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon Itzi » So 12. Jan 2014, 11:40

Danke für die Messung, lingley!

Also auf den ersten Blick würde das die Annahme von skizzierten "Fall 1" bestätigen.

Auf den FI hätte ich jetzt auch nicht gedacht. Die Typ-B-FIs haben ja ein integriertes Netzteil, das könnte im Leerlauf eine Spannungsverschleppung machen. Aber das "Herumschwimmen" von L2 auf dem Zwischenpotential kann genau so gut von der Leistungselektronik des ZOE bzw. vielemehr dessen Netzfilter her rühren.

Aber der Effekt dass L3=N ist schon sehr eindeutig...
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 593
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon evolk » Do 16. Jan 2014, 00:40

Update zu meinem ZOE:
Bei Renault Sonnleitner wurde die Diagnose folgendermaßen gestellt:

Defektes Bordladegerät durch Kurzschluss!

Vermutlich haben kleinere Kurzschlüsse für immer häufigere Ladeprobleme gesorgt. Der letzte Kurzschluss war dann offensichtlich dem Ladegerät im ZOE zu viel.

Ein neues Ladegerät ist in Frankreich bestellt. Das kann jetzt 3 – 5 Tage dauern. Dann wird dieses eingebaut und überprüft. Ich gehe mal davon aus, dass das ein Ladegerät der neuesten Generation sein wird. Hoffentlich gehören die Probleme dann der Vergangenheit an.

Das mit dem lauten Klimakompressor konnte jedoch noch nicht eindeutig diagnostiziert werden und auf Verdacht hin können auch keine Teile bestellt werden. Sie wollten das aber heute bei kälteren Außentemperaturen noch austesten. Auch habe ich Ihnen einen Video zur Verfügung gestellt, wo man sieht und vor allem hört, dass da was nicht stimmt. Siehe hier (kennen aber ein paar von euch schon): http://www.youtube.com/watch?v=NxmnKi8JR64

Ich habe den Patienten in der Garage gesehen. Im Motorraum sind einige Dinge ausgesteckt und ausgebaut. Hab ihm gute Besserung gewünscht. {:-)

Freu mich, wenn ich wieder herumstromern kann. Hoffentlich dauert es nicht zu lange.
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 913
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon Itzi » Do 16. Jan 2014, 18:35

Kleine Kurzschlüsse? Denkst Du war es das gleiche wie bei mir?

Bzgl. Kompressor: Wie gesagt ist es schwer die Lautstärke mit einer Aufnahme zu beurteilen. Aber von der Art des Geräusches her find ich es noch nicht sooo arg. Bei mir hat er schon stärker genagelt bzw. ist sehr unrund gelaufen.

Wenn ich daran denke mach ich bei nächster Gelegenheit noch eine Tonaufnahme von dem neuen, leisen Kompressor, dann kann man das vielleicht besser vergleichen.
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 593
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon evolk » Do 16. Jan 2014, 23:10

Sofern es "kleine" und "große" Kurzschlüsse gibt. Du bist der Elektrotechnik-Experte. :oops:

Aber bei dir wurde doch das Problem per Software behoben, oder? Da wo es 6 Wochen gedauert hat.

Erfreuliche Nachricht:
Heute Anruf bei Sonnleitner - das neue Ladegerät ist schon angekommen und sie haben es heute eingebaut. Erfreuliche Überraschung. :D War mir aber dann zu kurzfristig heute das Auto zu holen.

Bzw. habe ich sie gebeten, das Auto heute draußen stehen zu lassen, um das mit dem Klimakompressor bei kaltem Auto zu prüfen. Blöderweise ist es momentan nicht so richtig kalt. Sonst muss ich nochmals hin, wenn es kälter ist.

Wär halt gut gewesen, alles in einem zu reparieren. Aber auf Verdacht können sie auch keine Teile austauschen. Verstehe ich auch.

Ich möchte halt noch gerne bei denen probieren an meiner crohm zu laden. Etwas Bedenken hat er geäußert, dass vielleicht die Ladestation von mir das alles ausgelöst hat. Was meinst du dazu? :?:
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 913
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon fbitc » Do 16. Jan 2014, 23:18

tja, wenn es auf das hinausläuft... also, wenn Renault darauf pocht, dass die Ladestation nicht "ZE" zertifiziert war... dann gute Nacht... :oops: aber so xxxx werden die ja wohl nicht sein.
Grüße Frank
--
07.01.2015 -> Mitsubishi Outlander PHEV TOP
April 2016 -> VW Golf 7 Variant, 1.6TDI
E-Historie: 1 Jahr Twizy, 1,5 Jahre ZOE, 2 Jahre Leaf
fbitc
 
Beiträge: 3406
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Marktredwitz

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon evolk » Do 16. Jan 2014, 23:41

fbitc hat geschrieben:
tja, wenn es auf das hinausläuft... also, wenn Renault darauf pocht, dass die Ladestation nicht "ZE" zertifiziert war... dann gute Nacht... :oops: aber so xxxx werden die ja wohl nicht sein.


Bis jetzt hat keiner die Schuld auf die Ladestation geschoben. Zum Glück nicht.

War nur in dem Zusammenhang, weil ich gefragt habe, ob wir das Auto im Renault-Betrieb an meine Ladestation hängen können, um zu testen.

Nützt mir ja nichts, wenn es dann zu Hause wieder nicht geht. :(

Aber die crohm ist mittlerweile auch Z.E.-zertifiziert (oder knapp davor, weiß jetzt den aktuellen Stand nicht).
Ich werde mal Martin G. auch dazu kontaktieren.
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 913
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste