ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobleme)

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Musste dein ZOE schon einmal von der Renault Assistance abgeschleppt werden?

Ja - leider. Hab es knapp nicht mehr zu einer Ladestation geschafft und bin mit leerem Akku liegen geblieben.
1
1%
Ja - mein ZOE hat ein technisches Gebrechen gehabt und konnte nicht mehr weiterfahren.
2
3%
Ja - mein ZOE musste zum Händler, weil er sich nicht mehr aufladen lässt.
9
13%
Nein - alles pipifein mit meinem/meiner ZOE! Keine Zwischenfälle so weit.
60
83%
 
Abstimmungen insgesamt : 72

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze

Beitragvon lingley » Fr 3. Jan 2014, 15:42

Itzi,
Bin leider noch unterwegs. ..
Zoe hat heute einphasig geladen, konnte ich von der Ferne per Smartphone überwachen.
Was wolltest du genau gemessen haben ?

Edit:
Zu spät ...

Ladeende.png

Wallbox zeigt mir gerade Ladeende an
Zuletzt geändert von lingley am Fr 3. Jan 2014, 16:57, insgesamt 1-mal geändert.
lingley
 

Anzeige

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze

Beitragvon Itzi » Fr 3. Jan 2014, 16:57

Wie gesagt wissen wir, dass ein Relais verbaut ist. Der Rest ist spekulativ. Hier zwei Varianten wie ich mir vorstelle, dass es geschaltet sein könnte:

2014_01_03 Zoe Relais Theorien.png

Darunter hab' ich die Messung dargestellt wie man den Fall 1 bestätigen oder ausschließen könnte.
Man müsste L2 und L3 versorgungsseitig abtrennen , entweder abklemmen oder mit Zwischenkabel. Dann mit dem Spannungsprüfer auf die Abgabgsklemmen vom Schütz draufschauen ob vom ZOE was zurück kommt.
Habe noch einen Fehler im Schema gesehen: Man müsste natürlich vorallem gegenüber L1 messen und nicht gegen N, weil im Fall von Bild 1 L3=N (oder L2=N) wäre.
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 593
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

ZOE und Renault Assistance-Einsätze

Beitragvon fbitc » Fr 3. Jan 2014, 17:22

Also hin und wieder lade ich über das Bettermann NLK, aber ansonsten eigentlich an Wallbox mit Min 3 Phasen. Hatte aber bisher die Meldung nur einmal.
Grüße Frank
--
07.01.2015 -> Mitsubishi Outlander PHEV TOP
April 2016 -> VW Golf 7 Variant, 1.6TDI
E-Historie: 1 Jahr Twizy, 1,5 Jahre ZOE, 2 Jahre Leaf
fbitc
 
Beiträge: 3406
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Marktredwitz

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze

Beitragvon lingley » Fr 3. Jan 2014, 17:48

Itzi hat geschrieben:
Wie gesagt wissen wir, dass ein Relais verbaut ist. Der Rest ist spekulativ. Hier zwei Varianten wie ich mir vorstelle, dass es geschaltet sein könnte ...

So stelle ich mir das auch in etwa vor, nur hätte ich als "Schalter" zumindest ein Solid-State-Relais erwartet :roll:
Kein Thema, werde das demnächst mal mit meiner mobilen Box prüfen, da komme ich besser ran zum messen.
lingley
 

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon Robert » Fr 3. Jan 2014, 20:18

Volker da muss ich dich enttäuschen. Wir haben es weitest gehend mit "dummen" Ladesäulen zu tun. GSM Module mitunter ja. Fernwartung sieht es schlecht aus. Stichwort "Nichtentriegeln auf Ladesäulenseite". Da ist Kreativität gefragt...

Ich bin auch ein klassischer 1-3 Phasenmischlader. Aufgehängt hat er sich 1- 2 Mal.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 3960
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon Itzi » Fr 3. Jan 2014, 21:26

Robert hat geschrieben:
Aufgehängt hat er sich 1- 2 Mal.

Aufgehängt?! Was heißt das? Hat er einfach nur mal die klassische Fehlermeldung ausgegeben und gut wars, oder?
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 593
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon Robert » Fr 3. Jan 2014, 21:48

Batterieladung unmöglich hat er angezeigt und konnte folglich nicht geladen werden. Unter dem Begriff "Aufhängen" zähle ich auch das R-link dazu wenn der Bildschirm schwarz bleibt. Das hatte ich nämlich schon 2 Mal.

Ich kann da jetzt 3 Mal in die Renaultwerkstätte fahren - Zeitaufwand knapp 10 Stunden und 300km. Oder beherzt den 10er Schlüssel zücken und die Sache in 3 Minuten bereinigen.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 3960
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze

Beitragvon CorpSpy » Fr 3. Jan 2014, 23:55

evolk hat geschrieben:
Andererseits frage ich mich auch: Die Ladesäulen werden ja wohl untereinander vernetzt sein. Da muss doch die Zentrale oder die betreuende Firma das mitbekommen, wenn es wo eine Störung gibt. Meinst du nicht auch? Kann ja nicht sein, im Computer-Zeitalter, dass wir die ewigen Beta-Tester sein werden. :(


Nein, die Säulen zeigen einen Fehler in der Zentrale nicht an. Hab ich damals nachgefragt. Komischerweise sieht die Zentrale wer wann wieviel geladen hat aber nicht wenn die Säule eine Störung hat. Zumindest war es vor ein paar Monaten so.

Schöne Grüße,
Rainer
Zoe Kaiju
CorpSpy
 
Beiträge: 298
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 09:48
Wohnort: Salzburg

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon evolk » Do 9. Jan 2014, 12:20

So - es gibt Neuigkeiten - wenn auch nicht besonders gute:

Mein Händler hat leider den Fehler nicht beheben können, irgendwelche Umprogrammierungen haben auch nichts gebracht (was auch immer er da gemacht hat).

Jetzt wird er zum Renault Sonnleitner nach Salzburg gebracht. Hätte ich das zuvor gewusst, hätte ich mir die € 30,- sparen können, um das Auto zu meinem Händler bringen zu lassen.

Scheinbar gibt es pro Bundesland einen ZE-Händler, der bestimmte Reparaturen an Elektroautos machen darf und auch kann (von den Geräten und den Schulungen her).

Dort wird er heute hingebracht und dann sehen wir weiter. ..... Ich glaube - ich muss mich schon mal drauf einstellen, dass es etwas länger dauern wird. :cry: :cry:
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 913
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon Itzi » Do 9. Jan 2014, 16:14

So es gibt auch bei mir Neuigkeiten - endlich mal wieder gute.

Mein ZOE war am Dienstag von meinem Händler nach Linz-Urfahr gebracht worden. Quasi auch der Super-ZE-Spezial-Standort.

Klimakompressor wurde getauscht. Jetzt schnurrt er wieder brav beim Heizen.

Bzgl. des Ladefehlers war kein Hardware-Tausch nötig. Softwarupdates reichten aus, damit konnten die anstehenden Fehler wegquittiert werden.
Lt. Mechaniker sollte das Problem mit dem klebenbleibendem Relais bei der aktuellen Hardwareversion gar nicht mehr auftreten. Volker: D.h. es könnte sein, dass Du jetzt auch das neue Ladegerät kriegst damit Ruhe ist. Deiner war ja auch einer der ganz ersten Zoes, die ausgeliefert wurden, oder? Ein "früher Anwender" greift wohl naturgemäß schneller mal ins Klo... :)

Heute Nachmittag haben sie mir den reparierten Zoe freundlicherweise vor die Tür gestellt.
Nachdem ich mich schon auf ein paar Wochen eingestellt hatte bin ich jetzt über die rasche Reparatur natürlich sehr erfreut. Hoffe, dass jetzt mal lange Zeit Ruhe ist.


Einen Schreckmoment hatt ich heute noch: Der Mechaniker meinte am Telefon, dass meine Wallbox nicht geht. Aber zum Glück war nur der eingebaute FI gefallen... Puh.
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 593
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Parodius und 4 Gäste