Zoe (R240) Lader Problem und die Odyssee an sich

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: Zoe (R240) Lader Problem und die Odyssee an sich

Beitragvon 7of99 » Do 3. Nov 2016, 19:30

@Nordlicht:
Ja, da war eine, die ich aber im Wortlaut morgen nochmal überarbeiten möchte. Morgen mehr.
Du Blitzseher!!!
7of99
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 24. Mai 2016, 06:45

Anzeige

Re: Zoe (R240) Lader Problem und die Odyssee an sich

Beitragvon Nordlicht » Do 3. Nov 2016, 22:24

7of99 hat geschrieben:
@Nordlicht:
Ja, da war eine, die ich aber im Wortlaut morgen nochmal überarbeiten möchte. Morgen mehr.
Du Blitzseher!!!

...das liegt sicher daran, weil ich aus der Nachbarschaft komme. Ab Hamburg dauert es dann bis zur "Lesereife" hier im Forum deutlich länger... :lol:
09/2009: 29kw Holzpelletheitzanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc im Keller
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 823
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 16:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Re: Zoe (R240) Lader Problem und die Odyssee an sich

Beitragvon Lotzekov » Fr 4. Nov 2016, 09:25

Ich kann zwar bei Reparaturen nicht aus eigener Erfahrung berichten, abder gewisse Händler in Norderstedt ist klasse, sehr bodenständig, eher ländlich – aber was Z.E. angeht, voll auf Zack! Die sind fit, Chef und Angestellten fahren selbst ZOEs, ein sehr schöner Z.E. Stützpunkt. Kenne viele, die da hingehen – ich habe jetzt da bestellt, auch weil ich nach vielen Empfehlungen mir den gleichen Eindruck machen konnte.
– Der obige Post kann Spuren von Ironie und/oder Sarkasmus enthalten –

12/16: Renault Zoe Intens Zirkonblau 20.000 km/Jahr
Benutzeravatar
Lotzekov
 
Beiträge: 14
Registriert: Mo 26. Sep 2016, 13:03

Re: Zoe (R240) Lader Problem und die Odyssee an sich

Beitragvon 7of99 » Fr 4. Nov 2016, 14:46

Hallo liebe Mitlesenden, so laaangsam neigt sich die Odyssee ihrem Ende entgegen. Heute Mittag, 13:00Uhr Anruf von Renault
Lüdemann&Sens Norderstedt, die Zoe wäre dort eingetroffen und sie würden sofort mit der Fehlersuche beginnen. Gegen 15:00Uhr erneuter Anruf: Der Fehler ist gefunden, eine Kleinigkeit! Der Verriegelungsmotor an der Strombuchse hat einen Defekt!
Der würde getauscht und dann wär alles wieder gut. Um 17:00Uhr wieder ein Telefonat. Die Zoe wäre fertig und könnte abgeholt werden. Mann, das nenn ich erstens astreine Informationspolitik, zweitens superschnelle Aktion. Ich bin hin und weg. Warum war das hier in Kiel nicht möglich? Das Z.E. Siegel gehört denen aberkannt. Ich werde den Fall nochmal schriftlich an Renault Deutschland kommunizieren, das gehört an die größere Glocke.
Auf jeden Fall freue ich mich wie sonstwas. Wie schön, dass es auch Werkstätten gibt, die sich trauen, mit Herz und Verstand den nächsten Schritt zu machen. Kiel wird mein Auto auf jeden Fall nicht mehr wiedersehen. Wenn ihr könnt, fahrt nach Norderstedt, das erspart euch viel Zeit und Ärger.
Vielen Dank auch für eure netten und tröstenden Worte. Ab morgen ist "Möhrchen" wieder -back on the road again-
LG Anja

PS, das ist der fehlende Beitrag von drei Postings höher,
doch unverändert!
7of99
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 24. Mai 2016, 06:45

Re: Zoe (R240) Lader Problem und die Odyssee an sich

Beitragvon Nordlicht » Fr 4. Nov 2016, 14:55

Schön, dass Ihr beide wieder zusammen seit... :lol: ...ich freue mich für Dich.
Dann steht jetzt der Anmeldung für das Treffen in Gelting am 03.12. ja nichts mehr im Wege und wir lernen Euch endlich mal kennen... :thumb:

Liebe Grüße vom "Blitzseher"...
09/2009: 29kw Holzpelletheitzanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc im Keller
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 823
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 16:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Vorherige

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: -Marc- und 4 Gäste