Verarbeitungsqualität Zoe

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Re: Verarbeitungsqualität Zoe

Beitragvon liftboy » Fr 2. Aug 2013, 22:58

privatpilot hat geschrieben:
Wie bin ich mit Worten von Euch "geprügelt" worden, als ich vor ein paar Monaten die französische Qualitätsarbeit in Frage gestellt habe. Damals waren ja noch alle ohne Zoe und in freudiger Erwartung. Mal sehen was in den nächsten Monaten noch alles eintritt.
Auch meine verhaltene Freude, dass Nissan den Leaf in England zusammenbauen lässt, wird noch bestätigt werden.


Ich teile deine Bedenken, trotzdem scheinen die Engländer wohl zu lernen, der Qashquai läuft ja offensichtlicch recht zuverlässig.
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Anzeige

Re: AW: Verarbeitungsqualität Zoe

Beitragvon molab » Fr 2. Aug 2013, 23:28

Alle Hondas und viele Nissan für den EU Markt sind seit Jahren aus UK. Völlig problemlos.
Hier geht's aber wohl um Renault ;-)
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Verarbeitungsqualität Zoe

Beitragvon CorpSpy » So 4. Aug 2013, 11:09

Mein Zoe hat keine Verarbeitungsmängel.

Schöne Grüße,
Rainer
Zoe Kaiju
CorpSpy
 
Beiträge: 298
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 09:48
Wohnort: Salzburg

Re: Verarbeitungsqualität Zoe

Beitragvon Moritz » So 4. Aug 2013, 11:19

Uff, jetzt habe ich wieder Hoffnung. Danke
ZOE Intens 10/13 | crOhm 40 A | 9.15 kWp-PV
Benutzeravatar
Moritz
 
Beiträge: 127
Registriert: Di 2. Jul 2013, 19:40

Re: Verarbeitungsqualität Zoe

Beitragvon kai » So 4. Aug 2013, 13:39

Hi,

bis auf 2 Gummidichtungen ist meiner auch "clean". Spaltmaße, Lack usw. alles paletti.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2378
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Verarbeitungsqualität Zoe

Beitragvon brushless » So 4. Aug 2013, 20:32

Also nach 2,5 Monate und 6400 km kann ich eigentlich nur Positives berichten. Kurz nach der Auslieferung hat sich das R-Link einmal aufgehängt, nach einem SW update ist alles o.k. Keine lockeren Schrauben, keine Türdichtungsprobleme, keine Lackschäden, kein klappern irgend eines Teiles. Verbrauch trotz zügiger Fahrweise 15,2Kwh/100km. Wenn es so bleibt, dann wurden meine Erwartungen mehr als erfüllt. Da hatte ich mit neue Verbrenner schon wesentlich mehr Probleme - daher überrascht es mich um so mehr, dass trotz neuer Antriebstechnik alles so problemlos funktioniert. Wenn's so bleibt, dann ist ja alles palletti.
brushless
 
Beiträge: 254
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 09:03

Re: Verarbeitungsqualität Zoe

Beitragvon benoit_elsass » Di 6. Aug 2013, 15:21

ZoePionierin hat geschrieben:
In einigen Threads wurde hier schon das sog. Französische Finish beim Zoe bemängelt. Ich würde gerne mal hier in einem Thread sammeln, wo bei euch nicht ganz sauber gearbeitet wurde. Ich habe diesbezüglich auch schon beim Kundendialog reklamiert aber noch keine Antwort erhalten.

Bei mir ist folgendes aufgefallen:

- Abdeckung vom Schließzylinder an der Fahrertür locker.
- Schraubenköpfe beim hereindrehen verkrotzt (schwarzer Lack ab).
- Versenkte Schrauben der Kofferaumabdeckungen haben einen zu breiten Kopf, so das der Kunsstoff in der Vertiefung verkratzt wurde.
- Kofferraumteppich auf der linken Seite nicht richtig fest (dicke Falte an der Flanke)
- Spaltmaße zwischen Kunststoffverkleidung und Blech nicht sauber.
- Seitliche Verkleidung Mittelkonsole im Fußraum vorne links nicht bündig.
- Abdeckungen für Schraubenköpfe fehlen.
- Ladeklappe (Rhombus) klemmt teilweise und öffnet erst nach mehrmaligem Betätigen der Entriegelung.

Das sind die sichtbaren optischen Mängel. Ich hoffe, dass bei der Technik/Mechanik sauberer gearbeitet wurde.


Als Franzose verstehe ich nicht diese kränkliche Zwangsvorstellung, die die Deutschen mit dem Begriff, mit dem Kriterium der Qualität aufrechterhalten.
Darin ist der franzose praktischer und mehr alltäglich.
Das Auto ist kein luxus Produkt sondern vom üblichem Verbrauch, sollten Sie ebenfalls wissen, daß ein Auto ein einfaches Werkzeug ist, um vom Punkt A zum Punkt B zu fahren.
wenn ein auto kaputt ist dann ist es kaputt, wenn ein auto einen fehler einen defekt hat, dann hat es ein defekt und damit kann man doch fahren vom punkt A bis zum Punkt B.
"Diese Verehrung der Anbetung zu einem Auto überholt mich....wir sind im jahre 2013 und nicht vor 100 jahre....damals war ein auto Luxus.....Und heute das auto ist ein Werkzeug, ein Produkt wie ein anderes.
Das Auto als Beweis vom Gelingen, als Kriterium sozialer Stelle ? Ist das kein archaistischer Begriff ?
benoit_elsass
 

Re: Verarbeitungsqualität Zoe

Beitragvon Moritz » Di 6. Aug 2013, 15:58

Naja ein oder mehrere Autos zu besitzen, empfinde ich schon als Luxus.
Trotzdem ist ein Auto auch für mich "nur" ein Auto. - Für viele ist es allerdings mehr als das.

Ganz unabhängig vom Auto bin ich aber sehr dafür, gute Qualität und nachhaltige Produkte wieder deutlich mehr zu fordern und wertzuschätzen!
Den Luxus des ständigen Wegwerfens sollten wir uns nicht zu lange leisten.
ZOE Intens 10/13 | crOhm 40 A | 9.15 kWp-PV
Benutzeravatar
Moritz
 
Beiträge: 127
Registriert: Di 2. Jul 2013, 19:40

Re: Verarbeitungsqualität Zoe

Beitragvon privatpilot » Di 6. Aug 2013, 16:23

Ein Staubsauger, ein Toaster, eine Waschmaschine sind für mich auch kein Luxus Produkt, trotzdem lege ich Wert auf perfekte Verarbeitung und Qualität. Bei einer Miele Waschmaschine rosten keine Schrauben nach 20 Jahren, oder fallen heraus.
Es ist ein Anspruch auf sorgfältige Arbeit und der wird nicht überall auf der Erde erfüllt.
Wenn ich Geld für ein Produkt ausgebe, finde ich mich nicht damit ab, dass es einfach kaputt ist und das schon nach der Auslieferung. Das hat nichts mit Anbetung von einem Produkt zu tun.
Ich will hier nicht die Deutschen Nachbarn verteidigen, aber ich finde es eher krankhaft diese Mängel als normal anzusehen.
E- Fahrzeuge:
Nissan Leaf, Arrow XONE von Wachauer, Melex Golfcar, Oset 20, Oset 16, Mach 1 Scooter.

Kraftstoff betriebene, aber nicht verstoßene Autos:
UAZ Jeep, Landcruiser HDJ 80, MGB, Cadillac Eldorado Convertible, Golf Cabrio, Ford Galaxy.
privatpilot
 
Beiträge: 241
Registriert: So 5. Mai 2013, 12:27

Re: Verarbeitungsqualität Zoe

Beitragvon Gerald » Di 6. Aug 2013, 16:46

benoit_elsass hat geschrieben:
Das Auto ist kein luxus Produkt sondern vom üblichem Verbrauch, sollten Sie ebenfalls wissen, daß ein Auto ein einfaches Werkzeug ist, um vom Punkt A zum Punkt B zu fahren.
wenn ein auto kaputt ist dann ist es kaputt, wenn ein auto einen fehler einen defekt hat, dann hat es ein defekt und damit kann man doch fahren vom punkt A bis zum Punkt B.


Aber Benoit,

das Auto kostet viel Geld und somit ist es für mich schon ein gewisser Luxus. Wenn etwas viel Geld kostet, dann erwarte ich auch eine gute Qualität. Wenn ich mir einen Dacia kaufe, dann würde ich über so manches hinwegsehen können, da das Preisgefüge einfach anders ist.

benoit_elsass hat geschrieben:
Darin ist der franzose praktischer und mehr alltäglich.

Das kann gut sein, nicht umsonst heisst es: Dem Deutschen liebstes Kind. :lol: (hier ist das Auto gemeint ;) )

Ich bleibe trotzdem dabei: Bei so viel Geld darf man eine gewisse Qualität erwarten.

Viele Grüße
Gerald
Opel Ampera
Renault Twizy
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Stromos, Nissan Leaf
Benutzeravatar
Gerald
 
Beiträge: 473
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste