Tür undicht

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Tür undicht

Beitragvon Elektrolurch » Fr 25. Jul 2014, 06:09

Gestern hat es hier ein heftiges Unwetter gegeben und anschließend so ziemlich die ganze Nacht geregnet. Als ich eben kurz in meiner ZOE war, die im Freien vorm Haus steht, traute ich meinen Augen kaum: Im Fußraum der Beifahrerseite war eine kleine Pfütze! :shock:

Von der unteren Türkante her war ein Rinnsal noch deutlich zu sehen. Bei geöffneter Beifahrertür war deren untere Innenkante noch ganz nass und die schwarze Gummi"dichtung" am Einstieg auch.

Wie kann das denn sein - dichtet die Tür denn nicht komplett ab? Hat noch jemand bei sich so etwas beobachtet?
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2442
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Anzeige

Re: Tür undicht

Beitragvon Blitz » Fr 25. Jul 2014, 10:22

Hattest Du Überschwemmung und das Wasser kam von unten?
Meine ist dicht auch in der Waschanlage.
Emission impossible
Zoe Intens weiss seit 27.9.13, REW 11 kW Box, PV 10 kWp neu und 1,4 kWp alt (20 J)
Blitz
 
Beiträge: 221
Registriert: Do 25. Jul 2013, 21:24
Wohnort: Deutschland 72415 Grosselfingen

Re: Tür undicht

Beitragvon Robert » Fr 25. Jul 2014, 10:28

Bei einigen ZOE scheinen die Türen schlecht eingepasst zu sein. Da tropft es beim Fensterrahmen der Tür (oben) rein.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 3965
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Tür undicht

Beitragvon Elektrolurch » Fr 25. Jul 2014, 10:54

@Blitz: Keine Überschwemmung, nur heftiges Gewitter. In Waschanlagen bislang keine derartigen Probleme gehabt. Ich werde es mal beobachten. Ggf. muss Renault da ran und die Tür richtig abdichten.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2442
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Tür undicht

Beitragvon Daniel » Di 26. Aug 2014, 08:54

Zoe undicht_900.jpg
Es tropft an der Tür Höhe A-Säule


Habe heute Morgen auch feststellen müssen, dass mein(e) Zoe inkontinent ist. Es tropfte mir von der A-Säule aufs Bein. Erst dachte ich, das der Dichtgummi beim Öffnen der Tür nass geworden sei, musste dann aber ebenfalls eine Wasseransammlung auf der Beifahrerseite bemerken und diese wurde nicht geöffnet.
Hatte jemand dieses Problem auch schon und konnte es dauerhaft beseitigt werden ? Das war heute morgen ganz normaler Regen und ich fuhr maximal 95 auf der Landstraße.
Elektomobilität schon heute ? Denkansätze und Erfahrungen als Elektomobilist auf meinem Blog unter http://www.obryweb.de
Benutzeravatar
Daniel
 
Beiträge: 122
Registriert: Mi 18. Sep 2013, 20:07
Wohnort: Groß-Gerau

Re: Tür undicht

Beitragvon dibu » Di 26. Aug 2014, 20:02

Bei mir sind die Türen dicht. Ich bin schon durch Unwetter gefahren mit tiefen Pfützen und Starkregen. Auch in der Waschanlage - alles ok. Ist wohl kein Systemfehler, sondern wohl jeweils ein Einzelfall mit falsch montierten Türen.
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 811
Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Re: Tür undicht

Beitragvon Rasky » Di 21. Okt 2014, 22:18

So der Herbst ist da und an meinem Zoe tropft es auf beide Sitze.
Dazu kommt, das das Gummimatte im linken Türbereich knatscht wie sonst was. Könnte mit Silkonspray nur kurz Abhilfe schaffen. Türen wurden schon mal in Köln justiert. Ich denke es gibt neue Dichtungen.
immer unterwegs. Wie ? Natürlich elektrisch !!
Benutzeravatar
Rasky
 
Beiträge: 794
Registriert: So 2. Sep 2012, 07:52
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Tür undicht

Beitragvon Twizyflu » Mi 22. Okt 2014, 14:57

Rasky hat geschrieben:
So der Herbst ist da und an meinem Zoe tropft es auf beide Sitze.
Dazu kommt, das das Gummimatte im linken Türbereich knatscht wie sonst was. Könnte mit Silkonspray nur kurz Abhilfe schaffen. Türen wurden schon mal in Köln justiert. Ich denke es gibt neue Dichtungen.


Knarzen also bei euch auch die Türen so?
Bei mir glaube ich ist da einfach zuviel Platz zwischen der Türe und der Türverkleidung innen. Das scheppert dann (vibriert).

Schade. Nach 2 maligem Richten hat es nicht geklappt langsam bin ich es leid. Soll die Kiste scheppern.
In 2 Jahren ist er weg und Renault einen Kunden los.
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12539
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Tür undicht

Beitragvon midimal » Mi 22. Okt 2014, 22:30

Renault ist und bleibt Renault.
Entweder lebt man damit oder man wechselt den Hersteller.
Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5078
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Tür undicht

Beitragvon Twizyflu » Fr 24. Okt 2014, 00:37

midimal hat geschrieben:
Renault ist und bleibt Renault.
Entweder lebt man damit oder man wechselt den Hersteller.


Muss ich langsam auch so sagen.
Technik - einwandfrei bis solide
Optik/Design - nett, ok
Material / Verarbeitung: unterer Durchschnitt bis zweckmäßig
Aber irgendwo muss man halt sparen auch bei der Technik!
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12539
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast