Renault Kundendiesnt Schweiz bei Direktimport

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Renault Kundendiesnt Schweiz bei Direktimport

Beitragvon roadfox » Fr 13. Jun 2014, 08:22

Hallo zusammen, mich würde eure Meinung zu folgender Antwort vom Renault Kundendienst interessieren.

Mein ZOE ist ein Direktimport aus Frankreich, nachdem der Batterievertrag in die Schweiz überschrieben war, habe ich nachgefragt wann ich denn den Freischaltcode für die ZE Services kriege, hier die Antwort:

"Vielen Dank für Ihre Anfrage und es freut uns, dass Sie sich für den Kauf eines Renault Zoe ZE entschieden haben.
Das ZE Connect/Interactive System Ihres Fahrzeuges wird leider nicht funktionieren, weil Ihr Fahrzeug direkt aus Frankreich importiert wurde. Das Multimedia System des Fahrzeuges besitzt keinen Roaming Rahmen und deswegen ist das Benutzen des ZE Connect und ZE Interactive in der Schweiz nicht möglich.
Ausserdem ist das Willkommensschreiben nur für Schweizer Kunden vorgesehen, die ihr Fahrzeug in der Schweiz bestellt haben. Das ist der Grund, warum Sie dieses Schreiben nicht erhalten haben."

Gibts jemanden hier der Beurteilen kann ob das nicht gegen WEKO Vorschriften verstösst, schliesslich ist ja jeder ZOE ein Import aus Frankreich?
Ahnliches hat Renault Schweiz auch schon beim umschreiben des Batteriemietvertrags gemacht und anfänglich 1500.- Umschreibegebühr verlangt: http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/ ... y/22599972
roadfox
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 7. Sep 2013, 06:32

Anzeige

Re: Renault Kundendiesnt Schweiz bei Direktimport

Beitragvon steuerzahler » Fr 13. Jun 2014, 09:44

Hallo
Das ist wie ein Lottosechser.
Keine Batteriemiete mehr bezahlen und Renault kann auch nichts ausschalten wegen fehlendem Roaming :lol:
Ich warte übrigens jetzt seit einem Jahr auf ein Willkommensschreiben für den Fluence.
Ok war ein Vorführer und der war so günstig, dass ich wohl bei Renault nicht mehr willkommen bin.
Ich habe bald 30000km runter und die ZE-Services noch nie vermisst.
Gruss Urs
Benutzeravatar
steuerzahler
 
Beiträge: 125
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 10:13
Wohnort: Bern

Re: Renault Kundendiesnt Schweiz bei Direktimport

Beitragvon EVplus » Fr 13. Jun 2014, 15:02

!Hallo roadfox.
frage doch mal den Vorbesitzer nach dem lettre de bienvenue.
Wenn der Vorbesitzer schon ein my renault und ze online konto hatte, muss dieses gelöscht werden bevor du mit dem code suf dem lettre de bienvenue ein neues Konto anlegst!

Wichtig. Sonst gibt es eine Fehlermeldung. Du kannst mit einem Fahrzeug immer nur in einem Land angemeldet sein.Das mit dem roaming kann ich nicht ganz so glauben. Habe auch einen Eigenimport. Das rlink ging zuvor mit dem französischen Konto in der Schweiz und auch jetzt mit einem dt. Konto. Ich wohne im Dreiländereck CH-D-FR und hatte nie Roamingprobleme.

Also alten Zugang aus FR erfragen und den lettre de bienvenue mit dem französischem Code. Dann sollte es klappen.
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1939
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Renault Kundendiesnt Schweiz bei Direktimport

Beitragvon Flow555 » Di 31. Mär 2015, 21:48

Hallo,
Passt nicht ganz zum Thema.
Aber wir haben eine erfreuliche Nachricht für alle die einen renault Zoe aus Deutschland importieren wollen.
Nach längerem Mailserver mit der RCI Bank Suisse haben sie nun statt 1500 Franken batterieimport nur noch 400 franken in Rechnung gestellt.
Scheinbar gilt jetzt neu 400 Franken für den batterieimport. Also hartnäckig bleiben und nicht gleich die 1500 bezahlen.
Wir sind übrigens richtig happy mit unseren renault zoe in Havanna braun.
Macht Spass das Auto zu fahren.


Schöner Gruss

Florian
Flow555
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 31. Mär 2015, 21:25

Re: Renault Kundendiesnt Schweiz bei Direktimport

Beitragvon smartLooser » Mi 1. Apr 2015, 11:35

Es ist unglaublich, wie Renault überall das Geld einsackt!!! So viel ich weiß, hat bisher noch kein Import aus F nach D
etwas zusätzlich gekostet.

OK, evtl. müssen die Elektronen erst mal Schwitzerisch lernen :-D.

Gruß
Markus
smartLooser
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 11:41

Re: Renault Kundendiesnt Schweiz bei Direktimport

Beitragvon MAlfare » Mi 1. Apr 2015, 13:10

Vielleicht liegt es daran?

F und D = EU
CH != EU

Gruß
Manfred


smartLooser hat geschrieben:
Es ist unglaublich, wie Renault überall das Geld einsackt!!! So viel ich weiß, hat bisher noch kein Import aus F nach D
etwas zusätzlich gekostet.

OK, evtl. müssen die Elektronen erst mal Schwitzerisch lernen :-D.

Gruß
Markus
MAlfare
 
Beiträge: 60
Registriert: Di 17. Mär 2015, 00:21


Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast