Rekuperation schwankt

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Rekuperation schwankt

Beitragvon Wolfram181 » Di 27. Jan 2015, 19:23

Hallo,
meine Zoe hat ein Rekuperationsproblem. Normalerweise beträgt die Rekuperation ja bei 50km/h ca. 10kW und bei 75 km/h ca. 15kW. In 10-20% der fälle ist die Rekuperation jedoch zwischen 0 und 9kW, ist konstant bzw. reduziert sich sogar etwas mit der Zeit und verharrt dort auch beim Bremsen. Ein Zusammenhang mit der Temperatur bzw Akkuladestand ist mir nicht aufgafallen. Bei der Werkstatt konnte kein Fehler festgestellt werden und eine weiterführende Überprüfung bzw. Reparatur sei zu aufwändig. Die Zoe ist nun 1 Jahr alt und hat 23.000km gelaufen. Hat jemand ähnliche Symtome schon mal gehabt oder eine Idee für die Ursache?
Vielen Dank
Wolfram
Wolfram181
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 27. Jan 2015, 18:42

Anzeige

Re: Rekuperation schwankt

Beitragvon stromer » Di 27. Jan 2015, 19:27

Bei vollem Akku und niederen Temperaturen wird die Rekuperationsleistung reduziert.
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2127
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Rekuperation schwankt

Beitragvon umberto » Di 27. Jan 2015, 19:55

Das Batteriemanagement der Zoe hat seine eigene Logik.

Ich hatte auf einer langen Bergabfahrt mal alle Varianten der Rekuperation (max. 4 kW, es war kalt, der Akku war voll), dann eine Weile 10 kW (ein Stück gefahren), dann wieder mitten in der Fahrt die Reku von 10 kW auf 4 kW reduziert.

Einmal hatte ich eine Fahrt (da war es warm), da hat sie einfach immer nur max. 7 kW rekuperiert. War nach dem nächsten Neustart weg und Ist nie wieder vorgekommen.

Gruss
Umbi
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3732
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Rekuperation schwankt

Beitragvon STEN » Di 27. Jan 2015, 20:06

Kann ich bestätigen - selbst bei halbvollem aber kaltem Akku (minimal warm gefahren)
gelingt eine Rekuperation mit 44kW, die zweite kurz dauf folgende generiert nur noch 20kW,
und eine dritte Bergabfahrt holt nur noch 11kW zurück.
5 Minuten später gehts dann wieder kurz mal mit 44kW und so weiter.

Das Batteriemanagementsystem ist offensichtlich maximal auf Akkuschonung ausgelegt.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2564
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Rekuperation schwankt

Beitragvon Alex1 » Do 29. Jan 2015, 09:27

Geht mir ähnlich, ich hatte auch noch keinen Algoritmus dahinter gefunden. Das tut schon fast körperlich weh, wenn ich einen steilen Berg mit 70 runterfahre und die Reku bleibt bei 4 kW :cry:

Folgerung: Ich muss noch vorausschauender fahren, da (kalt, voller Akku) die Fußbremse keinerlei zusätzliche Reku bringt. Das ist aber leider nicht immer möglich bzw. reicht dann schon bis zum Turtle Mode :cry:
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 5629
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Rekuperation schwankt

Beitragvon Nik » Do 29. Jan 2015, 09:34

STEN hat geschrieben:
Das Batteriemanagementsystem ist offensichtlich maximal auf Akkuschonung ausgelegt.


Würde ich als Akku-Vermieter auch so machen.
Hingegen als Akku-Verkäufer würde ich das Maximum rausholen.
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 675
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 16:53
Wohnort: Nordharz

Re: Rekuperation schwankt

Beitragvon Wolfram181 » Di 12. Mai 2015, 19:54

Danke für die Beiträge,
durch genaue Beobachtung ist mir aufgefallen:
1. die Rekuperation ist temperaturabhängig
2. die Rekuperation ist vom Ladestad abhängig.
Bei niedrigen Temperaturen arbeitet aber auch alles gegen das E-Mobil; ist aber alternativlos.
Wolfram181
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 27. Jan 2015, 18:42

Re: Rekuperation schwankt

Beitragvon Lenzano » Mi 13. Mai 2015, 10:19

Hallo Wolfram,
ich nutze zu 98% meinen 22kW Drehstromanschluss in der Garage. Meine Bettermann Box ist auf 20A eingestellt.
Mittels Ladeplaner startet jeden Morgen eine Stunde vor meiner Abfahrt die Ladung. Somit erreiche ich je nach letztem Akkustand eine Ladung auf etwa 90-95%. Die ersten Kilometer beinhalten 3 Bereiche wo ich mehrere 100m rekuperieren kann.
Im Winter mit vollem Akku musste ich seinerzeit immer mechanisch bremsen - nun nicht mehr und ich kann deutlich mehr durch Reku verzögern oder Geschwindigkeit halten.
Jedes Wochenende ist mein Ladeplaner so eingestellt, dass immer bei Anstecken voll geladen wird, womit ich auch das Balancing der Zellen komplettieren kann.
Sollte die Ladung innerhalb der Woche nicht ausreichen, kann ich per App den Ladevorgang ja sofort starten und dringend benötigte Reichweite herstellen.
Vielleicht kannst Du auch bei Dir eine gewisse Regelmäßigkeit ermitteln die solche Einstellungen ermöglichen, ohne gleich auf zu viel Startreichweite zu verzichten.
Seit 3.7.14 eine französische Zoe Intens Q210
EZ 05/13 41260km am 12.9.16
Verbrauch lt. BC: Bild
22kW Bettermann Box inkl. Adapter
Podcast: http://www.cleanelectric.de

8-) M3 bestellt am 31.3.16 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 450
Registriert: Do 19. Jun 2014, 08:02
Wohnort: Bayern

Anzeige


Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: most und 4 Gäste