ZOE Probleme die 2-te

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

ZOE Probleme die 2-te

Beitragvon midimal » Mi 10. Apr 2013, 21:24

http://www.microsofttranslator.com/bv.a ... gros-souci

Für 15 Tage und 1400 Kilometer...Es war toll: leise, sehr sparsam, gute Straße, fuhr ich noch mit meinem thermische Auto!

Aber gestern Morgen, wenn ich das Auto trennen: das Drama da nicht mit einem großen roten Stop auf dem Armaturenbrett, der angibt, zu starten: Versagen elektrische Dangäh !!

Jedoch ging la Renault kam zu den Schlepp...
In der Hoffnung, dass dies nicht zu ernst

Ich werde Sie auf dem Laufenden halten...
Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5078
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Re: ZOE Probleme die 2-te

Beitragvon lingley » Mi 10. Apr 2013, 22:46

Mannomann ... mir macht der Chamäleon-Lader langsam Angst :shock:
- Keine Ladung entlang kleiner der PV-Leistungen
- Ladeprobleme an Schnellladesäulen
- Wallbox Z.E. Ready wirrwarr
- und nun Horrorberichte aus F
Hilfe ... soll man sich da noch freuen auf das Auto oder resigniert auf Alternativen warten ?
lingley
 

Re: ZOE Probleme die 2-te

Beitragvon BuzzingDanZei » Mi 10. Apr 2013, 23:22

lingley hat geschrieben:
Mannomann ... mir macht der Chamäleon-Lader langsam Angst :shock:
- Keine Ladung entlang kleiner der PV-Leistungen
- Ladeprobleme an Schnellladesäulen
- Wallbox Z.E. Ready wirrwarr
- und nun Horrorberichte aus F
Hilfe ... soll man sich da noch freuen auf das Auto oder resigniert auf Alternativen warten ?


Immer diese Schwarzmalerei!!
Meinst du andere Elektroautos werden immer und an jeder Ladesäule problemlos Laden können?
Meinst du EIN Fall aus Frankreich ist statistisch belastbar genug, dass man davon auf alle ZOEs schließen kann?

In diesem Forum hat sich eine regelrechte Hypochondrie ausgebreitet, echt schlimm! :-)
Renault ZOE Intens - schwarz - 17" Felgen
Smart ForTwo Electric Drive - weiß/grün
crOhm mobile Ladebox 2kW bis 28kW, 10m Typ 2 Kabel und genügend CEE Adapter
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2545
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: ZOE Probleme die 2-te

Beitragvon Oeko-Tom » Do 11. Apr 2013, 05:55

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Immer diese Schwarzmalerei!!
Meinst du andere Elektroautos werden immer und an jeder Ladesäule problemlos Laden können?
Meinst du EIN Fall aus Frankreich ist statistisch belastbar genug, dass man davon auf alle ZOEs schließen kann?

In diesem Forum hat sich eine regelrechte Hypochondrie ausgebreitet, echt schlimm! :-)


Ja, muß ich dir leider recht geben.
Und irgendwie sind es immer die selben, die gleich die Nerven wegschmeißen und den Teufel an die Wand malen.

Tom
ZOE INTENS + Tesla X
Benutzeravatar
Oeko-Tom
 
Beiträge: 597
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 14:39
Wohnort: Scheifling, Österreich

Re: ZOE Probleme die 2-te

Beitragvon midimal » Do 11. Apr 2013, 08:53

BuzzingDanZei hat geschrieben:
lingley hat geschrieben:
Mannomann ... mir macht der Chamäleon-Lader langsam Angst :shock:
- Keine Ladung entlang kleiner der PV-Leistungen
- Ladeprobleme an Schnellladesäulen
- Wallbox Z.E. Ready wirrwarr
- und nun Horrorberichte aus F
Hilfe ... soll man sich da noch freuen auf das Auto oder resigniert auf Alternativen warten ?


Immer diese Schwarzmalerei!!
Meinst du andere Elektroautos werden immer und an jeder Ladesäule problemlos Laden können?
Meinst du EIN Fall aus Frankreich ist statistisch belastbar genug, dass man davon auf alle ZOEs schließen kann?

In diesem Forum hat sich eine regelrechte Hypochondrie ausgebreitet, echt schlimm! :-)


Na na na es SIND 2 Forum Mitglieder mit dem gleichen Problem
Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5078
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: ZOE Probleme die 2-te

Beitragvon Guy » Do 11. Apr 2013, 10:04

BuzzingDanZei hat geschrieben:
In diesem Forum hat sich eine regelrechte Hypochondrie ausgebreitet, echt schlimm!

Ja und nein.

Egal wie das Auto angetrieben wird, von einem Großserienhersteller kann man schon erwarten, dass man ein einwandfreies Fahrzeug erhält. Beim ZOE hat man jedoch das Gefühl, dass eben nicht alles so läuft wie es sein sollte. Natürlich liefern auch große Hersteller Montagsautos aus, keine Frage, systematische Probleme sollte Renault jedoch eigentlich vor einer Markteinführung lösen und nicht danach. Genaugenommen sind wir im deutschsprachigen Raum allerdings auch noch vor der Markteinführung.

Auf der anderen Seite haben sich so manche Informationen hier als teilweise oder komplett falsch erwiesen. Die Erfahrungen der vergangenen Wochen haben doch gezeigt, dass so manche Aufregung komplett umsonst war. Insofern ist etwas mehr Gelassenheit an der ein oder anderen Stelle durchaus angebracht. Das heißt aber auch nicht, dass man tatsächliche Probleme schönreden soll. Ich lege am ZOE dieselbe Messlatte wie an anderen Fahrzeugen an, da gibt es meiner Meinung nach keinen E-Bonus. Sollte der Chamäleon-Lader z.B. an einem nennenswerten Anteil der Ladesäulen den Dienst verweigern, ist das ein No-Go für mich. Sonst müssten wir ja hier noch eine Datenbank mit geprüften Ladepunkten anlegen.

Also, nicht gleich von jedem Problem verrückt machen lassen, die rosarote Brille darf aber ruhig abgenommen werden.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3469
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: ZOE Probleme die 2-te

Beitragvon BuzzingDanZei » Do 11. Apr 2013, 10:41

Ja, du hast ja vollkommen recht. Aber du kannst dir sicher sein, dass egal welcher Hersteller und egal welches Modell (auch Verbrenner), es Anfangsprobleme bei Modelleinführung gibt. Das ist kein Problem seitens Renault oder des ZOE.

Im März wurden über 1000 ZOEs in Frankreich geliefert und jetzt haben wir 2 Leute mit Problemen. Es scheint mir auch nicht klar zu sein, ob es am ZOE oder doch eher an den Ladesäulen liegt. Bevor diese Fälle nicht ganz klar beschrieben und aufgeklärt sind, mach ICH mich nicht verrückt.

Aber ja, es darf natürlich darüber diskutiert werden. Aber gleich den Abgesang anzuklingen, halte ich eben für stark übertrieben.


Wo ich dir nicht recht gebe ist, dass es für mich tatsächlich einen Early Adopter E-Auto Bonus gibt. Neue Technik und neue Infrastruktur sind eben noch nicht ausgefeilt. Da darf man nicht dengleichen Maßstab ansetzen wie bei der Diesel Tanksäule die so wie sie ist technologisch schon seit 50 Jahren funktioniert.
Wer das tut, ist blauäugig. Egal wie groß die Industrie ist und wie vermeintlich perfekt alles getestet und durchdacht sein müsste. Alle kochen nur mit Wasser! ;)
Renault ZOE Intens - schwarz - 17" Felgen
Smart ForTwo Electric Drive - weiß/grün
crOhm mobile Ladebox 2kW bis 28kW, 10m Typ 2 Kabel und genügend CEE Adapter
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2545
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: ZOE Probleme die 2-te

Beitragvon lingley » Do 11. Apr 2013, 11:06

Man darf aber nicht aus den Augen verlieren, dass das Auto in meinem Fall getauscht wird und als Gebrauchsgegenstand benutzt und dringend täglich benötigt wird.
Da kann ich mir keinen drei-vierwöchigen Werkstattaufenthalt an einem 100 km entfernten Z.E.Stützpunkt leisten.
Auch nicht als early adopter.
Für den Preis von 23500 € stelle ich mich nicht als Betatester zur Verfügung und erwarte ein zumindest alltagsfähiges Produkt.
Wer das in Kauf nehmen möchte, bitte da mag jeder anders Denken.
Ich sehe hier bei uns im Ländlichen Raum einen solchen mehrwöchigen Ausfall des KFZ als äusserst kritisch an.
Dies müsste man auch durch die rosa Brille erkennen.
lingley
 

Re: ZOE Probleme die 2-te

Beitragvon BuzzingDanZei » Do 11. Apr 2013, 11:12

lingley hat geschrieben:
Ich sehe hier bei uns im Ländlichen Raum einen solchen mehrwöchigen Ausfall des KFZ als äusserst kritisch an.
Dies müsste man auch durch die rosa Brille erkennen.


Da gebe ich dir vollkommen recht! Das will und kann ich auch nicht kompensieren. Aber so ist es doch gar nicht in diesem Fall, oder?!? Sollte sowas passieren, gehe ich davon aus, dass sich Renault da was einfallen lässt. Bei uns im Tal hat es einen Twizy gegeben, der langfristige elektronische Probleme hatte. Er hat einen kostenlosen Leihwagen bekommen in den ersten Tagen und dann später sogar für einige Wochen einen anderen Twizy, bis das Problem behoben war.
Renault ZOE Intens - schwarz - 17" Felgen
Smart ForTwo Electric Drive - weiß/grün
crOhm mobile Ladebox 2kW bis 28kW, 10m Typ 2 Kabel und genügend CEE Adapter
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2545
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: ZOE Probleme die 2-te

Beitragvon Guy » Do 11. Apr 2013, 11:41

@BuzzingDanzei
Natürlich gibt es häufig Probleme bei der Markteinführung neuer Modelle, das ist die traurige Realität. Leider vernachlässigt so mancher Hersteller seine Pflicht ein neues Produkt ausgiebig zu testen und überlässt dies dem Kunden. Sollte aber nicht so sein.

Wenn jetzt ein kleiner Hersteller in einen neuen Bereich vorstößt, meinetwegen Tesla, dann wäre ich absolut bei dir und würde über so manches Problem wohlwollend hinwegsehen. Die Prozesse sollten zwar auch im kleinen Rahmen stimmen, als neues Unternehmen ist das allerdings nicht immer so einfach.

Renault dagegen ist kein neuer Spieler, sondern ein Automobilkonzern mit über 100-jähriger Erfahrung im Bau von Fahrzeugen. Die sollten eigentlich wissen wie man ein Fahrzeug entwickelt und Probleme vor der Markteinführung löst.

Deshalb erwarte ich, dass der ZOE problemlos, im Rahmen des technisch Möglichen, funktioniert. Ob man nun über kleinere Dinge hinwegsehen mag, in der Hoffnung, dass sie mit einem Softwareupdate oder einem Werkstattbesuch zu lösen sind, muss jeder für sich entscheiden. Ein Bastelstube, bei der man von vorneherein mit Problemen rechnen muss, ist Renault aber nun wirklich nicht. An den Großserienstandards muss sich Renault also schon messen lassen.

Ich finde, es sollte auch in Zukunft weiter offen über Probleme hier diskutiert werden. Auf steigenden Blutdruck bei jedem angeblichen Problem sollte man allerdings schon aus Rücksicht auf seine Gesundheit verzichten ;)

Die letzten Wochen haben gezeigt, dass ich mit meiner Linie eigentlich gar nicht so falsch liege, auch wenn mir deshalb vorgeworfen wurde den Schwanz vor Renault einzuziehen. Ich bin allerdings auch so ehrlich, dass ich mit dem Kauf so lange warte, bis ich sicher sein kann, dass der ZOE das erfüllt was er verspricht.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3469
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast