Problem Reifensensoren

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Problem Reifensensoren

Beitragvon Timelord » Do 21. Apr 2016, 18:29

Servus,

meine Zoe war vor ein paar Wochen beim :D wegen des Problems mit dem Knacksen der C-Säule (Siehe entspr. Thread).
Dabei wurde gleich von Winter auf Sommerreifen gewechselt.

Seit ich meine Zoe wieder habe, schmeisst sie jetzt alle 20 km oder so mit orangenem Schraubenschlüssel auf ein ein Problem hin.
"Reifensoren prüfen" heisst, meine ich, die Meldung. Ich kuck mir morgen nochmal den genauen Wortlaut an wenns wieder auftritt.

Erster Gedanke:
ich hatte 3 Bar in den Winterreifen...die Sommerreifen wurden vom :D aber nur auf 2,6 aufgeblasen. Somit dacht ich, vielleicht müssen sie nur neu angelernt werden. Hab ich gemacht. Meldung weg...20km später kommt sie wieder

Zweiter Gedanke:
Vielleicht ist wirklich was mit dem Reifendruck. Alle Reifen bei mehreren Gelegenheiten gecheckt...alle paletti.

Wat nu? Jemand ne Ahnung was das sein könnte? :Stock: Es nervt nämlich so langsam :evil:
Timelord
 
Beiträge: 264
Registriert: Di 21. Apr 2015, 14:09

Anzeige

Re: Problem Reifensensoren

Beitragvon BED » Do 21. Apr 2016, 18:49

RDKS nicht programmiert?
BED
_____________________________________________________________________________________________
ZOE R240 Intens (zu verkaufen ab 03/2017) | B250e - mit allem außer Tiernahrung und Fußgängerhupe :lol:
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 436
Registriert: So 10. Mai 2015, 00:54

Re: Problem Reifensensoren

Beitragvon Timelord » Do 21. Apr 2016, 18:52

Machen die das nicht automatisch beim Reifenwechsel? Also davon bin ich zumindest bis eben ausgegangen
Timelord
 
Beiträge: 264
Registriert: Di 21. Apr 2015, 14:09

Re: Problem Reifensensoren

Beitragvon Lokverführer » Do 21. Apr 2016, 18:59

Könnte gut sein, dass das deine Werkstatt vergessen hat (sofern keine Klon-Sensoren verwendet werden)
Lokverführer
 
Beiträge: 891
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Problem Reifensensoren

Beitragvon sensai » Fr 22. Apr 2016, 11:06

Sicher RDKS nicht programmiert.

Ich habe meine Winterreifen mit Clonesensoren und 3 Bar gegen die 17" Alus mit mit 2,3 Bar getauscht.
Nach einer 10 km Fahrt zu einer Tanke dort dann die Bolzen nachgezogen und den Reifendruck auch auf 3,0 angehoben.

Dem RDKS war der "plötzliche" Druckverlust vollkommen egal.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung
Thermische Solar für WW und Pool; 12 TLiter Regenwasserspeicher für Garten/WC
Zoe Intens 12/2014 mit 17" TechRun und Folierung
Haus: CCE 16 Rot mit NRGkick BT
Firma: 11 kW Typ 2
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 354
Registriert: Do 23. Apr 2015, 13:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Problem Reifensensoren

Beitragvon novalek » So 24. Apr 2016, 07:57

Timelord hat geschrieben:
Machen die das nicht automatisch beim Reifenwechsel?

Nein, dafür muß auch einen extra-Preis aushandeln - mein Renault-Händler wollte zuzüglich Umstecken und Einlagern erst 45 Euro (also 90 Euro pro Jahr) extra - den habe ich dann auf 15 Euro runtergehandelt.
In meiner freien Reifenwerkstatt um die Ecke, bei denen ich meine original, ungebrauchten SommerNeureifen (ei, wie fein !!) nachträglich wuchten lies, kann man auch umprogrammieren, bei den Kumpels muß ich mir den Spaß mit dem Aushandeln nicht mehr antun (hoffe, die können meine Wintersensoren auch als Klone konfigurieren - mein Renault-Werkstattmann "ich nix wissen").
R240
novalek
 
Beiträge: 1584
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03


Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste